Serie an Raubüberfällen auf Hotels geht weiter – Warum tun so wenige Hotels mehr für Sicherheit ihrer Gäste und Mitarbeiter

ls Leserservice bietet die Redaktion von “gastronomie & hotellerie” Ihnen ein kostenlos abrufbares Türschild zu Abschreckung von Ganoven. Die Vorlage “Mehr Sicherheit für das Gastgewerbe” kann per E-Mail angefordert werden: gastro.redaktion@hussberlin.de

Hamburg, 09. Dezember 2016 – Der dritte Raubüberfall in wenigen Tagen: Obwohl über elftausend Polizisten in der Stadt aufpassten, gelang es nun wieder Tätern ein Hotel zu überfallen – diesem Mal das Hotel Boston nahe dem Schanzenviertel. Sie kamen in der Nacht zu Freitag, maskierten sich in der Lobby, bedrohten die beiden Rezeptionistinnen und konnten fliehen. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich noch vier Gäste in der Lobby auf.

Hotelsicherheit: Rezeptionisten brauchen mehr Schulungen

Überfallversuch auf Hotel: Täter mit Pistole und Messer wird abgewehrt

Hamburg/Frankfurt am Main, 07. Dezember 2016 – Gleich zwei Raubüberfälle in Hamburg: Während zwei Hotels in der Hansestadt heimgesucht wurden, wird beim „Receptionist of the year“-Wettbewerb der AICR in Frankfurt/Main deutlich: Rezeptionisten brauchen mehr Schulungen in Sachen Hotelsicherheit. Bei dem Elite-Nachwuchswettbewerb konnte gerade mal eine Aspirantin umfassend zu wirksamen Sicherheitsmaßnahmen im Hotel Auskunft geben.

Brutaler Hotelüberfall: Mitarbeiter verletzt – für 400 Euro Beute…

Mehr Sicherheit im Gastgewerbe - Türschild für Hotels und Restsurants (Grafik: gastronomie & hotellerie)

Hamburg, 21. August 2016 – Es wird immer brutaler: Bei einem Raubüberfall auf ein Hotel nahe dem Hauptbahnhof in Hamburg wurde ein Night Auditor in der vergangenen Nacht verletzt. Der mit einer Pistole bewaffnete Täter schlug dem 23-jährigen Hotelmitarbeiter mehrfach ins Gesicht.

Good Morning Hoteliers (81): Bin ich jetzt ein Nestbeschmutzer?

Good Morning Hoteliers (81): Bin ich jetzt ein Nestbeschmutzer?

Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 81:
Heiße, kritische Themen wie Mängel beim Brandschutz und zu wenig Sicherheit vor Raubüberfällen sind in der Hotellerie (leider) an der Tagesordnung. Ich wies darauf in Interviews mit der „Welt“ hin – und wurde prompt auch angefeindet. Bin ich nun ein „Nestbeschmutzer“?

Es wird immer schlimmer: Serie der Raubüberfälle auf Hotels geht immer weiter – Hotel gelten als leichte Beute

Mehr Sicherheit im Gastgewerbe - Türschild für Hotels und Restsurants (Grafik: gastronomie & hotellerie)

Frankfurt/Main – In Mainhattan bekommt man es mit der Angst zu tun: Nur wenige Stunden nach einem erneuten Raubüberfall auf das Welcome Hotel wurde wieder ein Haus behelligt. Wieder wurde ein Hotelmitarbeiter mit einem Messer bedroht. Der Täter entkam mit einigen hundert Euro Beute.

Wie schützt man sich in der Gastronomie ein wenig vor bewaffneten Raubüberfällen?

Berlin – Es wird immer schlimmer: In Flensburg überfallen Gangster ein vollbesetztes Restaurant am helllichten Tag. In Berlin schießen die Täter in die Decke, betäuben Geldtransporteure mit Reizgas und nehmen Spieler am Geldautomaten alles ab. Raubüberfälle auf die Gastronomie sind seit Monaten an der Tagesordnung, bei McDonald’s & Co. kennt man das zu Genüge. Schutz gibt es wenig, aber eben ein bisschen.

