Close

Gefahr

Checkliste: Wie sicher sind Hotels in Deutschland? – Aktionsplan bei Krisenfällen

Angst vor Terror in der Gastronomie (Foto: Sevenheads/Pixabay)

Frankfurt/Main, 26. Januar 2017 – Immer häufiger werden Gefährder enttarnt, konkrete Anschlagspläne vereitelt. Bevorstehende Faschingsumzüge werden mit Betonpollern gesichert. Auch Hotels sind erheblich gefährdet, weiß der auf Hotelsicherheit spezialisierte Branchenexperte Ulrich Jander von einer aktuellen Sicherheitskonferenz zu berichten.

Read More

Reisewarnung vor Terror in Europa: Kommen jetzt weniger zahlungskräftige Gäste aus den USA?

Der Hotelmarkt Deutschland wächst weiter: Berlin ist mit 32 Hotelbau-Projekte Spitzenreiter (Foto: Brandenburger Tor/visitBerlin)

Washington D.C./Berlin, 01. Juni 2016 – Schlägt der IS wieder zu? Die USA warnen nun ihre Bürger vor Reisen nach Europa, gerade im Sommer und zur Fussball-Europameisterschaft. Ist nun ein Einbruch bei den wichtigen Übernachtungen mit zahlungskräftigen Amerikanern zu erwarten?

Read More

Selfies können tödlich sein: Fotos gefährden die Gesundheit – über die zweifelhafte Kunst, das ultimative Selfie zu inszenieren

Waghalsige Selfies können tödlich sein (Foto: Axa Travel Assistance)

London – Schwerwiegende Verletzungen durch riskante Selfie-Manöver nehmen kontinuierlich zu.Der weltweit zu beobachtende Trend, für ein einzigartiges Erinnerungsfoto Risiken schlichtweg zu ignorieren oder sich gar in Lebensgefahr zu begeben, fordert seinen Tribut. Die Medien berichten regelmäßig über tragische und auch tödlich ausgehende Selfie-Unfälle.

Read More

Hotelpools auch in Deutschland wirklich sicher?

Bad Orb – Auch in deutschen Schwimmbäder kommen Kinder zu Schaden oder ertrinken fast: Der Eltern-Prüfverein Paurents 4 Safety checkt Schwimmbäder in aufwändigen Verfahren und berät bei der Nachrüstung der Anlagen. Nun wurde das Prüfsiegel “Golden Lucas” erstmals in Deutschland verliehen – an die Toskana Therme in Bad Orb.

Read More

Gefahr im eigenen Hotel: Bei Überfällen und Einbrüchen nicht eingreifen

Pistole Blick in den Lauf

(Rüsselsheim, 19. März 2015) Das kann schwer nach hinten losgehen: Greifen Hotelmitarbeiter bei Einbrüchen und Überfällen ein, drohen schwere Verletzungen. Wie zuletzt in Hamburg: Hier wollten zwei Hotelangestellte einen Einbrecher im NH Hotel Norge nahe dem Messegelände festhalten. Dieser wehrte sich mit Pfefferspray – die Folge: die Hotelangestellten mussten ins Krankenhaus. „Die Hemmschwellen der Ganoven wird immer niedriger“, warnt der auf Hotelsicherheit spezialisierte TV-Experte Ulrich Jander (www.hotelchecker.tv). Jeden Tag finden durchschnittlich zwei Überfälle auf Hotels in Deutschland statt. Oftmals sind die Täter bewaffnet, mit Messern, Baseballschlägern, Elektroteasern oder Pfefferspray.

Read More

Alarmplan für Deutschland: Sind auch Hotels gefährdet?

Polizei Bundespolizei GSG9

(Berlin, 09. Januar 2015) Die Ereignisse in Frankreich schlagen über: Einem Bericht des “Spiegel” zufolge habe das BKA einen Alarmplan für Deutschland in Kraft gesetzt. Die Sicherheitsbehörden in Bund und Ländern seien angewiesen worden, schnellstmöglich die aktuellen Aufenthaltsorte islamistischer Gefährder oder von relevanten Personen aus ihrem Umfeld zu ermitteln. Die Kontrollen sollten grundsätzlich verdeckt verlaufen, berichtete der “Spiegel”.

