Close

March 6, 2013

Starwood Hotels & Resorts eröffnet 50 neue Hotels in Europa in den nächsten 5 Jahren

Globales Hotelunternehmen forciert Expansion in Europa und investiert über 200 Millionen US-Dollar in existierendes Luxus-Portfolio – Das renommierte Hotel King George in Athen wird Teil der Luxury Collection

(Berlin, 06. März 2013) Auf dem International Hotel Investment Forum (IHIF) in Berlin gab Starwood Hotels & Resorts Worldwide bekannt, innerhalb der nächsten fünf Jahre 50 neue Hotels in Europa zu eröffnen. Die Anzahl der europäischen Hotels wird dabei um 30 Prozent steigen. 2013 eröffnet Starwood neun neue Hotels auf dem europäischen Kontinent, vor allem in rapide wachsenden Märkten, die eine Schlüsselfunktion in Starwoods langfristiger Expansionsstrategie einnehmen. Gleichzeitig investieren Starwood und seine Partner großzügig in die Restaurierung einiger der renommiertesten Luxushotels Europas.

King George Palace Hotel Athen

King George Palace Hotel Athen

„Europa ist mit seinen attraktiven Destinationen ein Anziehungspunkt für Reisende aus aller Welt“, erklärt Simon Turner, Starwood President of Global Development. „Die Nachfrage nach allen unseren Marken ist enorm. Während die Entwicklung im europäischen Hotelsektor in den letzten Jahren eher schleppend voran ging, profitieren wir von einer neuen Dynamik sowohl in etablierten als auch rasch wachsenden Märkten.“

Seit 2009 hat Starwood 25 neue Hotels zum europäischen Portfolio hinzugefügt und zählt nunmehr 163 Hotels in 32 Ländern. In diesem Jahr allein wird das Unternehmen neun neue Hotels in Europas etablierten sowie rasch wachsenden Märkten, wie Russland, der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) und der Türkei eröffnen:

  • Drei neue Hotels in der Türkei, darunter das Sheraton in Adana, zugleich das Debüt der Marke im kulturellen, kommerziellen und landwirtschaftlichen Zentrum der Türkei, sowie die Einführung der Marken Sheraton und Aloft in der viertgrößten Stadt des Landes, die rapide an Bedeutung gewinnt. Mit der Eröffnung von vier neuen Hotels innerhalb von zwei Jahren in der Türkei, darunter Le Méridien Istanbul Etiler im letzten Jahr, setzt Starwood seinen offensiven Expansionskurs fort. Damit wird Starwood mit Ende des Jahres zehn Hotels in den fünf türkischen Städten Istanbul, Ankara, Cesme, Bursa und Adana betreiben.
  • Starwoods drittes Hotel in Moskau mit der Eröffnung des Sheraton Moscow Sheremetyevo Airport Hotel, das in den Skypoint Business Park integriert und nur 800 Meter vom am meisten frequentierten Flughafen Russlands entfernt ist. Innerhalb der nächsten vier Jahre wird Starwood sein Portfolio in Russland und GUS mit elf neuen Hotels in Moskau, St. Petersburg, Rostow-on-Don, Perm, Kaluga, Krasnodar (Russland) wie auch in Kiew (Ukraine) sowie in Ismaili (Aserbeidschan) nahezu vervierfachen.
  • Starwoods Pioniercharakter zeigt sich im Debüt in Tadschikistan mit der Eröffnung des neuen Sheraton in der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe. Weiter wird ein Sheraton-Hotel in der aufstrebenden Stadt Aktöbe in Kasachstan eröffnet sowie die erste internationale Marke in Kecskemét, Ungarn, mit der Eröffnung des Four Points by Sheraton Kecskemét Hotel & Conference Center eingeführt.
  • Die Aufnahme des renommierten Hotel King George in Athen in die Luxury Collection, womit die Marke mit acht Mitgliedern in Griechenland eine europaweit einzigartige Konzentration aufweist.
  • Das allererste Skiresort der W Hotels mit der mit Spannung erwarteten Eröffnung des W Verbier sowie The Residences at W Verbier im Dezember als Debüt der Marke in der Schweiz. Seit 2008 eröffnete Starwood fünf W Hotels in den aufregendsten und dynamischsten europäischen Destinationen, darunter London, Barcelona, St. Petersburg, Istanbul und erst kürzlich in Paris. Im kommenden Jahr wird W Hotels mit dem neuen W Milan in Italiens Modehauptstadt Mailand debütieren.

