Close

Macht

Die neue vierte Gewalt – Machtaspekte moderner Medien

Die neue vierte Gewalt – Machtaspekte moderner Medien

Von Tabea Christiane Jost, mynewsdesk.com – In der Medien- und Kommunikationswissenschaft existiert eine nicht enden wollende Debatte über die positiven und negativen, über die bewunderten und gefürchteten Medienwirkungseffekte auf das Publikum. Die Einen bezeichnen die Massenmedien als eine der wichtigen Bedingungen für menschliche Prosperität und Wohlbefinden, die Anderen als Grund für das Ende des Individuums. Die Debatte verschärft sich zunehmend im neuen, “digitalen” Jahrhundert, und erreicht eine neue Dimension, denn heute kann JEDER zum Kommunikator werden und an die Macht der Medien reiten. Das macht die Sache noch komplizierter und sie – die Medien – noch mächtiger, mit Konsequenzen.

Read More

Enthüllungsbuch über Luxushotels: “Hotel Fünf Sterne – Reichtum, Macht und die Leiden einer jungen Angestellten” – Von Hotelfachfrau Stefanie Hirsbrunner – Report bei HOTELIER TV

(Berlin, 23. September 2013) Wenn Tausende von Euros für eine Nacht in einem Hotelzimmer bezahlt werden, erlauben sich die Gäste dort alles. Nicht nur die Verwüstung des Zimmers, sondern auch ein etwas eigenwilliger Umgang mit dem Hotelpersonal gehören offenbar dazu. Stefanie Hirsbrunner hat einige Jahre als Hotelfachfrau in der glanzvollen Welt des berühmtesten Luxushotels Deutschlands gearbeitet und dabei Unfassbares erlebt: Ob sexuelle Übergriffe oder ekelerregende Hinterlassenschaften – im Namen des “Service” darf sich jeder alles erlauben, sei es der Gast oder der Vorgesetzte. Es gibt nichts, was es nicht gibt. “Hotel Fünf Sterne – Reichtum, Macht und die Leiden einer jungen Angestellten” ist brisantes Buch, das den Verlust gesellschaftlicher und moralischer Verantwortung hinter Hotelmauern entlarvt und die Frage aufwirft, wie Moral und Reichtum zusammenhängen.

Read More

Grand Elysee Hamburg startet Anzeigenkampagne in Tageszeitungen – Hotelier Eugen Block: Gegen die Macht der Hotelbuchungsportale – Neuer Anstoß zur Branchendiskussion

(Hamburg, 17. September 2013) Er will ein deutliches Zeichen setzen: Eugen Block, Ausnahmeunternehmer und Eigner des Grand Elysse Hamburg, startete nun für sein 511-Zimmer-Hotel eine umfassende Anzeigenkampagne in großen Tageszeitungen in Deutschland, Dänemark und der Schweiz. Ziel ist es, potentielle Gäste zu Direktbuchungen über die Hotel-eigene Webseite zu bewegen. Damit will Block sein Haus ein Strück weit unabhängiger von mächtigen Hotelbuchungsportalen wie hrs.de, booking.com oder expedia.de machen.

Read More

Hotrec: Google soll Suchergebnisse über Anzeigen stellen – Vormachtstellung von Facebook wird von Internetnutzern kritisch gesehen

(Brüssel/Berlin, 29. Mai 2013) Ohne Web geht nichts: Google, Facebook & Co. können ihre Vormachtstellung im Hotel- und Gastromarketing beständig ausbauen. Doch dagegen regt sich Widerstand. Nun formulierte der europäische Dachverband des Gastgewerbe Hotrec neue Kritik am Geschäftsgebaren von google.com. In einer Stellungnahme an die Europäische Kommission machte der Brüsseler Spitzenverband auf Wettbewerbsnachteile aufmerksam. Dies geschieht mit Blick auf das laufende EU-Wettbewerbsverfahren zu den von Google angebotenen Selbstverpflichtungen. So erwartet das Gastgewerbe zur Vermeidung von Wettbewerbsnachteilen, dass bei Google die organischen Suchergebnisse mit den direkten Verknüpfungen zu den gesuchten Betrieben immer an der Spitze der Suchergebnisse erscheinen und nicht unter lauter Werbeanzeigen und Links zu anderen Google-Diensten untergehen.

Read More

Verbraucherportal bricht alle Rekorde: Produktschwindel.de hat in den ersten Tagen schon über 100.000 Besucher

Woher gerade der große Erfolg in so kurzer Zeit kommt, antwortet Detleff Hasse, Betreiber des Verbraucherportals www.Produktschwindel.de, dass viele Verbraucher wohl offiziellen Portalen der Regierung misstrauen. Zu oft sind sie von Parteien und Ministerien getäuscht und hintergangen worden. Es zeigen ja auch die letzten Wahlergebnisse, welche Frust bei den Verbrauchern herrscht. Keiner glaubt mehr den offiziellen Organen.

Read More