Close

Inland

Deutsche reisen gerne sicher im eigenen Land

Nürnberg – Deutsche schätzen das eigene Land und meiden unsichere Urlaubsziele. Das Sicherheitsgefühl im eigenen Land und die schöne Landschaft sind die wichtigsten Gründe für Deutschland als Reiseziel Nummer eins. Als Verkehrsmittel in den Urlaub werden Auto, Bus oder Bahn meist aus praktischen Gründen gegenüber dem Flugzeug bevorzugt. Wenn es an die Urlaubsplanung geht, setzen die Deutschen auf Bewährtes: Mehr als die Hälfte (55 Prozent) zieht die Heimat für ihren Urlaub ernsthaft in Betracht. Damit liegt Deutschland an der Spitze der Reiseziele. Die Studie des GfK Vereins, für die rund 1.000 Personen in Deutschland befragt wurden, zeigt aber auch: Wer sich für einen Urlaub im eigenen Land entscheidet, legt Wert auf Sicherheit.

Read More

Deutschland bleibt beliebtestes Reiseziel für Autourlauber – Hotelmarketing auf Zielgruppe ausrichten

(München, 16. Februar 2015) Das eigene Land steht bei deutschen Autourlaubern nach wie vor hoch im Kurs. Laut einer aktuellen Auswertung des ADAC liegt Deutschland mit 36 Prozent unangefochten an der Spitze der beliebtesten Urlaubsländer. Der ADAC hat dafür mehr als 1,5 Millionen Autoroutenanfragen seiner Mitglieder ausgewertet, die sich im Jahr 2014 in den ADAC-Geschäftsstellen touristisch beraten und die Route planen ließen.

Read More

Deutschland-Tourismus wächst mit Gästen aus dem Ausland – Minus im Juli

(Wiesbaden, 11. September 2014) Die gute Nachricht zuerst: Der Deutschland-Tourismus wächst weiter, jedoch nur dank ausländischer Gäste. In den ersten sechs Monaten des Jahres erhöhte sich die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 235,2 Millionen. Davon entfielen 42,2 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland (+5%) und 193,0 Millionen auf inländische Gäste (+1%). Dies teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

Read More

Tourismus: Gäste aus dem Ausland bleiben wichtigster Motor – Rückgang bei Inlandsübernachtungen

(Wiesbaden, 08. Mai 2014) Im ersten Vierteljahr blieb die Zahl der Gästeübernachtungen mit 73,3 Millionen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum nahezu unverändert. Dies teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit. Davon entfielen 60,0 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland (-1%) und 13,3 Millionen auf ausländische Gäste (+5%).

Read More

Inlandstourismus 2013: 1% mehr Gästeübernachtungen

(Wiesbaden, 10. Februar 2014) Im Jahr 2013 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 410,8 Millionen Übernachtungen von in- und ausländischen Gästen. Damit wurde ein neuer Rekordwert erreicht. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von ein Prozent gegenüber dem Jahr 2012. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland blieb mit 339,2 Millionen im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland stieg um vier Prozent auf 71,6 Millionen.

Read More

Tourismus-Boom in Hamburg: +10% mehr Übernachtungen – 25 neue Hotels in Bau

(Hamburg, 31. Dezember 2013) Für Hamburg geht ein weiteres Rekordjahr zu Ende: Allein in den ersten zehn Monaten des Jahres verzeichneten die Hotels der Hansestadt zehn Prozent mehr Übernachtungen als im Jahr zuvor. Die Zahl der Gäste stieg in diesem Zeitraum um 5,9 Prozent. Ihre durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 2,0 Tage. Für den Tourismus war 2013 ein Boomjahr: In Hamburg fand u.a. die Lions Club International Convention mit 23.000 Teilnehmern aus der ganzen Welt statt. Zudem lockten die Internationale Bauausstellung und Internationale Gartenschau zahlreiche Tagesgäste an die Elbe. Der Tourismuszuwachs fördert auch zahlreiche neue Hotelbau-Projekte: Derzeit entstehen 25 neue Hotels in Hamburg.

Read More

Mehr Gäste aus dem Ausland treiben Tourismus an – Weniger Übernachtungen deutscher Gäste

(Wiesbaden, 08. November 2013) Ohne den Zuwachs an ausländischen Gästen wäre es mau im Tourismus: In den ersten neun Monaten des Jahres nahm die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf 322,8 Millionen zu. Davon entfielen 266,8 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland (+0%) und 56,0 Millionen auf ausländische Gäste (+4%). Dies teilte das Statistische Bundesamt (Destatis, Wiesbaden) mit.

Read More

Kräftiger Zuwachs im Inlandstourismus: 4% mehr Übernachtungen im Juli 2013 – Deutsche verbringen vermehrt Urlaub im eigenen Land

(Wiesbaden, 10. September 2013) Sattes Plus im Inlandstourismus – die Deutschen bleiben vermehrt im eigenen Land: Im Juli 2013 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 49,5 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von vier Prozent gegenüber Juli 2012.

Read More

Inlandstourismus im 1. Halbjahr 2013: Gästeübernachtungen auf Vorjahresniveau

(Wiesbaden, 08. August 2013) – Im ersten Halbjahr 2013 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 181,5 Millionen Gästeübernachtungen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, entspricht dies in etwa dem Niveau des ersten Halbjahres 2012.

Read More

Deutschland braucht mehr Werbung für Tourismus: Tourismus-Entscheider der fordern Imagekampagne im Ausland

(Frankfurt/Main, 22. Juli 2013) Höhere Prioritäten für den Hochwasserschutz im Reiseland Deutschland. Angesichts der wachsenden Bedeutung des Tourismus für den Standort Deutschland fordert die deutsche Reiseindustrie ein stärkeres Eingreifen des Bundes bei den Maßnahmen zum Schutz gegen Hochwasser und Überschwemmungen. Auch wenn die neuerliche Jahrhundertflut im Juni 2013 nur einige Regionen mit touristischer Infrastruktur vornehmlich im Süden und Osten Deutschlands betroffen hat, so müsse die Bundesregierung jetzt nach Auffassung von Entscheidern der deutschen Reiseindustrie an verschiedenen Stellen handeln.

Read More