Wie halten Sie es mit der AfD? Hausverbot für eine Bundestags-Partei? Grundsatzentscheidungen über demokratischen Gebaren in Hotellerie und Gastronomie nötig

Hausverbot auch für manche Bundestagsabgeordnete?

Berlin/Köln/Hamburg, 20. September 2017 – Alles deutet auf ungewohntes politisches Szenario hin: Die AfD könnte die drittstärksten Fraktion im neuen Bundestag stellen. Die Kontroversen um die Rechtsaußen-Partei setzt Hoteliers und Gastronomie neu unter Druck: Entspricht es demokratischen Gepflogenheiten, einer Partei, die im höchsten Parlament vertreten ist, (weiterhin) Hausverbot zu erteilen?

BA-Vorstandsmitglied Becker: Wir brauchen mehr qualifizierte Ausländer – Zuwanderungsgesetz soll bei zunehmenden Fachkräftemangel auch in Hotellerie und Gastronomie gegensteuern

Berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Gastronomie und Hotellerie / Screenshot: Deutsche Welle

Berlin, 20. September 2017  – Ohne mehr qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland wird es wohl nicht gehen: Diese im Wahlkampf nicht unprovokante These wird nun von der Bundesagentur für Arbeit (BA) erneut vorgetragen. Die BA fordert von der nächsten Bundesregierung ein Zuwanderungsgesetz und klare Regeln für den Zuzug qualifizierter Ausländer. „Damit können wir steuern, dass mehr qualifizierte Arbeitskräfte zu uns kommen“, sagte Vorstandsmitglied Raimund Becker dem Wirtschaftsmagazin „Capital“.

Digitalisierung in der Gastronomie kommt mit internationalen Gästen voran – Wie man mit dem Smartphone auf der Wiesn bezahlt

Wiesn digital: Mit Blue Code bargeldlos zahlen auf dem Oktoberfest München (Grafik: Blue Code)

München, 16. September 2017 – Manche Gastronomen sperren sich noch immer: Kartenzahlung wird immer öfter von Gästen verlangt, aber längst nicht in jedem Gastbetrieb auch praktiziert. Auf der Wiesn, einem der internationalsten Volksfeste, wird in diesem Jahr die Digitalisierung im Gastgewerbe entscheidend vorangebracht. Bezahlen mit dem Smartphone und auch Trinkgeld geben ist mit der „Blue Code“-App neuer Standard.

Studie: 31 Prozent der Gastronomen nutzen digitale Technologien, Potenzial hoch – EHL-Lehrstuhl „Metro Chair of Innovation“ analysiert Nutzung digitaler Lösungen in der Gastronomie

Wie schnell geht es mit der Digitalisierung in Hotellerie und Gastronomie wirklich voran?

Lausanne/Düsseldorf, 13. September 2017 – Die erste Studie des Metro Chair of Innovation wartet mit neuen Erkenntnissen zum Technologieeinsatz von Hotellerie und Gastronomie in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien auf. Wie nutzen Restaurants digitale Lösungen – oder warum verzichten sie darauf? Wie sehen ihre Anforderungen aus? Und wieso lohnt es sich, die Digitalisierung einer noch sehr analog verhafteten Branche voranzutreiben? Jetzt gibt es Antworten darauf.

Emoji immer populärer: Kommunikation mit lustigen Icons neuer Trend in Hotellerie und Touristik – Hospitality Leaders bringt weltweit erste Hotel-Emoji

Hamburg, 05. September 2017 – Prizeotel macht damit Marketing und Kayak und Booking setzen voll auf Chatbots: Emoji sind voll im Trend. Unter Millennials ist die Kommunikation mit lustigen Icons, die ganze Wörter ersetzen, voll angesagt. Dabei werden immer mehr verschiedene Emoji eingesetzt, um sich beispielsweise zu verabreden, kurze Mitteilungen zu senden oder seiner Gefühlslage Ausdruck zu verleihen. Für die Hotellerie und Gastronomie gibt es nun auch eigene Emoji, kostenlos vom Karriere-Netzwerk Hospitality Leaders zum Download bereit gestellt (https://www.hospitality.pro/2017/deutsch/weltweit-ersten-emoji-fur-hotellerie-und-gastronomie-download-kostenlos/).

