Close

Gemeinden

Hotels für Flüchtlinge: Kommunen haben Vorkaufsrecht

Frankfurt/Main – Nach ersten Beschlüssen zur vorübergehenden Beschlagnahmung von Immobilien (wie in Hamburg und Bremen), können Städte und Gemeinden auch ihr gesetzlich festgelegtes Vorkaufsrecht bei Veräußerungen von Hotels anwenden. Darauf macht der TV-Hotelexperte Ulrich Jander, Mitglied des Expertenpools von gastronomie & hotellerie, aufmerksam.

Read More

Rheinland-Pfalz: Kommunen dürfen Tourismusbeitrag erheben

Berlin führt Bettensteuer ein - 5% ab 1.1.2014

(Mainz, 08. Juli 2015) In Rheinland-Pfalz sollen künftig alle Kommunen mit Aufwendungen für den Fremdenverkehr auch einen Tourismusbeitrag erheben können. Der Ministerrat hat einem entsprechenden Gesetzesentwurf zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes zugestimmt. „Zukünftig soll es allen Gemeinden möglich sein, einen Fremdenverkehrsbeitrag zur Refinanzierung ihrer Aufwendungen für die Herstellung, Verwaltung und Unterhaltung ihrer Fremdenverkehrs- und Kureinrichtungen zu erheben – ungeachtet der Anerkennung als Fremdenverkehrsgemeinde, Erholungs- oder Kurort“, sagte Innenminister Roger Lewentz.

Read More

Flüchtlinge in Hotels – Städte und Gemeinden stärker unter Druck – Lohenendes Geschäft für Hoteliers

UPDATE (Frankfurt am Main/Köln/Düsseldorf, 27. August 2014) Immer mehr Asylsuchende strömen nach Deutschland: Bei der Suche nach Wohnungen mieten deutsche Städte und Gemeinden auch immer wieder Hotels wie zuletzt in Hamburg und in Bautzen an; wir berichteten. Für Hotelbetreiber in ganz Deutschland wird dies zum lohnenden Geschäft.

Read More

Schleswig-Holstein: Weg frei für Tourismusabgaben in allen Städten – Zusätzliche Bettensteuer verboten

(Kiel, 23. Juni 2014) Alle Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein mit hohem Gäste-Aufkommen können künftig eine Tourismus-Abgabe erheben. Dioes hat der Landtag in Kiel mehrheitlich beschlossen. Die von der Landesregierung vorgelegten Änderungen am Kommunal-Abgabengesetz und an der Gemeindeordnung wurden damit verabschiedet. Bislang konnten lediglich die 185 anerkannten Kur- und Erholungsorte des Landes eine Fremdenverkehrs-Abgabe verlangen. Für Städte wie beispielsweise Flensburg, Lübeck und Kiel galt dies trotz einer Vielzahl an Touristen nicht.

Read More

Schwarzfahren in Deutschland: Höheres Bußgeld von 60 Euro soll abschrecken – 253.000 Straftaten allein im Jahr 2012

(Leipzig, 29. Mai 2014) Allein im Jahr 2012 beliefen sich die Verluste an Ticketgebühren durch Schwarzfahrer bei den öffentlichen Verkehrsbetrieben und Taxi-Unternehmen auf rund 250 Mio. Euro. Über eine Viertelmillion Delikte (253.312) wurden angezeigt. Diese alarmierenden Zahlen rufen nun die Politik auf den Plan. Das Bußgeld für erwischte Schwarzfahrer soll von bislang 40 Euro auf 60 erhöht werden. Laut Großer Koalition würden die 40 Euro nicht einmal die Kosten für die Kontrolleure decken. Auf Basis der mehr als 250.000 angezeigten Delikte wären aber auch nur rund 15 Mio. Euro Bußgeld-Einnahmen die Folge.

Read More

Wegweisendes Urteil gegen Bettensteuer – Oberverwaltungsgericht Münster untersagt Dortmund Erhebung der Matratzenmaut

(Münster/Dortmund, 24. Oktober 2013) Ein wegweisendes Urteil gegen die Bettensteuer fällte nun das Oberverwaltungsgericht Münster. Damit wird der Stadt Dortmund zunächst die Erhebung einer Beherbergungsabgabe für privat veranlasste Übernachtungen untersagt. Dagegen kann die Stadt Dortmund Beschwerde erheben, über die das Bundesverwaltungsgericht entscheidet. Interessant ist die Begründung der Richter: Die Erhebung einer Beherbergungsabgabe für entgeltliche private Übernachtungen sei zwar grundsätzlich möglich, nicht aber als Steuerschuld des Unternehmers, wie es die Dortmunder Satzung regele.

Read More

Global Week of Service: Rund 300.000 Mitarbeiter von Hilton Worldwide in 90 Ländern und Territorien helfen ehrenamtlich in Gemeinden

Vom 11.-18. November machen Mitarbeiter von Hilton Worldwide in 90 Ländern und Territorien bei der ersten Aktionswoche der Global Week of Service (Weltweite Service-Woche)-Initiative des Unternehmens mit. Im Rahmen dieses Events werden Hunderte von Projekten in aller Welt stattfinden. Die rund 300.000 Mitarbeiter des Unternehmens, vereint durch ihr Engagement für Gastfreundschaft und Service, legen dabei als ehrenamtlich Helfer bei Projekten und Veranstaltungen in ihren lokalen Gemeinden selbst Hand an.

Read More

Urteile des Bundesverwaltungsgerichts liegen vor: Kommunale Bettensteuern faktisch vom Tisch

Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig hat den Prozessbeteiligten in Sachen Bettensteuern in Bingen und Trier nach der Urteilsverkündung am 11. Juli 2012 am vergangenen Freitag auch die schriftlichen Urteilsbegründungen zugestellt. Darin stellt das BVerwG fest, dass die Erhebung von Bettensteuern auf dienstlich veranlasste Übernachtungen in jedem Fall rechtswidrig ist, auch dann, wenn die Übernachtung mit privaten Unternehmungen verknüpft wird. Das Gericht hat daher die entsprechenden Satzungen wegen Verstoß gegen Bundesrecht für unwirksam erklärt. Der Dehoga Bundesverband und Hotelverband Deutschland (IHA) sehen mit der nun vorliegenden Urteilsbegründung kommunale Bettensteuern deutschlandweit faktisch vom Tisch.

Read More

Bettensteuer teilweise verfassungswidrig: Städte machen Rückzieher – Hoteliers fordern Rückzahlungen

(Berlin, 12. Juli 2012) Das Bettensteuer-Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes entwickelt sich zum Fiasko für die deutschen Städte und Gemeinden. Der Hessische Rundfunk berichtete nun, die Stadtverwaltung von Darmstadt habe die Erhebung der Bettensteuer – gilt hier seit Ende 2010 – sofort gestoppt. “Jetzt werde geprüft, ob die Steuer den Auflagen des […]

Read More

Bettensteuer nach Urteil vor dem Aus?

(Berlin, 12. Juli 2012) Ein guter Tag für die Hotellerie: Nach dem gestern am Spätnachmittag bekannt gewordenen Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes, die in immer mehr Städten und Gemeinden eingeführte Bettensteuer sei teilweise verfassungswidrig, wird bereits spekuliert ob diese Zwangsabgaben rund zwei Jahre nach der ersten Einführung in Köln generell vor dem […]

Read More