Close

Bilanz

Wie Wachstum in Hotellerie und Gastronomie sicher finanziert werden: „Die Bank ist nicht der Feind des Unternehmens“

Hilden, 06. Oktober 2017 – Bilanzielle Probleme können dazu führen, dass Hoteliers eine dringend benötigte Wachstumsfinanzierung nicht erhalten. Sie sollten Bilanz und Jahresabschluss auf die Anforderungen der Bank hin ausrichten und frühzeitig mögliche offene Flanken zu schließen. Wachstum ist das herausragende Ziel so gut wie aller Unternehmen. Doch nicht immer lässt sich wirtschaftliches Wachstum aus einem Unternehmen selbst heraus generieren, sondern ist mit Investitionen verbunden. In der Hotellerie kann dies beispielsweise mit einem Ausbau der Zimmerkapazitäten einhergehen, mit einer kompletten Renovierung und Modernisierung des Hauses oder auch mit der Errichtung eines Wellness-Bereichs.

Read More

Schweres Jahr für Oetker Collection – Starke Verluste im Le Bristol in Paris verhageln Ergebnis

Hotel Le Bristol Paris

Bielefeld, 21. Juni 2016 – Die Oetker Collection blickt auf ein wechselhaftes Geschäftsjahr 2015 zurück. Nach einigen Jahren signifikanter Umsatzsteigerungen sind die gesamten Umsatzerlöse der Hotelsparte im Berichtsjahr um 4,4 Prozent auf 150 Millionen Euro zurückgegangen. Dies teilte der Oetker-Konzern heute mit.

Read More

Rezidor bleibt in schwarzen Zahlen

Radisson Royal Hotel Moscow

(Brüssel, 24. Oktober 2014) CEO Wolfgang Neumann reisst das Ruder herum: Rezidor – Teil der Carlson Rezidor Group – bleibt offenbar in den schwarzen Zahlen. Auch in diesem Jahr wurde bislang (Januar bis September) der Umsatz auf knapp 699 Millionen Euro gesteigert (Vorjahreszeitraum: 683,5 Mio. Euro). Der Ertrag (Ebit) fiel mit 15,1 Millionen Euro etwas geringer aus (15,9 Mio. Euro).

Read More

Immer mehr Übernachtungsgäste aus dem Ausland – Incoming-Tourismus in Deutschland boomt

(Frankfurt am Main, 11. August 2014) Das Reiseland Deutschland verzeichnet auch für die ersten sechs Monate 2014 Rekordwerte beim Incoming: Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes wurden 32,8 Millionen Übernachtungen aus dem Ausland in Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Betten gezählt. Dies entspricht einem Plus von 1,9 Millionen Übernachtungen und einem Wachstum von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Alleine der Monat Juni stärkt diese Bilanz mit einem Plus von sechs Prozent bei den internationalen Übernachtungen und ist somit der erfolgreichste Juni seit Erhebung der Beherbergungsstatistik im Jahr 1992.

Read More

Steigenberger Hotel Group ist schuldenfrei und finanziert Expansion selbst

(Frankfurt am Main, 08. Mai 2014) Gute Nachrichten von Puneet Chhatwal: Der charismatische CEO der Steigenberger Hotel Group und sein Finanzchef Matthias Heck verzeichnen einen sehr zufriedenstellenden Geschäftsverlauf. Wachstum und Investitionen können durch die hohe Konzernliquidität vollständig aus eigenen Mitteln finanziert werden. Das Unternehmen sei schuldenfrei, wurde mitgeteilt. Das ist unter deutschen Hotelgesellschaften eine sehr positive Nachricht. “Die hohen Investitionen der letzten Jahre in unser Portfolio sowie in die Servicequalität unseres Personals zahlen sich aus”, sagte Finanzchef Heck.

Read More

Dorint mit großem Millionen-Verlust: Umsatz 2012 geht auf 174,7 Millionen Euro zurück – Liquiditätsengpässe und Pachtstundungen

(Köln, 26. März 2014) Schwere Krise bei Dorint: Die Bilanz für 2012 – nun im “Bundesanzeiger” erschienen – weist für das vorletzte Geschäftsjahr einen Verlust von 17,359 Millionen Euro auf. Im Vorjahr war ein Verlust von “nur” 3,4 Millionen Euro angefallen. Der Umsatz 2012 ging auf 174,7 Millionen Euro (2011: 199,6 Mio. Euro) zurück. Die “Immobilien Zeitung” berichtet aktuell von einem verbliebenden Eigenapital in zweistelliger Millionenhöhe, das allerdings aufgrund von Darlehen gesperrt sei. So soll es zu “Liquiditätsengpässen” kommen und für dieses Jahr seien rund 10 Millionen Euro an Pachtstundungen nötig.

Read More

Motel One mit Rekordumsatz von 205 Millionen Euro – 10.000stes Zimmer in Wien eröffnet – 18 Prozent mehr Umsatz

(München, 13. März 2014) Mit der Eröffnung des Motel One Wien Prater im Dezember 2013 knackte Deutschlands führende Low-Budget-Design-Hotelkette erstmalig die 10.000-Zimmer-Marke. Insgesamt wuchs das Standortnetz im abgelaufenen Geschäftsjahr um vier Häuser auf 46 Hotels mit einer Kapazität von 10.293 (Vorjahr 9.221) Zimmern. Auch beim Abschluss des Geschäftsjahres 2013 übertrifft sich das Münchner Unternehmen einmal mehr. Mit einer Auslastung von 75 Prozent (Vorjahr: 73%) erreichte der Hotelbetrieb einen Umsatz von 205 Millionen Euro (Vorjahr: 175 Mio. Euro). Dies entspricht einer Steigerung von 18 Prozent. Der Gewinn vor Steuern (Ebitda) stieg um 17 Prozent auf 73 Millionen Euro (Vorjahr 62 Mio. Euro).

Read More

Sparkurs bei Arosa Resorts und frisches Marketing bringt DSR Hotel Holding mehr Geld – Jahresergebnis 2013 steigt um 7,9 Prozent

(Hamburg/Rostock, 17. Februar 2014) Horst Rahe zieht die Kostenschrauben an: Rückbau bei den Sternerestaurants in den Arosa Resorts und eine konsequente Maketingausrichtung auf Feriengäste und Familien bringen seiner DSR Hotel Holding (Arosa Resorts und A-ja Hotel sowie die Hotel Louis C. Jakob/Henri in Hamburg und Hotel Neptun Warnemünde) ein verbessertes Jahresergebnis.

Read More

Preferred Hotels: Marketinggruppe gewinnt 126 neue Hotels – Umsatz steigt um 14 Prozent

(London, 27. Januar 2014) Priorität für Preffered Hotels: Die internationale Marketinggruppe für Tophotels wird immer bedeutender. Im vergangenen Jahr wurden 126 neue Mitgliedshotels gewonnen und der Umsatz um 14 Prozent auf rund 616 Millionen Euro gesteigert. Das Produktportfolio und die Serviceleistungen wurden deutlich erweitert. Dazu zählen beispielsweise die Einführung von „iPrefer“ und „China Ready“, neue Mitarbeiter in strategisch wichtigen Positionen sowie eine größere Sichtbarkeit der Mitgliedhotels in Online- und Trade-Communities. Die Preferred Hotel Group repräsentiert nun über 650 First Class Hotels, Resorts und Residenzen weltweit mit den eigenen Hotelmarken Preferred, Summit, Sterling, Summit Serviced Residences, Sterling Design und Preferred Boutique.

Read More