Close

Fleisch

Geflügelpest: Mitarbeiter von Hotels sollten vorsichtig mit toten Tieren sein

Die Ernährungsberaterin Franca Mangiameli und NRW-Verbraucherschützer Bernhard Burdick genießen Hähnchenbrust süß-sauer mit Sesam – zubereitet von TV-Sternekoch Christian Henze (Mitte). (Foto: ZDG)

Frankfurt/Main, 09. Dezember 2016 – Totes Geflügel tritt nun auch vermehrt auf Grundstücken von Hotels, Gasthäusern und Restaurants auf. Mitarbeiter sollten bei der Entsorgung besonders vorsichtig sein, heißt es in amtlichen Hinweisen.

Read More

Good Morning Hoteliers (82): Wer gewinnt in den Star Wars der Gastronomie? Das Fleisch-Imperium oder die Veggie-Rebellen?

Carsten Hennig (Foto: privat)

Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 82:
Wer gewinnt in den Star Wars der Gastronomie? Das Fleisch-Imperium oder die Veggie-Rebellen? Vielleicht keiner, denn die neueste, offizielle Ernährungsempfehlung der DGE spielt nur augenscheinlich den Beef-Protagonisten in die Hände. Was zwar nicht explizit gesagt wurde, aber erneut allzu deutlich wird: Flexitarier, Softie-Vegetarier und Hardcorde-Veganer muss man doch ernst nehmen und eine ausgewogene Speisekarte anbieten. Der Rest ist das “Jahr des Fleisches”, vielleicht etwas weniger, aber dafür umso besser.

Read More

Good Morning Hoteliers (73): Fleischherkunft auf der Speisekarte kennzeichnen – muss das sein?

Good Morning Hoteliers (72): Hotelmanagement mit HOTELIER TV & RADIO – Fleischherkunft auf der Speisekarte kennzeichnen - muss das sein? – Neuer Wochengruss von Carsten Hennig: http://www.hoteliertv.net

In eigener Sache – Wissenswertes und echter Nutzwert für Hoteliers – der Wochengruss “Good Morning, Hoteliers!” von HOTELIER TV & RADIO. Folge 73:
Soll die Herkunft von Fleisch in den Speisekarten der Restaurants gekennzeichnet werden? Noch mehr bürokratische Vorschriften tun nicht Not, das kann jeder nachvollziehen. Wenn man über Sinn oder Unsinn einer Kennzeichnungspflicht nachdenkt, beträfe dies nicht nur Fleisch, sondern auch Fisch, Eier, Obst und Gemüse oder gar Milchprodukte. Fest steht: Küchen, die bevorzugt regional einkaufen (z.B. in einem eng gefassten Radius von nur 15 Kilometern), nur saisonal verfügbare Produkte in Bio-Qualitäten verarbeiten, können dies auch ihren Gästen empfehlen. Und das läuft ja nun wirklich am besten: Empfehlungsmarketing.

Read More

Soll auf der Speisekarte die Herkunft des Fleisches gekennzeichnet werden? Neue F&B-Debatte in der Gastronomie

Gourmetfleisch - Foto: gourmetfleisch.de

Berlin – In der Schweiz gibt es sie schon, in Österreich läuft die politische Debatte: Soll die Herkunft von Fleisch in den Speisekarten der Restaurants gekennzeichnet werden? Austrias Fleischlieferanten meinen “Ja”, Hoteliers und Gastronomen des Nachbarlandes sagen “Nein”. Wie würde es denn qua Gesetz dann aussehen: “Winder Backhendl (aus Polen) mit Salat”?

Read More

Paläo Food im Trend: Wie sich das Jahr des Fleisches auf die weitere Entwicklung der Gastronomie auswirkte – Eine nicht ganz ernst gemeinte Vision

Schildkröte - Foto: WWF-Canon/Roger LeGuen

Berlin – Es begann mit einer harmlosen Zeitungsmeldung: Das älteste Gericht der Welt ist Schildkrötensuppe. Forscher fanden Unmengen versteinerte Schildkrötenpanzer in einer 400.000 Jahre alten Höhle in Israel. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen konnte: “Paleo Food” entwickelte sich zum neuen Geheimtrend in der Gastronomie.

