Close

Investoren

Ist der China-Hype in der Hotellerie schon wieder vor dem Ende? Müssen sich chinesische Investoren zurückziehen?

Waldorf Astoria NYC - Bald kein Luxushotel mehr? (Foto: Hilton Worldwide)

Peking, 01. August 2017 – Viel Geld aus China war lange gern willkommen: Doch die Investitionen chinesischer Konzerne könnten bald zu Ende sein. Mehreren Medienberichten zufolge übt die chinesische Regierung u.a. auf die Versicherungsgruppe Anbang erheblich Druck aus, das Auslandsgeschäft zu verkaufen und die Erlöse wieder ins eigene Land zu schaffen. Dies würde auch erhebliche Auswirkungen auf die Hotellerie und Touristik haben.

Read More

Ferienhotels für Investoren genauso spannend wie Businesshotels

A-ja Resort, Warnemünde

(Berlin, 17. Juli 2015) Resorts sind so ertragreich wie Stadthotels: Beim Netto-Umsatz pro verfügbarem Zimmer (Revpar) liegen profilierte Ferien- und Business-Hotels in etwa gleich auf. Der Revpar beträgt dabei 53 Euro bei Ferienhotels versus 55 Euro bei Business-Hotels. Daneben bieten Zusatzleistungen in der Ferienhotellerie ein hohes Umsatzpotenzial: Während der reine Logisumsatz pro verfügbarem Zimmer (Revpar bei 53 Euro liegt, ist der durchschnittliche Gesamtumsatz pro Zimmer (Trevpar) in der Ferienhotellerie signifikant höher (103 Euro). Dies geht aus einer neuen Studie von Treugast und Deutsche Immobilien hervor.

Read More

Crowdinvesting für Fünf-Sterne-Resort Weissenhaus Grand Village & Spa an der Ostsee

(Weissenhaus/Ostsee, 12. Juli 2014) Versprochen werden vier Prozent fest Verzinsung: Für den Ausbau des jüngst eröffneten Resorts Weissenhaus Grand Village & Spa in Schleswig-Holstein startete nun ein Crownfunding. Eigentümer und Hotelier Henric Buettner investierte bereits 65 Millionen Euro in das Luxushotel in exklusiver Strandlage. Sehen Sie ein Hotel-Porträt bei HOTELIER TV: http://www.hoteliertv.net/weitere-tv-reports/crowdinvesting-für-fünf-sterne-resort-weissenhaus-grand-village-spa-an-der-ostsee

Read More

Dorint: Konkurrenten warten auf Zusammenbruch – Großes Interesse an Businesshotels in Köln, Frankfurt am Main, Hamburg, Berlin und Zürich

(Köln, 04. April 2014) Die Geier kreisen schon: Unter finanzstarken Konkurrenten werde ein Zusammenbruch von Dorint erwartet, berichtete nun ein Hotelmarkt-Insider. Insbesondere die gut gehenden Businesshotels u.a. in Köln (3), Frankfurt/Main (2), Hamburg, Berlin (2) und Zürich (kürzlich eröffnet) seien interessant.

Read More

Hotel-Investoren in bester Stimmung: Serviced Apartments das nächste Investment-Produkt – Investment Barometer erstmals erstellt

(Berlin, 03. März 2014) Am Hotelimmobilien-Markt herrscht eine gute Investment-Stimmung. Investoren, Eigentümer und Projektentwickler sehen den nächsten Monaten optimistisch entgegen. Das ist ein Ergebnis des “Investment Barometers”, das von hospitalityinside.com und Union Investment erstmals erstellt wurde.

Read More

Immobilienfonds investieren zunehmend in Hotels

(Berlin, 04. Dezember 2013) Hotelinvestments in Deutschland haben in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. In den ersten neun Monaten 2013 seien 1,1 Mrd. Euro in Hotelimmobilien investiert worden – damit sei das Vorjahresergebnis um 75 Prozent übertroffen worden. Dies ergeben Marktuntersuchungen von Scope Analysis.

Read More

Grand Hotel Heiligendamm: Neue Investoren haben Kaufpreis noch immer nicht bezahlt – Letzte Frist bis 29. Juli 2013

(Heiligendamm, 19. Juli 2013) Dem Insolvenzverwalter reißt bald der Geduldsfaden: Abermals erhöht Jörg Zumbaum Druck auf die neuen Investoren des – offiziell noch immer insolventen – Grand Hotel Heiligendamm. Bis 29. Juli hätten die Berliner Palladio AG und die Investitionsgesellschaft De & De Holding GmbH noch Zeit, die rund 29,5 Millionen Euro zu entrichten, ließ er per Nachrichtenagentur dpa wissen. Sei bis zum 31.7., 24 Uhr der Kaufpreis nicht entrichtet, werde er vom Vertrag zurücktreten.

Read More

Insolventes InterContinental in Hamburg: 20 Investoren haben Interesse

(Hamburg, 17. November 2012) Ende Januar 2012 muss ein neuer Hotelbetreiber da sein: Die insolvente Grod Hotel GmbH, noch Betreiberin des InterContinental Hamburg, kann nur noch bis zum 31. Januar 2013 agieren. Bis zu diesem Zeitpunkt werden die rund 140 Mitarbeiter noch bezahlt – per Insolvenzgeld. Sven-Holger Undritz, vorläufiger Insolvenzverwalter […]

Read More

Investoren- & Analystentreffen in Peking: Marriott International präsentiert Expansions- und Einnahmeprognosen bis 2014

Auf seiner ersten Präsentation vor Analysten und institutionellen Investoren in China am 19. Juni 2012 prognostiziert der börsennotierte Hotelkonzern Marriott International für die Jahre 2012 bis 2014 eine Steigerung der weltweiten Einnahmen pro verfügbarem Hotelzimmer in Höhe von sechs bis acht Prozent. Dies soll bis 2014 zu einem verwässerten Gewinn von 2,45 bis 2,85 US-Dollar je Aktie führen. Laut Plan verfügt der Konzern dann über 4.000 Hotels in 90 Ländern und damit über bis zu 105.000 Zimmer mehr als zum aktuellen Zeitpunkt.

Read More