Close

June 28, 2011

S.Pellegrino Cooking Cup 2011: Daniel Berlin aus Schweden gewinnt “Koch-WM”

(Venedig, 28. Juli 2011) Mit Carpaccio vom Blumenkohl und geräucherter Makrele an die Sitze der Haute Cuisine: Beim „S.Pellegrino Cooking Cup 2011“ – auch bekannt als „Koch-WM“ – am Wochenende in Venedig siegte der Schwede Daniel Berlin (Restaurant „Krog i skane“, Tranas). Unter harten Kochbedingungen an Bord einer Hochseeyacht entschied der Jungchef die Koch- und Segelregatta der Extraklasse mit der Auszeichnung „Young Chef of the Year Award“ für sich. Unter den elf Teilnehmer aus ganz Europa war auch Stephan Zuber vom Berliner Gourmetrestaurant „Uma“.

Daniel Berlin

Daniel Berlin

Weitere Prämierungen gab es für Israel als bestes Koch- und Segelteam. Der „People’s Choice Award“ ging an Soren Lascelles aus Australien (Restaurant „Assiette“, Sydney) für sein Gericht von geröstetem Lammfilet, galsiert mit schwarzem Zucker und Knoblauch, Auberginen, Spinatpüree und schwarzen Oliven. Mit 30 Segelyachten startete der elfte Wettbewerb in große Küche und exzellenter Segelkunst. Bester Skipper war Enrico Pianegonda auf der “Raffica” mit Chef Orel Kimchi aus Israel in der Kombüse.

Soren Lascelles

Soren Lascelles

Die Auswahl der elf jungen Chefs aus Australien, Belgien, China, Deutschland, Isael, Italien, Russland, Südafrika, Schweden Niederlanden und den Vereinigten Arabischen Emiraten basiert entweder auf Michelin-Sterne(n) oder einem Rang auf der Bestenliste „S.Pellgrino World’s 50 Best Restaurants“.

Höhepunkt der “Koch-WM” ist stets das festliche Dinner – in diesem Jahr ließ Emanuele Scarello aus Italien, Präsident der Jeunes Restaurateurs d’Europe, in den Räumen der Stiftung Giorgio Cini auf der gleichnamigen venezianischen Insel servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *