Close

Online Travel Agency

Frankreich verbietet Ratenparitätsklauseln per Gesetz – IHA: Wichtiger Schritt für Hotels in ganz Europa, um die Kontrolle über ihre eigenen Angebote zurückzuerlangen

Grafik: Arne Belau/hottelling

(Brüssel/Paris, 10. Juli 2015) Die französische Nationalversammlung hat heute das so genannte „Loi Macron“ endgültig angenommen. Es enthält unter anderem ein Verbot von Ratenparitätsklauseln in den Verträgen zwischen Hoteliers und Online-Buchungsportalen (OTA) und klassifiziert solche Vertragsbeziehungen rechtlich als „Vertretungsmandat“ („mandate contrat“). Dies ist die erste explizite Entscheidung eines Gesetzgebers in Europa, Ratenparitätsklauseln in Verträgen generell zu verbieten. Mit dieser Entscheidung erhalten die Hoteliers in Frankreich endlich ihre unternehmerische Freiheit zurück und können ihren Gästen die Konditionen- und Buchungsvorteile gewähren, die sie für angemessen erachten. Frankreich ist damit neben Deutschland das zweite Land, in dem Ratenparitätsklauseln in den Verträgen der OTA verboten wurden.

Read More

IHA warnt vor neuen AGB von booking.com – Verpflichtende Ratenparitäts-Klausel birgt Risiken

Hoteliers setzen sich gegenüber OTA in Sachen Buchungsprovision allmählich durch - Bei der Ratenparität dagegen herrscht Krieg (Foto: Media Images/fotolia.com)

(Berlin, 29. Juni 2015) Ende letzter Woche teilte Booking.com seinen Vertragspartnern kurzfristig mit, dass das Buchungsportal unbeeindruckt von der Abmahnung des Bundeskartellamts vom 2. April 2015 weiterhin auf seiner Ratenparitätsklausel bezüglich der Hotel-Websites beharre. Setze der Hotelpartner die Zusammenarbeit mit dem Portal nach dem 1. Juli fort, träten die neuen AGB von Booking.com automatisch in Kraft.

Read More

Offensive gegen OTA: Schweizer Hoteliers gründen eigenes Hotelbuchungsportal – IHA will Hotelguide nicht ausbauen

swisshotels.com

UPDATE (Bern/Berlin, 19. September 2014) Die Schweizer Hoteliers gehen voraus: Hotelleriesuisse baut ein eigenes Hotelbuchungsportal auf. Das bisherige Hotelverzeichnis swisshoteldata.ch soll massiv ausgebaut werden und mit einer Buchungsfunktion eine Alternative zu Expedia, Booking & Co. werden. Das Portal startete mit der Domain swisshotels.com im Dezember.

Read More

Buchungsportale wachsen noch schneller – Rennen um Internethoheit – 2014 wird Jahr der Social Media im Hotelmarketing

(London, 16. Dezember 2013) Im Rennen um die Buchungshoheit im Internet wird es eng: Buchungsportale in Europa werden in den nächsten drei Jahren schneller wachsen als andere Anbieter, prophezeit ProCusWright. Besonders mobile Buchungen über Smartphones und Tablets würden zu Zuwächsen von bis zu acht Prozent bis 2015 führen, so eine Studie. Online Travel Agencies (OTA) würden dann rund ein Fünftel aller Reisebuchungen auf sich vereinen.

Read More

Hotel Scores Report: Online Travel Agencies (OTA): Friend or Foe? Despite High Awareness Among Consumers, Majority of Travelers Never Claim Membership in Loyalty Programs by Online Travel Agents

In the past five years, online travel sales have grown from $93-Billion to over $160-Billion, with hotel reservations accounting for almost 40% of this total volume. Online Travel Agency (OTA) websites are responsible for one-third of the online hotel bookings, indicating their importance in the distribution and reservation chain.

Read More

Hotrec fordert Hotelbuchungsportalen dazu auf, unverzüglich auf Paritätsklauseln zu verzichten

(Brüssel, 04. Dezember 2013) Meistbegünstigungsklauseln – namentlich Raten-, Konditionen- und Verfügbarkeitsparität – sind in den Verträgen und AGB der meisten Hotelbuchungsportale verankert, obwohl diese Klauseln im Widerspruch zum EU-Recht stehen und von immer mehr Kartellbehörden und Gerichte in Europa als kritisch eingestuft werden. „Hotelbuchungsportale sollten sich unverzüglich und freiwillig dazu bekennen, ihre Geschäftsbedingungen zu ändern und auf jede Art von Meistbegünstigungsklauseln in bestehenden und zukünftigen Verträgen zu verzichten. Sollten OTAs weiterhin Raten-, Konditionen- und Verfügbarkeitsparität von ihren Hotelpartnern einfordern und durchsetzen, wird Hotrec auf koordinierte Maßnahmen der nationalen und europäischen Wettbewerbsbehörden zu setzen, um das Recht auf unternehmerische Freiheit durchzusetzen, Rechtssicherheit für alle Beteiligten herzustellen und wirtschaftlichen Schaden von der Branche abzuwenden“, stellt Hotrec-Präsident Kent Nyström klar.

Read More

US-Trendreport: Immer mehr Direktbuchungen bei Hotels und Airlines – OTA verlieren Marktanteile

Direktvermarktung lohnt sich: Zwei Drittel aller Online-Reisebuchungen in den USA erfolgen direkt auf den Webseiten der Leistungsträger. Dies ist eine Prognose von PhoCusWright für 2014. Vor zwei Jahren betrug der Anteil der Direktbuchungen noch 61 Prozent. Der Marktanteil der Online Travel Agencies (OTA) werde weiter sinken, so die Trendaussage. Dies wird auch Auswirkungen auf den deutschen Reisemarkt haben. Gerade Hotels versuchen, durch Direktmarketingmaßnahmen gegenüber Buchungsportalen wie hrs.de oder expedia.com wieder an Boden zu gewinnen. Um Direktbuchungen zu stärken, startet die Einkaufsgenossenschaft HGK in Kürze ein eigene Onlinetechnologie mit IBE für Hotel-Websiten, Anbindung an den Google Hotelfinder und eigenem Buchungsportal.

Read More

Hotelmarketing: Google greift nach den Buchungsportalen

Google erweitert den Hotelfinder um ein weiteres Feature, das den führenden Buchungsportalen ein Dorn im Auge sein dürfte. Nun testet Google einen zusätzlichen Navigationspunkt „Rooms“ und bildet darunter alle verfügbaren Zimmerkategorien und die entsprechenden Raten zum angefragten Reisezeitraum an. Darauf macht der Hamburger Hotelmarketing-Spezialist Marc O. Benkert aufmerksam. Bisher wurde im Hotelfinder lediglich der beste Preis für ein Doppeltimmer angezeigt. Der Best-Price für ein Doppelzimmer. „Aus unserer Sicht ist dies ein Frontalangriff auf die aktuellen Geschäftsmodelle der OTAs“, so der Chef der Agentur BE:CON.

Read More

What Every Hotelier Needs to Know: OTA Direct Connects

The distribution landscape is getting more complex every day, with everyone having an opinion on what channels are the best and why. One of the hottest topics is the use of online travel agencies, or OTAs, and how they’ve emerged with creative strategies such as connecting potential guests directly to booking engines. One point is undisputed — OTAs provide a strong marketing channel for a spectrum of operations, including independent brands and smaller properties. One of the real questions hoteliers are asking is if their operations can benefit from OTA direct connects and what the cost will be. The answer isn’t always clear, and a few options need to be considered going forward.

Read More