Immer mehr Fachkräfte fehlen: Mit Qualifizierung und Weiterbildung auf Digitalisierung vorbereiten – Mehr Vereinbarkeit von Beruf und Familie schaffen – Mehr und bessere Kommunikation – Komplizierte Titel und hemmende Hierarchien abschaffen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Immer wichtiger zu Mitarbeitergewinnung und -bindung!

Hamburg/Berlin, 31. August 2017 – Der klassische Fall: Die Mitarbeiter sind weit überwiegend zufrieden, doch das mittlere Management (Abteilungsleiter) gibt die wichtigen Informationen des Hoteldirektor nicht oder nur teilweise weiter. Was wie ein Lehrstück aus dem Schulbuch anmutet, ist noch immer Alltag auch in bestens beurteilten Betrieben. Ein klarer Fall für neue Kommunikation, am besten ohne Hemmungen durch Hierarchien. Für die künftige Teamführung und Mitarbeitermotivation muss in Zeiten prekärer Personalsituation signifikant neu gedacht werden.

Hotellerie und Gastronomie am Pranger: „Flopberufe“ und neue Enthüllungsberichte über schwere Missstände bei Ausbildung – Prekäre Personalsituation sorgt für Existenznöte – Wann lernt man wieder, dass vorbildliche Mitarbeiterführung das A und O der Branchen sind? Was für erfolgreiches Employer Branding nötig ist

Traumberuf Koch? Ein Film zeigt die Härten des Alltags in Deutschlands Spitzenküchen - Heute bei HOTELIER TV: http://www.hoteliertv.net/sterneküche-chefköche

Berlin, 30. August 2017 – Täglich gibt es neue Negativschlagzeilen: Die Ausbildungs- und Personalsituation im Gastgewerbe ist ein heißes (Wahlkampf)Thema. Kaum ein Tag vergeht ohne Schreckensberichte über Existenznöte, Betriebsschließungen und -einschränkungen durch fehlende Köche und Kellner und angeblich schlechte Bezahlung bei Schichtarbeit. Vorläufiger Höhepunkt ist der unrühmliche Titel „Flopberufe“ mit Jobs in Hotels und Restaurants. Warum nur, hat man es soweit kommen lassen? Der demographische Faktor – immer weniger junge Leute, die überwiegend studieren wollen anstatt eine klassische Berufsausbildung zu machen – wirkt sich für etliche Branchen negativ aus; just im Gastgewerbe seien noch weitere Fehler wie fehlende Anerkennung für Nachwuchs und Mitarbeiter „hausgemacht“, wird unter Branchenexperten zugegeben.  Reingegrätscht Pauchalverunglimpfungen durch die NGG – kürzlich „warnte“ ein NGG-Büro in Oberbayern vor der Arbeit im Gastgewerbe und sprach von „Abzocke“ – verstärken den Imageschaden nur.

Good Morning Hoteliers (143) – Wir porträtieren Ihre besten Nachwuchstalente

Good Morning Hoteliers (143) #GMH – Wir porträtieren Ihre besten Nachwuchstalente - Hören Sie meine neueste Kolumne bei #HOTELIERTV & RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-143-wir-portratieren-ihre-besten-nachwuchstalente

In eigener Sache – Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 143:
Unternehmen Sie etwas gegen die negativen Schlagzeilen: Setzen Sie auf strategisches Employment Branding und fördern Sie gezielt Ihre besten Nachwuchstalente. Bei Hospitality Leaders, dem weltweit führende Karriere-Netzwerk für Hotellerie und Gastronomie (www.hospitality.pro), porträtieren wir Ihre besten Hoffnungsträger; E-Mail mit Vorschlägen bitte an: carsten@hospitalityleaders.com

Gehaltskampf geht in neue Runde: 2000 Euro für ungelernten Koch – Neue Strategie im Employer Branding in Hotellerie und Gastronomie nötig

2000 Euro für ungelernten Koch

Hamburg/Wien, 23. August 2017 – Versehen oder Kalkül? Ein Restaurant in Österreich bietet nun 2.000 Euro Gehalt für einen Koch – ohne Ausbildung, d.h. angelernt. Damit geht der Gehaltsk(r)kampf in eine neue Runde. Seit Jahren versuchen Gastbetriebe in Österreich und auch der Schweiz mit höheren Gehältern Fachkräfte – und nun auch offenbar arbeitswillige Branchenfremde – anzuwerben.

