Close

Raubueberfall

Achtung, immer mehr Raubüberfälle: Trainieren Sie mit Ihren Mitarbeitern wie man sich dabei am besten verhält

ls Leserservice bietet die Redaktion von “gastronomie & hotellerie” Ihnen ein kostenlos abrufbares Türschild zu Abschreckung von Ganoven. Die Vorlage “Mehr Sicherheit für das Gastgewerbe” kann per E-Mail angefordert werden: gastro.redaktion@hussberlin.de

Mannheim, 1. Dezember 2016 – Widerstand macht keinen Sinn: Wie man sich richtig bei einem Raubüberfall verhält, legt nun eine Studie der Deutschen Hochschule der Polizei dar. Körperlicher und kommunikativer Widerstand provoziere die Täter nur, heißt es darin. Die Untersuchung ist Pflichtlektüre auch für Hoteliers und Gastronomen, da die Zahl der bewaffneten Raubüberfälle im Gastgewerbe weiterhin steigt.

Read More

Nicht mal im Luxushotel ist man noch sicher: Falsche Polizisten überfalllen US-Star Kim Kardashian in Paris

Paris, 03. Oktober 2016 – Auch 10.000 bis 15.000 Euro je Übernachtungen schützen offenbar nicht vor Überfällen: Kim Kardashian wurde nun im äußerst verschwiegenen No Adress Hotel in Paris überfallen – in ihrer Suite von bewaffneten, als Polizisten verkleideten Gangstern. Bei dem offenbar gut vorbereiteten Coup erbeuteten die Männer Berichten zufolge Schmuck und Juwelen im Wert von mehreren Millionen Euro. Die Gangster hatten die Schauspielerin mit vorgehaltener Waffe bedroht.

Read More

Keine krummen Dinger – Wie ein Hotelangestellter gleich drei bewaffnete Räuber in die Flucht schlägt

Essen, 02. August 2016 – “Das ist ein Überfall!” – Der Blick in einen Pistolenlauf und gleich drei maskierte Gangster beeindruckten einen Mitarbeiter eines Hotels in Essen so gar nicht. Der 27-jähriger Night Auditor ging seelenruhig um die Rezeption herum, da bekamen es die Räuber mit der Angst zu tun.

Read More

Schon wieder Raubüberfalle auf Hotels – So schützen Sie Ihre Mitarbeiter und Betrieb

Mehr Sicherheit im Gastgewerbe - Türschild für Hotels und Restsurants (Grafik: gastronomie & hotellerie)

UPDATE Rüsselsheim/Gelsenkirchen, 09. Mai 2016 – Hotels gelten als leichte Beute: Immer öfter werden Beherbergungsbetriebe überfallen, nun auch in Rüsselsheim und in Gelsenkirchen. In Mannheim wurde heute ein Täter festgenommen; er soll für Raubüberfälle auf Hotels Anfang Mai in Mannheim und in Gelsenkirchen verantwortlich sein.

Read More

Raubüberfall – was nun? Tipps zum professionellen Umgang mit einem schwierigen Thema

Raubüberfälle sind an der Tagesordnung - Foto: BGN

Mannheim – Bundesweit berichten die Medien nahezu täglich von Raubüberfällen auf Gaststätten oder Hotels. Während die Unternehmen wirtschaftlicher Schaden trifft, erleidet das Verkaufspersonal oftmals seelische Verletzungen. Was oft nicht bekannt ist: Überfälle am Arbeitsplatz oder auf dem Arbeitsweg können als Arbeitsunfälle anerkannt werden.

Read More

Raubüberfälle auf Hotels und Restaurants nehmen weiter zu – Schützen Sie Ihren Betrieb, Gäste und Mitarbeiter

Mehr Sicherheit im Gastgewerbe - Türschild für Hotels und Restsurants (Grafik: gastronomie & hotellerie)

Frankfurt am Main/Augsburg – Schon wieder brutale Raubüberfälle: In Frankfurt/Main stürmten Bewaffnete ein Hotel und setzten den Night Auditor mit Pfefferspray außer Gefecht. In Augsburg raubten zwei Pistoleros ein vollbesetztes Restaurant aus. Die Serie der Raubüberfälle auf Gastbetriebe nimmt in ganz Deutschland weiter zu, da meist schlecht geschützte Hotels und Restaurants als sog. weiche Ziele gelten.

Read More

Wie man sich vor Raubüberfällen auf Hotels wenigstens ein bisschen besser schützen kann

Pistole Blick in den Lauf

Die Raubüberfälle auf Hotels nehmen wieder zu. Nach der Sommerpause findent durchschnittlich nahezu täglich ein neuer Überfall statt, wie zuletzt in Köln, bei dem ein Hotelportier von unbekannten Tätern mit einem Schlag mit einer Pistole erheblich verletzt wurde. Die Polizei signalisiert den Hotelbetreibern immer häufiger, dass nachts zuwenig Streifen geschickt werden können – die Sicherheit hängt am seidenen Faden. In der Hotellerie wächst die Angst vor brutalen Überfällen, die meist schwere Folgen für die betroffenen Mitarbeiter haben.

Read More