Close

Print

Print verliert im Wettbewerb um Marketinggelder – Hotels setzen zunehmend auf Videos

Videos in Facebook-App starten automatisch

(Wien, 30. August 2014) Die Werbelandschaft befindet sich im Umbruch, die Bedeutung der Individualkommunikation steigt. Inhalt, Emotion und persönliche Ansprache zählen, wenn es um die Kundenansprache geht, künftig deutlich mehr. Für den Travel Industry Club Österreich steht fest, dass sich dadurch auch die Qualifikation, Motivation und das ITK-Verständnis der Mitarbeiter verbessern muss. Sechs Milliarden Euro werden in Österreich jährlich für die Marktkommunikation ausgegeben, davon gehen 3,3 Milliarden Euro in die klassische Werbung. Der Mammutanteil entfällt auf den Handel (64%), in manchen Branchen bis zu 82 Prozent auf Zeitungsinserate. Dialogmarketingausgaben erreichen bereits einen Anteil von 1,5 Milliarden Euro (davon ein Drittel Online), die Eventausgaben 1,2 Milliarden Euro. Experten sind sich darin einig, dass die Ausgaben weiter steigen werden, allerdings überwiegend für Individualkommunikation und zulasten der Printmedien. Das war das Ergebnis einer Podiumsdiskussion im Hotel Le Méridien in Wien.

Read More

Presseschau vom 18. März 2010: Neuer Gegenwind für HRS.de

Wieder Ärger mit HRS.de: Das Kölner Hotelbuchungsportal scheint wieder einmal seine führende Position ausnutzen zu wollen und die Hotelpartner unter Druck zu setzen. Einem Fachbericht zufolge regt sich der Widerstand gegen eine Klausel im Kleingedruckten, das letzt verfügbare Hotelzimmer für sich zu beanspruchen, sofern dies noch auf einem anderen Portal zur Verfügung steht. Dies bedeutet einen erheblichen Eingriff in die unternehmerische Freiheit der Hoteliers. Damit steht eine neuerliche Debatte über die Handelsmacht von HRS.de an: Ist das familiengeführte Portal zu stark geworden? Kann die Führungsstellung durch booking.com und hotel.de gebrochen werden? Dass in dem Kölner Unternehmen nicht alles zum Besten zu stehen scheint, zeigt der Abgang von mehreren wichtigen Manager.

Read More

Presseschau vom 17. März 2010: Neue Masche bei Hotelbetrügern

Im Harz wurde nun eine neue Masche von Hotel-Einmietbetrug aufgedeckt: Angeblich Gäste aus dem Ausland wollen das Zimmer voraus bezahlen – per Scheck. Dabei wird absichtlich ein zu hoher Betrag eingesetzt. Der Vermieter wird gebeten, die Differenz auf ein Auslandskonto zu überweisen. Dann platzt der Scheck …

Read More

Presseschau vom 09. März 2010: Hotelsterne werden endlich einheitlich in Europa

Endlich eine Erfolgsmeldung nach vielen Jahren: Die einheitliche Hotelklassifizierung in Europa nimmt Formen an. Nach mehreren Fachveröffentlichungen berichten nun auch das „Handelsblatt“ und die Nachrichtenagentur AFP über die neue Verlässlichkeit bei den Hoteltsterne. In Frankreich wurde das Klassifizierungssystem kürzlich erneuert, in der Schweiz steht dies zum Jahreswechsel an. Die EU-Harmonisierung ist nicht zuletzt ein Verdient des Hotelverbandes Deutschland (IHA) und den Dachverbandes Hotrec.

Read More

Presseschau vom 08. März 2010: Bewaffneter Raubüberfall auf Grand Hyatt Berlin beherrscht Schlagzeilen

Massenpanik und Verletzte: Am Samstag nachmittag versucht mit Maschinenpistolen und Macheten bewaffnete Täter das Pokerturnier im Grand Hyatt Berlin zu überfallen. Erbeutet wurde nach Medienberichten rund 200.000 Euro, die Täter konnten flüchten und nach Angaben der Veranstalter gab es nur wenige leicht verletzte Teilnehmer. Doch eine wichtige Frage bleibt: Wie konnten die Täter ungehindert durch eine Seitentür in das Tophotel am Potsdamer Platz eindringen. Und warum waren nur sechs Sicherheitsleute bei dem mit 1.000 Teilnehmer und einer Million Euro dotierten Großturnier zugegen?