Dazu Bart Carnahan, Senior Vice President Acquisitions & Development, Starwood Hotels & Resorts, Europa, Afrika & Naher Osten: „Europa zählt ungebrochen zu den führenden Tourismusdestinationen der Welt. Um unsere rasche Expansion auf dem Kontinent voranzutreiben, haben wir unsere Entwicklungsteams in Großbritannien, Deutschland, Italien, Frankreich, Russland, Polen und in der Türkei aufgestockt.“

Starwood Hotels & Resorts

Starwood stärkt Luxus-Portfolio
Ein strategischer Schwerpunkt des Unternehmens ist die Restaurierung legendärer europäischer Luxury Collection Hotels, in die Starwood gemeinsam mit den Eigentümern über 200 Millionen US-Dollar investiert. Der authentische und elegante Charakter jedes einzelnen Hotels wird dabei sorgsam bewahrt und die Modernisierung den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts gerecht.

Zwei prestigeträchtige Starwood-Hotels in Spanien wurden 2012 nach grundlegender Restaurierung wiedereröffnet: das Hotel Alfonso XIII in Sevilla und das Hotel Maria Cristina in San Sebastian. Erst letzten Monat wurde das weltberühmte Gritti Palace in Venedig nach behutsamer Restaurierung wiedereröffnet, gefolgt vom renommierten Hotel Prince de Galles in Paris im Mai.

„Um das Luxury Collection-Portfolio zu stärken, realisieren wir gemeinsam mit unseren Partnern großzügige Investitionen in die Renovierung und Restaurierung einiger unserer legendärsten Hotels“, so Roeland Vos, President Starwood Hotels & Resorts, Europa, Afrika und Naher Osten. „Gleichzeitig sehen wir ein breites Spektrum an unabhängigen Luxushotels, die sich einer starken Marke und dem weltweiten Netzwerk von Starwood anschließen möchten. Deshalb erwarten wir in europäischen Zentren noch dieses Jahr die Eingliederung weiterer namhafter Hotels in die Starwood-Familie.“

Starwood setzt die Expansion der Luxury Collection durch die Integration von einzigartigen Hotels in wichtigen europäischen Hauptstädten fort, darunter die erst kürzlich erfolgte Eingliederung des Metropol Palace in Belgrad, Serbien, des Hotel Bristol in Warschau, Polen, und des Hotel King George in Athen, Griechenland.

Dynamische Expansion im mittleren Marktsegment
Dank der globalen Anziehungskraft seiner Marken Four Points by Sheraton, Aloft und Element verzeichnet Starwood im mittleren Marktsegment Zuwächse von weltweit über 60 Prozent.

In Europa machen diese drei Marken etwa die Hälfte von Starwoods Pipeline aus. Mit einem Mix aus Franchise- und Management-Verträgen verdoppelt das Unternehmen sein europäisches Mittelklasse-Portfolio bis 2015. Starke Nachfrage herrscht in Großbritannien und Irland, den Benelux-Ländern, Italien, Frankreich, Russland, Polen, der Türkei und auch Deutschland, wo Starwood vier neue Hotels im mittleren Marktsegment eröffnen wird. Dazu zählt das Europa-Debüt der Marke Element mit dem Element Frankfurt Airport Hotel, das Four Points by Sheraton Hotel am Berlin Brandenburg International Airport sowie die Einführung der Marke Aloft in Deutschland mit den Eröffnungen des Aloft München und des Aloft Stuttgart.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *