Close

Preisvergleich

Frankfurter Buchmesse 2013: Hotelpreise steigen bis zu 546 Prozent – Preisvergleich von check24.de

(Frankfurt/Main, 11. September 2013) Knapp einen Monat vor der Frankfurter Buchmesse (9. bis 13. Oktober, Besuchertage am Wochenende, 12. und 13. Oktober) bieten noch 90 Hotels im Umkreis von drei Kilometern zum Zentrum und damit zur zentral gelegenen Messe freie Zimmer an. Trotz der großen Auswahl steigen die Preise für eine Übernachtung um bis zu 546 Prozent. Das günstigste Hotel während der Messe ist 136 Prozent teurer als das günstigste Hotel eine Woche später (18. bis 20. Oktober). Das ergab eine Analyse des unabhängigen Vergleichsportals check24.de. Untersucht wurden die Hotelpreise zur und eine Woche nach der Frankfurter Buchmesse im Umkreis von drei Kilometern zum Zentrum.

Read More

Oktoberfest München: Hotels mit Preisaufschlägen von bis zu 900 Prozent – Auf Flugpreise hat Wiesn kaum Einfluss – Immer mehr inoffizielle Angebote für Oktoberfest-Tische

(München, 11. September 2013) Zum Ende der Urlaubszeit erlebt München seine Hochsaison – das Oktoberfest (21. September bis 06. Oktober 2013). Besucher der Wiesn müssen mit dementsprechend hohen Hotelpreisen rechnen: Bis zu 900 Prozent mehr kostet ein Hotelzimmer im identischen Hotel. Dennoch gibt es noch Hotelangebote für unter 100 Euro pro Nacht – allerdings mit einem weiteren Anfahrtsweg und nur für zeitlich flexible Besucher. Auf die Flugpreise hat das Oktoberfest kaum Einfluss. Etwa drei Wochen vor dem Anstich gab es zum Beispiel aus Berlin noch Flüge ab 150 Euro. Das zeigt eine Check24-Analyse der Münchner Hotel- und Flugpreise für die drei Oktoberfest-Wochenenden sowie jeweils ein Vergleichswochenende davor und danach.

Read More

Städtetrip: Urlauber bevorzugen Hotels mit guten Kundenbewertungen

(München, 10. Juli 2013) Urlauber achten bei der Hotelbuchung auf gute Kundenbewertungen. Von den 30 über check24.de meistgebuchten Hotels in sechs europäischen Metropolen sind 96 Prozent mit mehr als sieben von zehn Punkten bewertet, 60 Prozent mit acht oder mehr Punkten. Durch einen Vergleich verschiedener Hotelportale sparen Verbraucher bis zu […]

Read More

Reisende zahlen in Genf bis zu 40 Euro für ein Club Sandwich – Preisvergleich von hotels.com – Bestes Club Sandwich im InterContinental Hong Kong

(Berlin, 13. Juni 2013) Snacks sauteuer: Laut einer aktuellen Studie von hotels.com hat Genf Paris als weltweit teuerste Stadt für ein Club Sandwich abgelöst. Mit durchschnittlichen Kosten von 23,35 Euro ist der Preis des Leckerbissens in der Schweiz damit fast doppelt so hoch wie in Deutschland. Bei einem so schmackhaften Messinstrument – in der Regel bestehend aus Huhn, Speck, Ei, Salat und Mayonnaise – sollten alle Reisenden noch einmal genau hinschauen: Der jährliche “Club Sandwich Index” (CSI)* von hotels.com gibt nämlich vor den nächsten Trips noch einmal einen wichtigen Hinweis auf die Lebenshaltungskosten im jeweiligen Reiseland.

