Close

F&B

Drucken statt Kochen: Essen aus dem 3D-Drucker? Forscher drucken inzwischen Schokolade, Süßigkeiten und weiche Nahrungsmittel – Report bei HOTELIER TV

(Hamburg, 13. September 2013) Der 3-D-Druck ist beim Verbraucher angekommen. Bis jetzt waren es – außer in Fachkreisen – kleine Gebrauchsgegenstände und meist war kein wirklicher Aufreger dabei, so dass man es sich getrost leisten konnte, dieses Phänomen noch nicht allzu nahe an sich heran zu lassen. Aber es ist zu befürchten, dass sich das ändert: “Food Printing” wird zum Thema. Forscher drucken inzwischen Schokolade, Süßigkeiten und weiche Nahrungsmittel. Sehen Sie dazu einen Report von der Cornell University bei HOTELIER TV: www.hoteliertv.net

Read More

Klaus Kobjoll life auf dem Hoga Technologie Forum

(Frankfurt/Main, 21. April 2013) Am 25. Juni 2013 präsentieren sich die innovativsten Technologie und IT-Unternehmen auf dem Hoga Technologie Forum in Frankfurt-Offenbach. Die neuartige Veranstaltungsreihe ist maßgeschneidert für Gastronomen und Hoteliers, die ihr Geschäft mit Hilfe innovativer Technik, strukturierten Abläufen und F&B-Trendprodukten optimieren und vereinfachen wollen. In einem spannenden Mix aus Mini-Workshops, Kurzvorträgen und einem Marktplatz der F&B-Innovationen erhalten die Teilnehmer einen umfassenden Überblick mit konkreten Hilfestellungen.

Read More

The Alpina Gstaad: Neues F&B-Konzept – Halbpension nach Convenience-Art

Das Alpina Gstaad ist in vielerlei Hinsicht schon jetzt ein außergewöhnliches Hotel. Das neue Luxushotel – mit rund 300 Millionen Schweizer Franken Investition eines der kostspieligsten Hotelprojekte in Europa – will mit einem neuen F&B-Konzept punkten. In der Standard-Zimmerrrate von 850 Schweizer Franken (CHF) ist ein F&B-Kredit in Höhe von 300 CHF enthalten.

Read More

Transparenz für alle Gäste: Das aid-Heft “Kennzeichnungsvorschriften für die Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung”

Wer Gerichte zubereitet und an Gäste abgibt, hat automatisch eine Sorgfaltspflicht, die im Lebensmittelrecht geregelt ist. Diese gilt für Restaurants und Bistros genauso wie für Kantinen oder unentgeltliche Verköstigungen. Ein häufig unterschätzter Teil dieser Pflicht ist die ausreichende Kennzeichnung der angebotenen Speisen. Denn was in der Speisekarte genannt werden muss bzw. kann, ist wesentlich umfangreicher als viele Verantwortliche in der Gastronomie vermuten. Gleichzeitig bieten zusätzliche Informationen in der Karte die Möglichkeit, das Vertrauen der Gäste in die angebotenen zu Speisen stärken.

Read More

Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München erhält Zuwachs im Bereich Food and Beverage

Das F&B-Team im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski München hat Unterstützung erhalten: Mit Christopher Kollig und Alexander Ullrich ergänzen zwei erfahrene Fachleute das 55-köpfige Team unter der Leitung von Florian Steinmaier. Der 28-jährige Alexander Ullrich zeichnet als Bankett Manager für acht Mitarbeiter verantwortlich und der gebürtige Bonner Christopher Kollig (28) hat die Aufgabe des Assistant Food and Beverage Managers übernommen.

Read More

InterContinental Berchtesgaden Resort: Sascha Fehn neuer F&B-Director

Das InterContinental Berchtesgaden Resort erhält kompetente Verstärkung im Bereich Food and Beverage: Seit dem 1. März 2012 zeichnet Sascha Fehn als F&B-Director für die Planung, Organisation und Umsetzung der gastronomischen Konzepte im Mountain Resort verantwortlich. Dabei ist der Hotelfachmann und staatlich geprüfte Betriebswirt kein Unbekannter in der InterContinental Hotels Group. Zuvor war er bereits als F&B-Management Trainee im InterContinental Berlin und anschließend als Assistant F&B Manager im InterContinental Düsseldorf tätig. Sascha Fehn folgt Nikolaus Jäger nach, der von Dezember 2009 bis Februar 2012 die F&B-Abteilung leitete.

Read More

Gastro Vision Hamburg 2012 – Portfolio erweitert: Innovative Mehrwertkonzepte für Küche und Bar

„Das beste aus Küche und Bar verbinden, um dadurch mehr Umsatz zu generieren“, lautet der Ansatz der Gastro Vision. Der exklusive und visionäre Branchentreff für Gastronomie, Hotellerie und Catering findet 2012 vom 9. bis 13. März (jeweils 14 bis 21 Uhr) im Empire Riverside Hotel Hamburg statt. Als reine Einladungsveranstaltung wird die Gastro Vision jedes Jahr von mehr als 3.000 Fachleuten besucht. Im Fokus der 13. Gastro Vision steht der erweiterte Bereich „Getränke und Spirituosen“ und somit die inhaltliche Verknüpfung unter dem Motto „Food Meets Beverage“. Mehr als 80 Aussteller präsentieren 2012 zukunftsweisende Trends und Neuerungen, die einen Ausblick in die Zukunft bieten. Tägliche Kochshows sowie Tastings, Verkostungen und Produktpremieren bilden das Rahmenprogramm des Fachforums.

Read More

Getränkevielfalt auf der Internorga: Die Branchenplattform für Neuheiten und Trends

Die Internorga gewinnt ihre alte Stärke zurück: Die Trendgetränke des Sommers, neue Softdrink-Kreationen und regionale Bierspezialitäten aus ganz Deutschland werden auf der Internorga Hamburg (9. bis 14. März 2012) zu probieren sein. Die internationale Fachmesse ist damit einer der Top-Treffpunkte der Getränkebranche. Die Angebote der Brunnen, Brauereien und anderen Getränkehersteller in den Hallen A1 sowie B1 bis B4 decken die gesamte Bandbreite vom Wasser bis zur Spirituose ab.

Read More