Wachwechsel in der Digitalisierung: Namhaftes PR-Portal und Reservierungssystem für Gastronomie vor Übernahme

Berlin, 21. August 2017 – Digitalisierung ist, wenn althergebrachte Geschäftsprozesse konsequent entschlackt und auf digitalem Weg erheblich beschleunigt werden. Dies war in den vergangenen Jahren im Gastgewerbe eindrucksvoll an den Beispielen von pregas.de und tabledennis.de zu beobachten. Das bekannte Presseportal und das dazugehörende Reservierungssystem für Restaurants steht nun vor einer Übernahme. Wie aus unterrichteten Kreisen in Berlin zu erfahren ist, sollen mehrere Verhandlungsrunden bereits erfolgt sein.

Good Morning Hoteliers (142) – Das große Gastro-Sterben

Good Morning Hoteliers (95): Ehrlichkeit ist das neue Cool – Warum gefälschte Hotelsterne der Hotellerie noch mehr schaden - Hören Sie hier meine neueste Audio-Kolumne bei HOTELIER TV& RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-95-ehrlichkeit-ist-das-neue-cool

Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 142: 
Die Not macht erfinderisch: Gegen das große Gastro-Sterben helfen nur kluge Einfälle in punkto Selbstbedienung wie z.B. Cocktails selbst mixen als Event. Die Karriere in Hotellerie und Gastronomie muss auch sexy gemacht werden: mit Dienstrad, mehr Geld, garantierter Weiterbildung und einem spannenden Jobimage. Aus dem einfachen Koch wird da der „Master of Gaumensex“ oder „Director of Aphrodisiakum“ une eben ein „Dompteur hungriger Wölfe“.

Der nächste politische Angriff kommt bestimmt: Arbeitsbedingungen in Hotellerie und Gastronomie weiterhin im Kreuzfeuer der Politik – Wahlkampf auf Kosten des Image?

Akuter Köchemangel zwingt immer mehr Gastbetriebe zu massiven Einschnitten oder gar Aufgaben (Foto: Pixabay)

Berlin, 31. Juli 2017 – Bis mindestens Ende September steht das Gastgewerbe im Kreuzfeuer: Arbeits- und Ausbildungsbedingungen in Hotels und Restaurants werden zum Wahlkampfthema stilisiert. Der nächste politische Angriff wird von den Linken kommen; deren Bundestags-Fraktion bereitet offenbar entsprechendes vor.

Was Gäste wirklich wollen: Highspeed-Wlan läuft nicht ohne vernünftige Netzwerkanlage – Digitalisierung in Hotellerie und Gastronomie braucht Internet-Hotspots

Mönchengladbach, 30. Juli 2017 – Die leidige Störerhaftung ist Geschichte. Damit gibt es in der Hotellerie kein Argument mehr, auf vernünftiges Wlan zu verzichten. Damit alles einwandfrei läuft, kann aber auch eine Modernisierung der Hardware wichtig sein.

Großer Verlust für das Gastgewerbe: Trauer um Marie Luise Rühmann

Marie Luise Rühmann (Foto: privat)

Hamburg, 27. Juli 2017 – Ganz überraschend ist die 64-jährige Hotelmeisterin Marie Luise Rühmann nach kurzer schwerer Krankheit Mitte Juli verstorben. Ihr Leben stand seit jeher im Zeichen der Hotellerie und Gastronomie.

Good Morning Hoteliers (140) – Lehrjahre SIND Herrenjahre, da werden die Weichen gestellt

Good Morning Hoteliers (140) #GMH – Lehrjahre SIND Herrenjahre, da werden die Weichen gestellt - Hören Sie meine neueste Kolumne bei #HOTELIERTV & RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-140-lehrjahre-sind-herrenjahre-da-werden-die-weichen-gestellt

Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 140:
Die Branche am Pranger: Thema Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie ist längst Wahlkampfthema, mit Negativschlagzeilen und Pauschalurteilen von Gewerkschaften. Doch obacht: So wird ein wichtiger Jobmotor zerschossen! Andererseits: Schwarze Schafe gehören branchenintern identifiziert und mit der richtigen Mischung aus Druck und Beratung/Betreuung eingenordet… Vorzeige-Hotelier Klaus-Michael Schindlmeier kommentierte dazu treffend: „Lehrjahre SIND Herrenjahre, da werden die Weichen gestellt. Wir müssen und ändern – sofort und gnadenlos ändern!“

