Close

Green Washing

Reiseveranstalter müssen soziale Verantwortung erlebbar machen – Corporate Social Responsibility unverzichtbar für Geschäftserfolg

Der Travel Industry Club Austria lud zu einer Diskussion über die Vor- und Nachteile ökologischen und sozialen Handels (CSR) ins Hotel Le Meridien. V.l.n.r. Stephanie Blutaumüller (Ecpat), Cornelia Kühhas (Naturfreunde Internationale), Marion Stemmler (Accor Hotels), Kerstin Dohnal (Destination: Development), Karin Huber-Heim (csr and communication) , Harald Hafner (TIC Austria), Eva Buzzi (Rail Tours Touristik) und Astrid Winkler (Ecpat). (Foto: TIC Austria/Christian Mikes)

Wien, 27. September 2016 – Corporate Social Responsibility (CSR) ist kein Selbstzweck, sondern richtig umgesetzt eine große Chance, die Profitabilität eines Unternehmens zu verbessern. Die Ergebnisse sind messbar in Kennzahlen und damit eine Voraussetzung für die zukunftsorientierte strategische Unternehmensplanung. Welchen Beitrag CSR zum Geschäftserfolg leistet und wie man damit Kunden begeistern kann, haben CSR-Experten und Branchenkenner im Rahmen einer Veranstaltung des Travel Industry Club Austria im Wiener Hotel Le Meridien diskutiert.

Read More