Read More

Immer mehr Bahnreisende werden Opfer von Diebesbanden – 2013 mehr als 14.000 Diebstähle in Zügen – Steigerung von rund 22 Prozent

Dieb im Hotel (Foto: Jeancliclac/Fotolia.com)

(Mainz, 24. Oktober 2014) Immer mehr Bahnreisende in Deutschland werden Opfer von Diebesbanden. Wie die Bundespolizei auf Anfrage des ARD-Politikmagazins “Report Mainz” jetzt mitteilte, stieg die Zahl der Diebstähle in Zügen von 11.602 Fällen im Jahr 2012 auf 14.112 Fälle im Jahr 2013. Dabei handelte es sich um eine Steigerung von rund 22 Prozent. Die Zahl der Reisenden der Deutsche Bahn AG nahm nach Angaben einer Sprecherin des Konzerns im gleichen Zeitraum lediglich um rund 4 Prozent zu.

Read More

Alle gegen Airbnb: Geschäft mit Ferienwohnungen höhlt Markt für Mietwohnungen aus – Große Konkurrenz für Hotels und Serviced Apartments – Chancen für Hotellerie?

(Berlin, 25. Juli 2014) Die Internet-Revolution macht nicht halt: Airbnb.com ist das seltene Beispiel, wie ein neuartiges Vertriebsystem eine etablierte Branche kräftig durcheinander wirbeln kann. Welche kreative Zerstörungskraft die sog. Shareconomy entwickeln kann, ist beireits Musik sowie TV und Filmen (Streaming) zu beobachten. Die Möglichkeit, über eine weltweit bekannte Vertriebsplattform einzelne Zimmer oder kleine Wohnungen tageweise zu vermieten, trifft international den Zeitgeist und das Bedürfnis der Bevölkerung, einen Zusatzverdienst zu erzielen.

Read More

Gesundheitsgefahr durch Schiffsabgase: Feinstaub noch schädlicher als bisher angenommen

(Mainz, 13. Mai 2014) Feinstaub kann über die Lunge direkt in den Blutkreislauf gelangen. Wie genau sich Schiffsabgase auf menschliche Zellen auswirken, haben Forscher des “Virtuellen Helmholtz Institutes” um Professor Ralf Zimmermann in Labors der Universität Rostock erstmals im biologischen Versuch gezeigt. Darüber berichtet die “ZDF-Zoom”-Dokumentation “Schmutzige Schifffahrt” am Mittwoch, 14. Mai 2014, um 22.45 Uhr.

Read More

Die nächste industrielle Revolution: Airbnb ist das neue Booking – Unternehmenswert höher als bei US-Hotelketten – Große Gefahr oder neue Chancen für Hotels ?

(San Francisco/USA, 14. April 2014) Airbnb ist längst eine große Gefahr für die traditionelle Hotellerie: Das US-Portal für Privatzimmer-Vermietung steht weltweit für die nächste industrielle Revolution. Immer schneller wachsend – Jahresumsatz zuletzt geschätzt 250 Millionen US-Dollar – bietet Airbnb mehr als 600.000 Übernachtungsmöglichkeiten in 192 Ländern und soll Medienberichten zufolge bereits jetzt – vor einem erwarteten Börsengang – einen Unternehmenswert von etwa zehn Milliarden US-Dollar darstellen. Zum Vergleich: Die börsennotierte Hotelkette Hyatt hat einen Marktwert von 8,4 Milliarden US-Dollar. Allein New York City habe Airbnb der Hotellerie im vergangenen Jahre rund eine Million Übernachtungen weggeschnappt. Nach eigenen Angaben haben die angeschlossenen Zimmer- und Apartmentvermieter im Big Apple für 632 Millionen US-Dollar Umsatz gesorgt und damit 4.500 Arbeitsplätze gesichert.

Read More