Close

Raketen

Hotel-Mitarbeiterin wird bei Feuerwerk der Fuß abgerissen – Hotelier in der Haftung

Blaulicht (Foto: Polizei)

Datteln – Ein furchtbarer Unfall mit Folgen: Bei einem Silvester-Feuerwerk vor dem Resort Jammertal in Datteln wurde eine Hotel-Mitarbeiterin schwerst verletzt. Der 24-Jährigen musste ein Fuß amputiert werden. Nun droht dem Hotelbetreiber weiteres Unheil.

Read More

Silvesternacht: Unfälle und Schäden lassen sich einfach vermeiden – Ratgeber für mehr Sicherheit im Umgang mit Raketen, Knallern und Böllern

(Berlin, 28. Dezember 2014) Jedes Jahr passieren zahlreiche Unfälle in der Silvesternacht. Der Grund: Unvorsichtiges Hantieren mit Böllern und Raketen. Die Folge: Schlimme Verletzungen oder große und kleinere Brände. Trotz umfangreicher Warnungen registrieren die Hausrat- und Wohngebäudeversicherer jedes Jahr zum Jahresende zwischen 11.000 und 12.000 zusätzliche Brände. Allein für diese Feuerschäden leisten die Versicherer regelmäßig 29 Millionen Euro und mehr an ihre Kunden. Dabei lassen sich mit ein bisschen Vorsicht Unfälle und Schäden in der Silvesternacht vermeiden.

Read More

Silvester: Feuerwerk verursacht Jahr für Jahr große Schäden – Welche Versicherung ist für welchen Schaden zuständig? Tipps für den Alltag: Damit das neue Jahr nicht im Chaos versinkt

(Coburg, 31. Dezember 2013) Das neue Jahr beginnt und Millionen Deutsche begrüßen es mit Raketen und Böllern. Nicht selten endet dieses Vergnügen in der Notaufnahme eines Krankenhauses oder mit erheblichem Sachschaden. Wer die Silvesternacht genießen will, dem rät die Huk-Coburg, nur Feuerwerkskörper zu verwenden, die zuvor von unabhängigen Prüfanstalten getestet worden sind.

Read More

Sicherheit an Silvester: Erhebliche Brandgefahr auch in Hotels

(Rüsselsheim, 31. Dezember 2013) In vielen Städten ist zu Silvester „Böller-Verbot“. Darauf weist der aus dem Fernsehen bekannte Hotelsicherheitsexperte Ulrich Jander aus Rüsselsheim hin. Brandgefahren in Ortskernen mit Fachwerkhäusern oder Reetdach gedeckte Häuser sind hier erheblich. Aus diesem Grund haben sich einige Gemeinden dazu entschlossen: Nach den Bestimmungen der ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz ist es aus Gründen des Brandschutzes generell verboten, pyrotechnische Gegenstände in unmittelbarer Nähe von Reet- und Fachwerkhäusern abzubrennen. Wer dagegen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. In Hessen wurde demnach vor vier Jahren ein Feuerwerkverbot für Städte mit vielen Fachwerkhäusern erlassen. In einigen Kommunen drohen hohe Strafen.

Read More