Close

Frits van Paasschen

Starwood Hotels wechselt CEO: Frits van Paasschen scheidet aus – Interimsvorstand wird Adam Aron

Adam Aron

(Stamford/US-Bundesstaat Connecticut, 17. Februar 2015) Überraschender Abgang nach sieben Jahren: Frits van Paasschen ist als CEO, President und Director von Starwood Hotels & Resorts zurückgetreten. Neuer Interimsvorstand ist Adam Aron, Mitglied des Starwood-Direktoriums seit 2006. Nun soll intern wie extern nach einem neuen CEO gesucht werden. Dies teilte der US-Hotelkonzern heute mit. Grund für die “einvernehmliche Trennung” sei Medienberichte zufolge Unzufriedenheit über die zu langsame Expansion.

Read More

Starwood Hotels & Resorts verlegt Hauptquartier nach Indien – für einen Monat

Frits van Paasschen - TV Interview

(Neu-Delhi/Indien, 01. Oktober 2014) Nach China und den Vereinigten Arabischen Emiraten geht es nun nach Indien: Starwood Hotels & Resorts Worldwide verlegt sein Hauptquartier im März 2015 nach Neu-Delhi und Mumbai – für einen Monat. Dies kündigte CEO Frits van Paasschen nun in einem TV-Interview an.

Read More

Starwood Opens 71 Hotels and Signs Most New Hotel Deals since Pre-Crisis

(Stamford/Connecticut, USA – 27 December 2012)–Starwood Hotels & Resorts Worldwide today announced that, despite ongoing macroeconomic and geo-political uncertainty, 2012 was a year of the most deal signings since before the global economic crisis. Before year-end, the company expects to have signed in excess of 125 new hotel management and franchise agreements, surpassing last year’s deal signings by approximately 13 percent.

Read More

Starwood Hotels/Hilton: Klage eingestellt – Hilton darf geklaute Marke nicht verwenden und wird dabei überwacht

Hilton gibt klein bei: In dem langem Rechtstreit um die angeblich geklaute Lifestyle-Hotelmarke „Denizen“ lässt Starwood Hotels & Resorts Worldwide nun die Klage fallen. Dies gab Starwood-CEO Frits van Paasschen am Hauptsitz des Unternehmens in White Plains/New York bekannt. Hilton werde nun von offiziellen Gerichtsvertretern dabei überwacht, dass auch Markenbestandteile nicht anderweitig verwendet würden. Weitere Inhalte der Einigung seien vertraulich, heißt es.

Read More