Read More

Sommerschnäppchen: Übernachtung im Fünf-Sterne-Hotel ab nur 52 Euro

(München, 11. Juni 2013) Den Luxus eines Fünf-Sterne-Hotels zu genießen, muss nicht zwingend teuer sein. Check24.de hat für größtenteils küstennahe Großstädte in Italien, Portugal und Spanien die Hotelpreise untersucht: Bereits ab 52 Euro pro Doppelzimmer genießen Urlauber Anfang September eine luxuriöse Nacht zum Beispiel in einem Fünf-Sterne-Hotel in Porto.*

Read More

Übernachtungen in deutschen Hotels inflationsbereinigt heute billiger als vor 10 Jahren

(Stuttgart, 18. Januar 2013) Die durchschnittlichen Netto-Zimmerpreise deutscher Hotels sind in den vergangenen zehn Jahren inflationsbereinigt gesunken. Dies berichtet die “AHGZ” exklusiv in aktuellen Ausgabe. Sie bezieht sich dabei auf eine Auswertung von Zahlen des Deutschen Hotelverbandes durch die Hotelentwicklungsgesellschaft Schollen. Demnach lag der durchschnittliche Netto-Zimmerpreis (ohne Mehrwertsteuer und Frühstück) […]

Read More

Neue App: Hotelsnapper vergleicht die Preise von 300.000 Hotels weltweit

(München, 18. Januar 2013) Hotelsnapper findet die günstigsten Hotel weltweit – und vergleicht dabei Online-Portale wie HRS, Expedia, Hotel.de, lastminute.de oder Onhotels. Anstatt den Anwender aber mit vielen hundert Treffern zu überfordern, sucht hotelsnapper gezielt nach Unterkünften mit den besten Gästebewertungen und der kürzesten Distanz zum exakt definierten Ziel. Die App gibt es kostenfrei für iPhone, iPad, Windows Phone und Windows 8.

Read More

Video – Urlaubsnebenkosten beim Wintersport: Wo die kleinen Extras zum Luxus werden – ADAC: Preisvergleich lohnt sich, große Spannen zwischen den Orten

(München, 13. Dezember 2012) Die Winterferien werden schnell teurer als gedacht, wenn die kleinen Extras die Reisekasse belasten. So zahlten Urlauber beispielsweise für Spaghetti Bolognese im schweizerischen Zermatt mehr als 18 Euro während sie dasselbe Gericht in Garmisch für unter 7 Euro bekamen. 17 Euro kosteten in Oberstdorf Leihski für einen Tag. Im österreichischen Ischgl zahlte man mit 27 Euro deutlich mehr. Das sind nur einige Beispiele des ADAC Preisvergleichs „Urlaubsnebenkosten“, für den in 24 beliebten Wintersportorten in sieben europäischen Ländern Preise erhoben wurden.

Read More

Neues Benchmark-Tool: hotelscreening.de überwacht Hotelpreise

Neues Geschäftsfeld im Internet: Philipp Dostal, Co-Gründer von hotel.de (gehört zur HRS-Gruppe) startete nun mit seinem ehemaligen Arbeitskollegen Sascha Arndt das Benchmark-Tool hotelscreening.de. Mit dem Rechercheservice können Hoteliers die Preise von Mitbewerbern überwachen.

Read More

Test Vergleichsportale: Nicht alle Portale finden den günstigsten Preis – Testsieger ist Billiger.de vor Idealo.de und Geizkragen.de

Unzählige Shops im Internet bieten identische Produkte – das Superschnäppchen zu finden ist daher oft nicht leicht. Hilfe versprechen Vergleichsportale, die das Netz nach Angeboten durchstöbern und so einen Preisvergleich ermöglichen. Dass hierbei nicht immer der günstigste Preis gefunden wird, zeigt die aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität. Die Markforscher untersuchten zehn bekannte Vergleichsportale in Bezug auf die Preise und die Qualität der Internetseiten. Zwischen den günstigsten Angeboten der Portale lagen teilweise große Spannbreiten mit einer Preisersparnis von durchschnittlich 15 Prozent. Bares Geld ließ sich besonders bei höherpreisigen Produkten sparen. Beim Vergleich der Preise für eine Geschirrspülmaschine ergab sich zum Beispiel eine Preisdifferenz von rund 100 Euro zwischen dem günstigsten und teuersten Angebot, so dass hier eine Ersparnis von rund 20 Prozent möglich war. „Keines der Portale fand bei allen Testanfragen das günstigste Angebot. Für Verbraucher ist es daher empfehlenswert, mehrere Portale für einen Preisvergleich heranzuziehen“, erklärt Markus Hamer, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts.

Read More