Close

July 26, 2015

Schwere Mängel beim Brandschutz: Behörden lassen Hotel zwangsweise evakuieren

Kurhotel Wittelsbach Bad Füssing

(Bad Füssing, 27. Juli 2015) Die Behörden greifen durch: Nun wurde erneut ein Hotel wegen schwerer Brandschutzmängel zwangsweise geschlossen. Das Kurhotel Wittelsbach in Bad Füssing musste aufgrund der Zwangsmaßnahme rund 50 Gäste ausquartieren und neun verbleibende Gäste auf untere Stockwerke umziehen lassen. Nach der schweren Brandkatastrophe in einem Event-Hotel im oberbayerischen Schneizlreuth Ende Mai mit sechs Toten setzen Aufsichtsbehörden und Feuerwehren verstärkt auf sog. Feuerschauen und füchten bei schwereren Brandschutzmängel um die für sie geltende Amtsträgerhaftung. Die Folge: Zwangsschließungen von Hotels wie zuletzt in Karlsruhe und bei Fulda.

Kurhotel Wittelsbach Bad Füssing

Kurhotel Wittelsbach Bad Füssing

Die Sicherheit in dem First-Class-Hotel sei nicht mehr gewährleistet, zitierte am-sonntag.de die Behörden. Bei einer Begehung am Donnerstag seien “nicht unerhebliche Abweichungen und bauliche Veränderungen” von der Baugenehmigung aus den 1980er-Jahren festgestellt worden. Ein “sicherer Weiterbetrieb” sei damit “nicht gewährleistetet”. Offenbar gibt es so schwere Mängel, dass die Feuerwehr sich dazu gewzungen sah, für eine weitere Nacht eine Feuersicherheitswache mit drei Leuten bereit stellen zu müssen.

Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Eine Stellungnahme vom Hotelbetreiber liegt noch nicht vor.

Lesen Sie dazu auch:
Mangelnder Brandschutz: Hotels werden geprüft – Behörden greifen durch – Zwangsschließungen werden zunehmen – Interview mit Hotelsicherheits-Experte Ulrich Jander

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *