Employer Branding braucht viel Vorarbeit – Interview mit Prof. Stefan Nungesser

Stefan Nungesser

Villach/Kärnten, 21. Februar 2017 – Employer Branding ist ein umfassendes Konzept, das sehr viel früher anfängt und viele Vorarbeiten braucht, bis etwas davon in Form von Broschüren oder Videos sichtbar wird. Dazu sei eine unverwechselbare Identität des Betriebes und der Betreiber notwendig. Im Hintergrundgespräch bei HOTELIER TV & RADIO geht Stefan Nungesser, Professor für Hotelmanagement an der FH Kärnten, auf die Erfolgsfaktoren ein.

Martin Pelz verlässt Adlon Holding – Nach 8 Jahren neue Positionierung in Tophotellerie angestrebt

Martin Pelz

Berlin, 16. Februar 2017 – Martin Pelz verlässt nach acht Jahren die Spitze der Adlon Holding, der Dachgesellschaft des weltberühmten Hotelkomplexes am Brandenburger Tor in Berlin. Der charismatische Geschäftsführer hat die Unternehmensgruppe zum Turnaround geführt und die Gastbetriebe erfolgreich positioniert.

Derag Livinghotels suchen echte Charaktermenschen – Next-Generation-Mitarbeiterkonzept setzt neue Maßstäbe im Employer Branding – Interview mit Chief Marketing Officer Tim Düysen

Tim Bendix Düysen

Hamburg/München, 14. Februar 2017 – Mit echter Imagewerbung und dem Blick für verborgene Talente bringt Tim Bendix Düysen, Chief Marketing Officer der Derag Livinghotels, das Employer Branding nach vorne. Längst sind die Teams aus gelernten Fachkräften und Quereinsteigern gemischt – und das klappt erstaunlich gut, meint Düysen.

Employer Branding für Hotels: Was zu beachten ist – E-Recruiting wichtiger Erfolgsfaktor

Rezidor sucht neue Mitarbeiter: Am 25. Juni 2011 findet im Radisson Blu Hotel Berlin zum ersten Mal in der Geschichte einen „Career & Recruiting Day“ statt

Hamburg/München, 09. Februar 2017 – Motel One ist nun bester Arbeitgeber in der Hotellerie, zumindest nach dem neuesten Ranking von Kununu.com. Aber auch Vorzeigehotels wie Prizeotel und Upstalsboom zählen stets zur Speerspitze in Sachen Employer Branding. Höchst emphatische Führung, flache Hierarchien und viel Eigenverantwortlichkeit sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren. Da gibt es zuweilen Schwierigkeiten mit der Gewerbeaufsicht, die statische Arbeitsplätze – statt Home Office – und penibel ausgefüllte Stundenzettel verlangen.

Tophoteliers brauchen mehr Selbstvertrauen – Wie man Employer Branding richtig macht: Über 300 neue Bewerbungen – Interview mit Klaus-Michael Schindlmeier vom Best Western Plus Hotel Palatin Wiesloch

Klaus Michael Schindlmeier

Wiesloch, 24. Januar 2017 – „Hotellerie ist Zukunft“, propagiert Klaus Michael Schindlmeier, GM des Best Western Plus Hotels Palatin Wiesloch, und rät Hoteliers zu mehr Selbstvertrauen. Nur dies bringe das verdiente Image als Chancengeber und Traumkarrierefabrik zurück. Sein einzigartiger Kurs in Sachen Employer Branding trägt Früchte: Im vergangenen Jahr gingen knapp 250 Bewerbungen bei ihm ein. Zu Beginn dieses Jahres waren es bereits 60 neue. Im Hintergrundgespräch bei HOTELIER TV & RADIO redet er – mal wieder – Klartext!

Wie man ungewöhnliche Mitarbeiter im Hotel motiviert – Interview mit Peter van Rossen

peter-van-rossen

Hamburg, 27. November 2016 – Ehrliche und proaktive Mitarbeiterförderung ist offenbar „ aus der Mode geraten“, sagt Peter van Rossen, Cluster General Manager bei Marriott. Doch dies sei seit der Gründung von 1927 bei Marriott schon immer ein sehr wichtiges Unternehmensziel gewesen. Im Interview mit HOTELIER TV berichtet aus dem Hintergrund bei einem ernsten Thema, der Talentförderung.

So ticken Ihre Azubis: Junge Menschen mit Sorge vor zunehmendem Nationalismus – Generation What bleibt betont weltoffen – Traumkarriere in Hotellerie mit Hospitality Leaders managen

Generation What

Mainz, 16. November 2016 – In der Hotellerie gibt es keinen Nationalismus, da soviel Menschen aus allen Teilen der Welt Zukunft und berufliche Aufstiegschancen im Tourismus finden. Eine Traumkarriere steht jedem offen, z.B. mit „Hospitality Leaders“. Nationalismus ist in der sog. Generation What, den 18- bis 34-Jährigen total out.

Digitalisierung: Jeder vierte Angestellte fühlt sich noch unsicher – Mitarbeiter möchten die Zukunft stärker mitgestalten

Digitaler Wandel: Jeder vierte Angestellte fühlt sich noch unsicher - Infografik: Porsche Consulting

Stuttgart, 15. November 2016 – Ist der künftige Kollege vielleicht ein Roboter? Oder erledigt ein computergesteuerter Automat anspruchsvolle Aufgaben, die bisher nur Menschen bewältigen konnten? Bei einem Teil der Arbeitnehmer bestehen noch Skepsis und Unsicherheit, oft hervorgerufen durch einen Mangel an Informationen: Jedem vierten Angestellten in Deutschland wäre es am liebsten, wenn sich sein Arbeitsplatz durch den digitalen Wandel nicht verändern würde.

Mitarbeiter in Hotels werden immer älter – 50 Plus im Team ist voll normal – Nachwuchskräfte wollen vor allem flexiblere Arbeitszeiten

heute-chef-lehrling-simon-kreyenpoth-general-manager-seinem-hotel_78130

Berlin, 15. November 2016 – Die Menschen werden immer älter und arbeiten länger. Die voraussichtliche Lebensarbeitszeit in der Europäischen Union lag 2015 bei durchschnittlich 35,4 Jahren und war damit um 1,9 Jahre länger als im Jahr 2005. Dies gab Eurostat nun an. Für die Hotellerie und Gastronomie bedeutet dies, dass sog. 50-Plus-Kräfte in den Teams Normalerscheinungen sein werden.

Die jungen Leute wollen mehr Freizeit – Ingo C. Peters zur Motivation von Mitarbeitern in Hotels – Warum Deutschlands Tophotels die Initiative „Fair Job Hotels“ starten

Ingo C. Peters, Hotelier des Jahres 2014

Hamburg/Frankfurt am Main, 26. Oktober 2016 – Die jungen Leute wollen Freizeit, verlässliche Planungen der Arbeitszeit. Das steht bei der Motivation der besten Talente im Hotel im Vordergrund. Darauf weist Ingo C. Peters, General Manager des Fairmont Hotels Vier Jahreszeiten Hamburg, im Interview bei HOTELIER TV hin.

So werden Sie ein echter Hospitality Leader – Weltweit führende Karriereplattform für Führungskräfte in Tophotellerie und Spitzengastronomie bringt die Digitalisierung im Employer Branding entscheidend voran

So werden Sie ein echter Hospitality Leader - Weltweit führende Karriereplattform für Führungskräfte in Tophotellerie und Spitzengastronomie bringt die Digitalisierung im Employer Branding entscheidend voran

Hongkong/Hamburg, 11. Oktober 2016 – Karrieren werden heute digital die Wege geebnet: Hospitality Leaders hat sich als weltweit führende Plattform für Nachwuchs- und Führungskräfte im Hotel- und Gastronomiemanagement entwickelt. Mit Tausenden Nutzern – stark steigend – und namhaften Partnern aus der Luxushotellerie (Fairmont, Kempinski, 25 hours Hotels, Hyatt) ist http://www.hospitality.pro/ bereits heute die erste Adresse für Profi-Gastgeber.

50 Jahre im Job, 35 Jahre bei Dorint – Interview mit Ulrich Schweitzer

Ulrich Schweitzer

Köln/Hamburg, 11. Oktober 2016 – Er ist ein Hotelveteran mit Charisma und großem Einfluss: Ulrich Schweitzer, Vice President Business Development bei Dorint, will nun tatsächlich in den (Un)Ruhestand treten. Im aktuellen Interview erinnert er sich an seinen Werdegang: 50 Jahre in der Branche, davon 35 Jahre bei Dorint. Was für eine Traumkarriere!

Berufseinstieg: Toptalente wünschen bessere Digitalausbildung während des Studiums

Frustrated office manager overloaded with work.

Düsseldorf, 26. September 2016 – Deutschlands Toptalente finden den Erwerb von Digitalkenntnissen während des Studiums entscheidend für einen gelungenen Berufseinstieg. Rund 90 Prozent der High Potentials bewerten diese Kompetenz als wichtig bis sehr wichtig. das gilt auch für die Hotellerie.