Hotel-Überfälle nehmen wieder zu: Neue Fälle in ganz Deutschland – Beute lohnt sich: 2.000 Euro

Pistole Blick in den Lauf

(Berlin/Frankfurt am Main/Dortmund, 31. August 2015) Nach der Sommerpause geht es weiter – leider auch mit der Serie an Raubüberfällen auf Hotels. Am vergangenen Wochenende waren Hotels in Berlin, Frankfurt am Main und in Dortmund betroffen. Offenbar lohnt es sich: Die Beute belief sich in einem Fall auf satte 2.000 Euro. Die Polizei warnt Hoteliers seit einioger Zeit vor den zunehmenden Raubüberfällen und mahnt mehr Sicherheit an.

Saunabrand treibt Hotelgäste nachts auf die Straße – Neue Kriminalfälle in Hotels – Warnungen vor neuen Raubüberfällen auf Hotels

(Büdelsdorf/Laboe/Berlin, 29. Juli 2015) Hochsaison in den Ferienhotels – aber auch ein neue Fälle in Sachen Fire & Crime: In einem Ferienhotel in Schleswig-Holstein mussten gestern nacht 80 Hotelgäste, darunter etliche Kinder, wegen eines Saunabrandes evakuiert werden. In Laboe überraschte ein Hotelmitarbeiter einen Einbrecher und konnte ihn überwältigen. In Berlin ruft nun der Dehoga-Landesverband zu verstärkten Schutzmaßnahmen vor Raubüberfallen auf – per Merkblatt.

Raubüberfälle in Serie: Polizei rät Hoteliers in Berlin zu mehr Sicherheitstechnik

Überfall im Hotel: Moderne Video-Überwachungssysteme können potentielle Täter abschrecken

(Berlin, 28. Februar 2015) Große Besorgnis unter den Hauptstadt-Hoteliers: Die Serie an Raubüberfällen geht weiter. Seit November habe es zwölf Fälle gegeben – und es geht weiter. Paul Kirchenheiter, Chef der Winter-Hotelkette, fordert nun mehr Polizeipräsent. Er höre von zwei bis drei Überfällen pro Nacht, zitierte ihn eine Berliner Tageszeitung.

Strategien für mehr Sicherheit in Hotels

Überfallversuch auf Hotel: Täter mit Pistole und Messer wird abgewehrt

Von Hotel-Sicherheitsberater Florian Horn – Januar 2015

Ein Raubüberfall, eine Bedrohungssituation oder eine körperliche Auseinandersetzung – in allen Bereichen des öffentlichen Lebens, so auch in Beherbergungseinrichtungen, wird schnell der Ruf nach technischen Lösungen und ein Ausbau der Videoüberwachung laut. Doch sind technisch-bauliche Maßnahmen immer eine Maßnahme mit der weitreichendsten Wirksamkeit? Welche Erkenntnisse sind aus der Kriminalprävention zu ziehen und welche Maßnahmen sind tatsächlich am effektivsten?

Wann sorgen Hoteliers endlich für mehr Sicherheit? Schon wieder Raubüberfall auf Tophotel

Nun werden auch Tophotels zunehmend überfallen, wie jüngst das Pullman Hotel Schweizerhof Berlin

(Berlin, 15. Januar 2015) Sie wollen offenbar nicht dazu lernen: Immer öfter werden auch Vier- und Fünf-Sterne-Hotels zum Ziel von bewaffneten Raubüberfällen. Die Serie an Gangster-Stories – gerade aus Berlin – reißt nicht ab. Nach dem Winters Hotel in Mitte war nun das Pullman Hotel Schweizerhof in der City West dran. Was bisher zum Alltag in Fastfood-Restaurants gehörte, erfasst zunehmend die Hotellerie. Neuerdings werden auch Vier- und Fünf-Sterne-Hotels, wie zuletzt das Maritim Bonn (wiederholt innerhalb von drei Monaten), von bewaffneten und maskierten Männern überfallen.

