Close

March 18, 2014

Schluckt Starwood Design Hotels komplett? Ankündigung eines Beherrschungsvertrag beflügelt Aktionäre – Kurssprung um 40 Prozent

(Berlin, 18. März 2014) Eine Finanznachricht läst die Kursrallye aus: Starwood Hotels & Resorts will mit der Design Hotels AG einen sog. Beherrschungsvertrag abschließen. Dies beflügelt den Aktienmarkt und lässt das Papier der internationalen Hotelmarketing-Kooperation und sage und schreibe 40 Prozent in die Höhe schießen. Offenbar denken manche Aktienkäufer daran, dass Starwood seinen mindestens 50-prozentigen Anteil an Design Hotels aufstocken und die trendige Marketingfirma komplett schlucken könnte.

Design Hotels - Kurssprung

Eine mögliche weitere Aktienübernahme wird von einem Finanzsprecher nicht ausdrücklich dementiert, aber auch nicht hervorgehoben. Die Ankündigung des Beherrschungsvertrags, d.h. die Gewinne von Design Hotels werden an Starwood abgeführt, müsse aus Rücksicht auf die freien Aktionäre und den anderen Großaktionär Schörghuber Holding erfolgen, heißt es. Für einen Beherrschungsvertrag ist ein Aktienanteil von mindestens 75 Prozent nötig. Entweder hatte Starwood (1.200 Hotels weltweit, 4.1 Mrd. Euro Jahresumsatz) seinen Anteil bereits erhöht oder wird dies in Kürze tun.

Im vergangenen Jahr wuchs der Umsatz von Design Hotels (1993 gegründet, rund 286 angeschlossene Hotels, 83 eigene Mitarbeiter) um neun Prozent auf 13,752 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erreichte 1,434 Millionen Euro, was einem Anstieg von 366 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die Transaktionsgebühren (47% Anteil am Gesamtumsatz) beliefen sich auf 6,465 Millionen Euro und lagen somit 14 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Umsatz aus Lizenzgebühren (24% Anteil am Konzernumsatz) für die Mitgliedschaft erhöhte sich um vier Prozent auf 3,245 Millionen Euro. Mit Marketing- und Beratungsdienstleistungen (29% Umsatzanteil) konnten mit fünf Prozent ebenfalls ein leichtes Wachstum vorweisen. Der Umsatz wurde hier auf 4,042 Millionen Euro erhöht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *