Close

Deutscher Bundestag

Internet bietet großes Potenzial für Tourismus

Die Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung und die Verbreitung des Internets auf die Tourismuswirtschaft war Thema im Tourismusausschuss des Deutschen Bundestags. Das Internet bietet dabei enorme Potentiale für den Wirtschaftszweig, stellten die eingeladenen Experten fest. So würden inzwischen 20 Prozent der Kunden ihren Urlaub im Internet buchen.

Read More

Deutscher Bundestag: Öffentliches Fachgespräch zum Reisekostenrecht

Zu dem von den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP vorgelegten Entwurf eines Gesetzes zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts führt der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages am Montag, den 22. Oktober, ein öffentliches Fachgespräch durch. Zu dem von 12.00 bis 13.30 Uhr dauernden Gespräch im Sitzungssaal E 400 des Paul-Löbe-Hauses werden zwölf Steuerexperten verschiedener Institutionen erwartet – von der amerikanischen Handelskammer bis zum Zentralverband des Deutschen Handwerks.

Read More

Anhörung zum neuen Reisekostenrecht beschlossen

Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages hat eine öffentliche Anhörung zu dem von den Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP gemeinsam eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts beschlossen. Die Anhörung soll am Montag, 22. Oktober, stattfinden.

Read More

Bündnis 90/Die Grünen fragen nach Zukunft des Reiselands Deutschland

Welche touristische Infrastruktur die Bundesregierung in Zukunft fördern will, möchte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Großen Anfrage (17/10236) erfahren. Darin geht es auch um Verkehrskonzepte, um die Verkehrsträger Rad, Straße, Schiene, Schiff und Luft besser aufeinander abzustimmen. In diesem Zusammenhang soll die Regierung erläutern, ob sie die Möglichkeiten des Radverkehrs und des Radtourismus als ausgeschöpft ansieht und inwiefern sie sich dafür einsetzen will, die Mitnahme von Fahrrädern in Schnellzügen zu ermöglichen. Die Fraktion erinnert daran, dass sich neben dem Deutschen Bundestag und dem Bundesrat auch das Europäische Parlament mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen habe.

Read More

Verbraucher sollen besser vor unerwünschter Werbung geschützt werden

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages sieht gesetzgeberischen Handlungsbedarf bei unerbetenen brieflichen und telefonischen Gewinnmitteilungen. Während der Sitzung am Mittwochmorgen beschlossen die Abgeordneten, eine dahingehende Petition dem Bundesministerium der Justiz (BMJ) und dem Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) als Material zu überweisen sowie den Fraktionen des Bundestages zur Kenntnis zu geben.
In der Petition wird auf die Praktiken eines in Wien ansässigen Unternehmens aufmerksam gemacht, welches unerwünschte „Gewinnmitteilungen“ auch an Bürger in Deutschland versende. Derartige unlautere Geschäftspraktiken, so kritisieren die Petenten, würden von den Verbraucherzentralen lediglich „erfolglos beobachtet“. Es bedürfe daher „verschärfter Gesetze gegen unerbetene briefliche und telefonische Gewinnmitteilungen“, heißt es in der Petition.

Read More

Experten streiten über die Rolle der Verbraucher bei der Lebensmittelverschwendung

Das Mantra der Vielfalt, der frischen Optik und der ständigen Verfügbarkeit von Lebensmitteln ist nach Ansicht von Petra Teitscheid von der Fachhochschule Münster ein wesentlicher Grund für Lebensmittelverschwendung. Wenn der Verschwendung in Zukunft ein Riegel vorgeschoben werden soll, müssen „alle etwas dazu beitragen“, sagte die Wissenschaftlerin in einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Deutschen Bundestag zum Thema Lebensmittelverschwendung. Damit betonte Teitscheid, dass sie nicht nur den Verbraucher in der Pflicht sieht.

Read More

Steuersenkung unter Sachverständigen stark umstritten

(Berlin, 20. März 2012) Die Finanzierbarkeit des von der Bundesregierung geplanten Abbaus der „Kalten Progression“ bei der Einkommensteuer ist unter Sachverständigen völlig umstritten. Bei einer öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages zu dem von der Bundesregierung eingebrachten Gesetz zum Abbau der Kalten Progression (17/8683) und zum Achten Existenzminimumbericht (17/5550) […]

Read More

Regierung: DZT leistet wichtigen Beitrag für Erfolg des Reiselands Deutschland

Zum anhaltenden Deutschland-Reiseboom leistet die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) nach Auffassung der Bundesregierung einen wichtigen Beitrag. Dies bestätige auch ein Evaluierungsbericht der Erfolgskontroll-Mechanismen bei der DZT, erläuterte die Regierung kürzlich im Tourismusausschuss des Deutschen Bundestages. Die Bestandsaufnahme, die nach Kritik des Bundesrechnungshofes von einem Bochumer Unternehmen vorgenommen worden sei, habe erwiesen, dass die DZT-Kampagnen prinzipiell geeignet seien, den Deutschland-Tourismus voranzubringen.

Read More

Deutscher Bundestag: Wachstumspotenziale der Barrierefreiheit im Tourismus noch lange nicht ausgeschöpft

In barrierefreien Reiseangeboten steckt für die Tourismusbranche viel unerschlossenes Wachstumspotenzial. Davon zeigten sich bei einer öffentlichen Anhörung des Tourismusausschusses im Deutschen Bundestag etliche Experten überzeugt. Der Geschäftsführer des Deutschen Seminars für Tourismus (DSFT), Rolf Schrader, sagte, die ökonomische Bedeutung barrierefreien Reisens sei insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels in der Tourismusbranche „noch nicht ausreichend zur Kenntnis genommen und in entsprechende Produkte und Dienstleistungen umgesetzt worden“. Von den rund fünf Millionen mobilitäts- oder aktivitätseingeschränkten Menschen der Generation 65 plus unternehme nur die Hälfte eine Urlaubsreise pro Jahr, während die Reiseintensität im Bundesdurchschnitt bei rund 75 Prozent liege, erläuterte Schrader.

Read More