Gangster lieben Hotels – Nun auch Raubüberfälle auf Vier-Sterne-Hotels – Neue Kriminalfälle an den Weihnachts-Feiertagen

Pistole Blick in den Lauf

UPDATE (Bonn/Berlin/Aschersleben/Wien/Stade/Frankfurt am Main, 27. Dezember 2014) Die Welt wird immer grausamer – nun sind auch Vier-Sterne-Hotels von den dramatisch zunehmenden Raubüberfällen betroffen. Nun wurde wieder das Maritim Hotel in Bonn-Königswinter überfallen – zum zweiten Mal innerhalb von dreieinhalb Monaten. Der Täter entkam. In Wien überfiel ein Deutscher das Hotel Beethoven, wurde aber wenig später gefasst. Doch es kam zu etlichen weiteren Überfällen auf Hotels. Dass Gauner und Gangster vermehrt Hotels in Visier nehmen, ist seit vielen Monaten zu beobachten. Der auf Hotelsicherheit spezialisierte TV-Experte Ulrich Jander (www.hotelchecker.tv) warnt seit Langem davor und mahnt mehr Überachungskameras an den Eingängen und Zeitschließtresoren für höhere Bargeld-Bestände an.

Raubüberfälle auf Hotels nehmen zu – Was wird aus den betroffenen Hotelmitarbeitern? Psychotrauma ernst nehmen – Betreuung der Opfer wichtig

Raubüberfälle auf Hotels nehmen zu - Was wird aus den betroffenen Hotelmitarbeitern? Psychotrauma ernst nehmen - Betreuung der Opfer wichtig

(Berlin, 05. November 2014) Trauma nach Bedrohung mit Pistole: Immer öfter werden Hotelmitarbeiter Opfer von Raubüberfällen. In Berlin kam es in den vergangenen Tagen gleich zu zwei schweren Fällen. Jeweils kam ein Mann und bedrohte Hotelangestellte mit einer Feuerwaffe. Oft benötigen die betroffenen Mitarbeiter danach Hilfe. „Extrem belastende Ereignisse, die nicht selten zu einer psychischen Verletzung/Beeinträchtigung bis hin zur manifesten psychischen Erkrankung führen, auch ohne dass Betroffene eine körperliche Verletzung erlitten haben. Ausfallzeiten im Betrieb, mit häufig erheblichen Kosten für das Unternehmen, können dann die Folge sein“, geben die Berufsgenossenschaften Rat.

Immer mehr Überfälle auf Hotels – Tipps zu mehr Sicherheit im Hotel

Pistole Blick in den Lauf

(Berlin/Stuttgart, 22. September 2014) Die Zahl der Raubüberfälle auf Hotels nimmt zu: Kaum eine Woche vergeht ohne neue Fälle in Deutschland. Hotels gelten als besonders unsicher, weiß der auf Hotelsicherheit spezialisierte TV-Experte Ulrich Jander (www.hotelchecker.tv) zu berichten. Allein in den vergangenen Tagen kam es zu drei neuen Fällen in Berlin und Stuttgart.

Schon wieder ein Raubüberfall auf ein Hotel

(Hannover, 08. Juli 2014) Immer häufiger werden Hotels Ziel von Raubüberfällen: Nach einem Fall in Stuttgart traf es nun ein Haus in Hannover. Wieder erbeutete ein maskierter Mann eine nicht unbeträchtliche Summe an Bargeld. Der auf Hotelsicherheit spezialisierte Berater Ulrich Jander (www.hotelchecker.tv) warnt seit Langem vor steigender Kriminalität in Hotels. Raubüberfälle und Einbrüche seien an der Tagesordnung. Den Hoteliers rät er zu aktiver Videoüberwachung von Eingang, Lobby, Rezeption und Hintereingang. Bargeld sollte in Tresoren mit Zeitschaltautomatik aufbewahrt werden. Von Überfällen betroffene Hotelmitarbeiter müssten professionell betreut werden.

Immer mehr Raubüberfälle auf Hotels – Täter kommen immer wieder – Trauma für Hotelmitarbeiter

Pistole Blick in den Lauf

(Hamburg, 11. Juni 2014) Auch in Deutschland nehmen die Raubüberfälle auf Hotels dramatisch zu: Alle paar Tage ist über neue Fälle zu berichten. Nun war erneut das Mercure Wings Hotel in Raunheim nahe dem Frankfurter Flughafen Ziel eines bislang unbekannten Täters. Bei einem anderen Hotelüberfall im Rhein-Erft-Kreis wurde eine junge Hotelmitarbeitern mit einer Pistole bedroht.