Read More

Warum Burger doch noch ok sind – Rotes Fleisch nicht eindeutig krebserregend – Aber: Weniger Fleisch zu essen tut Männern ganz gut – Plädoyer für Genuss

Fleisch - Gourmetfleisch / Foto: Otto Gourmet

Berlin – Ganz kurz Entwarnung: Das Risiko, nur aufgrund seines Fleischkonsums an Darmkrebs zu erkranken, ist recht klein, sagt der renommierte Gastroenterologe Prof. Dr. med. Friedrich Hagenmüller. Die aktuelle WHO-Studie benennt rotes Fleisch auch lediglich als „wahrscheinlich krebserregend“ – auch nichts wirklich Neues. Also geht der Burger doch noch … wer auf den großen Gastroerfolgszug aufspringen möchte, testet jetzt am besten die Bioburger von McDonald’s und die unabhängigen Burgerbrater in der Trendhauptstadt Berlin. Sehr zu empfehlen: “Bun Bao” im Kultkiez Prenzlauer Berg mit seinen “Finest Asian Burgers” (prämiert vom Leaders Club als innovativstes Gastronomiekonzept).

Read More

Was Gäste wirklich wollen: Frisches Premium-Fleisch nur manchmal – Guter Fisch – Obst und Gemüse aus der Region – Steak mit Schuldgefühl: Jeder Dritte hat Skrupel beim Fleischverzehr – Trotzdem ernähren sich nur drei Prozent vegetarisch

Was Gäste wirklich wollen: Frisches Premium-Fleisch nur manchmal - Guter Fisch - Obst und Gemüse aus der Region - Steak mit Schuldgefühl: Jeder Dritte hat Skrupel beim Fleischverzehr - Trotzdem ernähren sich nur drei Prozent vegetarisch

Mehr als ein Drittel aller Deutschen, die regelmäßig Fleisch essen, haben dabei zumindest hin und wieder ein schlechtes Gewissen. Dennoch ernähren sich nur drei Prozent vegetarisch, essen also kein Fleisch und Fisch. Ein weiteres Prozent der Bundesbürger sind Veganer und verzichten komplett auf tierische Lebensmittel, inklusive Eier und Milchprodukte. Das sind Ergebnisse einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage zum Ernährungsverhalten.

Read More

Frischfleisch oder Lifestyle – Ernährung ist eine Religion – Alles veggie oder was?

Vegetarisch ernähren

Von Carsten Hennig – Medien geben nur bedingt ein reelles Bild der Wirklichkeit wieder. All die Schlagzeilen um vegetarischen oder gar strenggläubig-veganen Ernährungstrend haben – bei Lichte betrachtet – wenig mit den Fakten zu tun. Rund 5,3 Millionen Deutsche verzichten “weitestgehend” auf Fleisch, vor zwei Jahren waren dies laut Statista noch 7,5 Millionen. Wenn nun tatsächlich der Anteil der Veggies an der Gesamtbevölkerung zurückging (was freilich der Interessensverband Vebu mit ganz anderes Zahlen zu widerlegen vesucht), warum berichten dann alle Redaktionen dieser Welt so überdeutlich über den ach so wichtigen Trend zu Vegetarismus?

Read More

Gastrokompass: Das Ende des Stammlokals – Zufriedenheit mit deutscher Gastronomie nach wie vor hoch – Vertrauen in Fischgerichte schwindet durch Lebensmittelskandale

(Hamburg, 12. Dezember 2013) Restaurantgäste in Deutschland sind weiterhin äußerst zufrieden mit der Gastronomie. Das ist das Ergebnis des aktuellen Gastrokompass, der von Bookatable und Forsa zum zweiten Mal veröffentlicht wurde. Demnach verbesserte sich die Gästezufriedenheit noch einmal leicht auf eine Durchschnittsnote von 1,8. Zudem stieg die Anzahl der Restaurantbesucher im Mittel von 4,3 auf 5 Personen pro Restaurantbesuch. Das typische Stammrestaurant existiert allerdings nicht mehr – nur noch 12 Prozent der Gäste geben an, ein solches zu haben.

Read More

Pferdefleisch: Über die Hälfte der Verbraucher fühlen sich von Industrie wissentlich getäuscht – Aktuelle Hintergrundberichte bei HOTELIER TV

(Düsseldorf, 20. Februar 2013) Der aktuelle Pferdefleischskandal drückt erneut massiv auf das Image der Lebensmittelbranche. Deutsche Verbraucher verlieren weiter an Vertrauen in Hersteller und Marken. Im Vergleich zum Dioxin-Skandal zeichnet sich Resignation gegenüber der Wirksamkeit von politischen, wirtschaftlichen und persönlichen Konsequenzen ab. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Ketchum Pleon, durchgeführt von YouGov. Sehen Sie dazu aktuelle Hintergrundberichte bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net.

Read More