Good Morning Hoteliers (139) – Catch me if you can, sagen Bewerber heute

Good Morning Hoteliers (139) #GMH – Catch me if you can, sagen Bewerber heute - Hören Sie meine neueste Kolumne bei #HOTELIERTV & RADIO: https://soundcloud.com/hoteliertv/good-morning-hoteliers-139-catch-me-if-you-can-sagen-bewerber-heute

Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 139:
Die Youngsters von heute können sagen: Catch me if you can… Weil Ihre Onlineprofile per Jobmatching gefunden werden – Nicht sie suchen einen Job, sondern die Stellenanzeige sucht die passenden Bewerber. Idealerweise funktioniert das vollautomatisch – und die Bewerber updaten ihre Profile immer wieder per Messenger-Chatbot – mit nur ein paar Klicks und kurzen Texten. So geht Recruiting heute!

Wo kommen neue junge Mitarbeiter her? Zuwanderung von ausländischen Arbeitskräften soll vereinfacht werden – Endlich Hilfe für Hotellerie und Gastronomie?

Jeder zweite Refa- und Koch-Azubi bricht Ausbildung in der Gastronomie ab

Berlin, 07. Juli 2017 – Die Personallage ist prekär: Immer mehr Gastbetriebe müssen die Speisekarten und Öffnungszeiten einschränken. Nun soll die Zuwanderung ausländischer Arbeitskräfte erleichtert werden. Nach Plänen von CDU und CSU will die sog. Westbalkanregelung als Gesetz generell verankert werden. Dann dürfen Menschen von außerhalb der EU zum Arbeiten nach Deutschland kommen, sofern schon vor der Einreise ein Arbeitsvertrag mit einem deutschen Arbeitgeber vorliegt. Allerdings sind auch hierbei mehrere Monate Wartezeit einzuberechnen.

Wlan-Gesetz zur Störerhaftung endlich durch – Trotz Vorbehalte gegen neue Regelungen künftig Rechtsunsicherheit für Hotels

UPDATE Berlin, 26. Juni 2017 – Die Störerhaftung fällt endlich: In nahezu letzter Minute einigte sich die Große Koalition auf die Novellierung des Telemediengesetzes. Damit werden Passwort-freie Internet-Hotspots in Hotels und in der Gastronomie rechtssicher. Zuletzt stand die Gesetzesnovellierung auf der Kippe. 

Die große Angst der Hotellerie und Gastronomie vor Ideen-Sparring: Wie man blitzschnell und erfolgreich auf neue Trends reagieren kann

Werbetherapeut Alois Gmeiner: Der Sparringspartner steht bereit

Wien, 16. Juni 2017 – Neue verrückte Ideen? In meinem Hotel? In meinem Restaurant? Ja, schon aber… was werden da wohl die Nachbar sagen und die wenigen Stammgäste und…? Für den Wiener „Werbetherapeuten“ Alois Gmeiner sind das alles nur Ausreden, er hat eine klare Meinung dazu: „Pfeif‘ drauf, was die anderen denken, denn nur der Erfolg gibt einem Recht! Ich bin der Ideen-Sparrings-Partner für Unternehmer. Jeder Boss muss es mit mir aufnehmen. Ich bringe Gastronomengehirne zum Glühen. Denn nur ungewöhnliche und verrückte Ideen bringen heute schnelle Bekanntheit und Zusatzumsatz.“

Mitarbeitermangel hemmt Hotellerie beim weiteren Aufschwung

Wanted: Fachkräftemangel hemmt Unternehmen (Foto: People Grow Personalberatung / Bigstock)

Berlin, 13. Juni 2017 – Die Lage ist ernst: Drei Viertel der Betriebe in Hotellerie und Gastronomie sind in ihrem weiteren Wachstum durch fehlende Mitarbeiter gehemmt. „Küchen- und Servicepersonal dringend gesucht“, ist zum Standardplakat an immer mehr Gastbetrieben geworden. Der Fachkräftemangel zementiere sich als Top-Risiko, berichtet die DIHK. Erstmals sehe mehr als jeder zweite Betrieb seine Geschäftsentwicklung durch den Fachkräftemangel gefährdet. Dabei werden im Gastgewerbe auch in diesem Jahr tausende neue Jobs geschaffen.