Read More

Presseschau vom 05. März 2010: Vor der ITB geht es erst einmal um PR

Gut Wetter machen vor der ITB: Die Deutschen wollen angeblich wieder mehr verreisen, die Hoteliers wollen großflächig investieren und selbst bei den Geschäftsreisen soll sich ein leichter Emporschwung bemerkbar machen. Vor der weltgrößten Reisemesse, die am Mittwoch nächster Woche in Berlin startet, geht es vor allem um PR – möglichst positiv auffallen. Aber: Ob sich der viel besungene Aufschwung tatsächlich so einstellt, ist noch nicht erwiesen. Einerseits geht es darum, eine positive Grundstimmung zu erzeugen. Andererseits auch um Realitäten. Noch verzeichnen die großen Reiseveranstalter kein sensationelles Plus bei den Urlaubsbuchungen. Und noch sind die reichhaltig beschriebenen Investitionen der Hoteliers nicht vollständig in Gang gesetzt. Das Hotel- und Reisejahr beginnt mit einem Hoffnungsschimmer. Nicht mehr und nicht weniger.

Read More

Presseschau vom 04. März 2010: Eigene iPhone Apps für Hotels – Wie man mit mobilem Internet mehr Gäste gewinnt

Mobiles Marketing gewinnt an Bedeutung: 8,2 Smartphones mit Internetzugang werden in diesem Jahr schätzungsweise verkauft. Applikationen mit Nutzwert sind hoch im Kurs – auch für Hotelmarketing und Onlinebuchung. Bislang waren eigene „Apps“ z.B. auf dem Apple iPhone nur für Großunternehmen bezahlbar. Nun bringen Travel-Technology-Spezialisten für Giata Hotel-Apps kostengünstig auf den Markt. Auf der ITB Berlin sind diese neuen Gadgets zu besichtigen und zum testen.

Read More

Presseschau vom 03. März 2010: Onlinebuchung bringt das Mehrgeschäft

Ohne Web geht nichts mehr. Nach aktuellen Zahlen von Expedia Deutschland haben die deutschen Hotel vor allem über Internetbuchungen einen Zuwachs an Übernachtungen erreichen können. Der Trend zu Onlinereservierungen – haupsächlichst über die eigene Hotel-Homepage und Buchungsportale wie hrs.de, booking.com und hotel.de – verstärkt sich. Gerade in diesem Jahr wird die elektronische Distribution immer wichtiger werden, da hier Raten rasch angepasst werden und kurzfristige Werbeaktionen erfolgreich umgesetzt werden können. Auf der ITB Berlin werden wieder zahlreiche neue technische Konzepte dazu vorgestellt.

Read More

Presseschau vom 02. März 2010: Accor setzt auf Budget-Boom

Budget boomt: Nun will sich Europas Hotel- und Touristikkonzern Nr. 1 Accor auf die Segmente Economy & Budget konzentrieren. Einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ zufolge sind weitere 50.000 neue Hotelzimmer im Gut&Günstig-Bereich geplant. Offenbar rechnet man nicht damit, das es bei den Geschäftsreisen eine baldige Rückkehr zum alten Ratenniveau geben wird.

Read More

Presseschau vom 01. März 2010 – Heinz Horrmann über Luxushotellerie: Mit Ideen aus der Krise

Die „Hotel Autorität“ spricht Tacheles: Heinz Horrmann, der international renommierte Hotelkritiker, rühmt die deutschen Luxushotels für eine besondere Preispolitik. Trotz schwerer Umsatzkrise und trüber Geschäftsaussichten lobt er die „leisen Versprechen, auch in belegungsschwachen Monaten die Zimmerraten nicht in die Verlustzone abzusenken, wie es einige Ketten bereits praktizieren.“ Den Top 50 Hoteliers rät er, sich auf die ureigenen Stärken als Gastgeber „für Könige, Präsidenten, für die Schönen und den Geldadel, aber ebenso für die Damen und Herren Normalbürger“ zu konzentrieren.

Read More