Eigene Akademien sorgen für den besten Nachwuchs im Hotelmanagement – Interview mit Michael Lidl von Treugast

michael-lidl

Hamburg, 20. September 2016 – Mit eigenen Akademien sorgen Hotelketten für den richtigen Nachwuchs: Steigenberger ist seit Jahrzehnter Vorreiter mit der eigenen Hoteluni in Bad Reichenhall. Aber auch Motel One, H-Hotels und nun auch A&O haben eigene Studienplattformen geschaffen. Darauf macht Michael Lidl, geschäftsführender Partner der Treugast Solutions Group, im Interview mit HOTELIER TV & RADIO aufmerksam

Top Hotel Jobs im neuen Westin Hamburg Elbphilharmonie – Interview mit General Manager Dagmar Zechmann

Dagmar Zechman 1 - The Westin Hamburg - credits Patrick Lux

Hamburg, 18. August 2016 – Große Hotelkarriere beginnen an geschichtsträchtigen Orten – Im neuen Wahrzeichen Hamburgs, der Elbphilharmonie, eröffnet am 4. November das Westin Hotel. General Manager Dagmar Zechmann stellt nun das Team zusammen.

Flüchtlinge sind eher Arbeitskräfte von übermorgen – Wer sichert die Zukunft in Hotellerie und Gastronomie?

Flüchtlinge lösen Personalprobleme in Gastronomie

Wien/Berlin, 05. Juli 2016 – Die Nachricht aus Österreich macht zuversichtlich: An der Wiener Berufsschule Gastgewerbe wurde eine Klasse für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge eröffnet und neun junge Leite haben nun auch eine Ausbildungsstelle im Gastgewerbe gefunden. Immerhin. Hierzulande wird klar: (Junge) Flüchtlinge sind allenfalls Arbeitskräfte von übermorgen.

Wird der #Brexit zum #Bregret für die Hotelmitarbeiter in Großbritannien?

Brexit - Foto: Pixabay

London, 27. Juni 2016 – Arbeiten in England? Sehr gerne! Was zu einer Hotelkarriere als wichtige Erfahrung dazu gehört, könnte bald zum Riesenproblem werden. Sollte Großbritannien tatsächlich in absehbarer Zeit aus der Europäischen Union (EU) aussteigen (#Brexit), würde dies wahrscheinlich für tausende Hotelmitarbeiter zum Verlassen des Landes führen.

Marriott warnt vor neuen Betrugsversuchen – Dieses Mal bei den eigenen Mitarbeitern

Marriott Career

Bethesda/Maryland, USA, 23. Juni 2016 – Das sog. Scamming geht weiter: Marriott International warnte nun weltweit die eigenen Mitarbeiter vor Betrugsversuchen per Telefon. Anrufer geben sich als HR-Manager aus und bieten Hilfe bei der Beschaffung von Arbeitserlaubnissen und Visa an – gegen geld natürlich. Seit etlichen Monaten ist der US-Hotelkonzern Zielscheibe von betrügerischen Anrufen, zuletzt bei zahlreichen Gästen in den USA, Kanada und Australien.

Tophotelier Philip Borckenstein von Quirini plädiert für mehr Gehalt für Kellner und Köche – Klartext: „Hotellerie hat einen teilweise bescheidenen Ruf“

Philip Borckenstein von Quirini

Hamburg, 20. Juni 2016 – „Es liegt an uns Direktoren, jetzt die Wende hinzubekommen!“ – Der Appell von Tophotelier Philip Borckenstein von Quirini, Chef der beiden Hamburger Hotels Hafen Empire Riverside und Hafen Hamburg, ist deutlich: Die Bezahlung für Köche und Kellner in der Hotellerie sei zu niedrig. Tariflich empfehlene 1670 Euro brutto für einen gelernten Berufseinsteiger seien „unfair“, so der Senkrechtstarter. Borckenstein von Quirini wurde mit gerade mal 33 Jahren Direktor des Grand Elysee in der Hansestadt und ist heute General Manager der Fraatz-Bartels-Gruppe.

Good Morning Hoteliers (90): Traumkarrieren in der Hotellerie – das ist das Ziel!

Good Morning Hoteliers (90): Traumkarrieren in der Hotellerie - das ist das Ziel! Hören Sie hier meine neueste Audio-Kolumne bei HOTELIER TV& RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-90-traumkarrieren-in-der-hotellerie-das-ist-das-ziel

In eigener Sache – Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 90:
Traumkarrieren in der Hotellerie, das ist noch immer möglich. In kaum einer anderen Wachstumsbranche weltweit kann man der Tristesse der Provinz entfliehen und schnell aufsteigen. Wer sich ins Zeug legt und Sprachen lernt, kommt rasch voran. Das muss man voranstellen: Die großartigen Möglichkeiten für nahezu Jedermann! So sieht die wunderbare Welt der Hotellerie aus – Traumkarrieren sind an der Tagesordnung. So muss die überfällige Imagekampagne nun lauten!