Close

June 7, 2014

Renaissance eines Stadtteils: Ham Yard Hotel eröffnet in London

(London, 07. Juni 2014) Firmdale Hotels neuester Streich: Das Ham Yard Hotel eröffnet in London. Das Haus im Herzen Sohos ist das achte Londoner Projekt von Tim und Kit Kemp. Die Besitzer der Firmdale Hotels verwandelten ein 3000 Quadratmeter großes Areal in einen urbanen Treffpunkt mit einem vielfältigen Angebot. Der Neubau umfasst das Hotel mit 91 Zimmern, 24 Wohnungen, ein Restaurant, eine Bar sowie 13 ausgewählte Shops und liegt an einer von Bäumen gesäumten Passage. Weitere Highlights sind der prächtige Salon, eine Bibliothek, ein Spa, ein Theater mit 188 Plätzen sowie eine original Bowling-Bahn aus den 1950er Jahren. Ein grüner Dachgarten krönt diese außergewöhnliche Stadt-Oase.

Ham Yard Hotel London 1

Die Gestaltung des Gebäudes stammt aus der Feder der Londoner Architekten-Firma Woods Bagot. Sie orientierten sich an der Architektur und Atmosphäre Sohos, verleihen dem historischen Stadtteil mit ihrem Design aber gleichzeitig eine zeitgenössische Note. Das Herzstück des Hauses bildet der neu entstandene öffentliche Platz mit fünf majestätischen Eichen sowie einer Bronze-Skulptur des britischen Künstlers Tony Cragg. Der Ham Yard Place ist jetzt direkt mit dem Denman Place verbunden und bringt frischen Wind in einen bis dato ungenutzten Bereich des Stadtteils. Hier finden sich auch die 13 handverlesenen Geschäfte, darunter der renommierte Florist Bloomsbury Flowers und die australische Marke Dinosaur Design, bekannt für Schmuck und Einrichtungsgegenstände.

Die Innenausstattung des Hotels stammt von Tim und Kit Kemp. Neben der Lobby befindet sich im Erdgeschoß eine Bibliothek, eine Bar und ein öffentlicher Salon. Vom Restaurant haben die Gäste Zugang zum Innenhof. Ein besonderes Highlight ist die hauseigene Bowlingbahn The Croc aus den 1950er Jahren, die eigens für das Hotel aus Texas importiert wurde und nach den drei Krokodilen aus Treibholz benannt ist, die die Wände schmücken.

Ham Yard Hotel London 2

In der Ham Yard Bar und dem Restaurant mit 102 Plätzen im Innen- und 50 Plätzen im Außenbereich, werden frische, leichte Gerichte aus hochwertigen britischen Produkten serviert. Küchenchef Robin Read kreiert Geschmackserlebnisse und kombiniert dabei zum Beispiel Jakobsmuscheln mit Zucchiniblüten im Tempuramantel oder Forelle mit Meerfenchel und Muscheln. Abgerundet werden die saisonalen Spezialitäten von einer Auswahl an hausgemachter Pasta und Fleischgerichten wie Filet vom Aberdeenshire Rind oder knuspriger Ente.

Die einzigartige Note der preisgekrönten Designerin Kit Kemp spiegelt sich auch im von ihr gestalteten Restaurant wider, das mit einem Mix aus britischen Stil-Elementen, Mustern aus kräftigen Farben und einer außergewöhnlichen Kunst-Sammlung beeindruckt. Farblich dominieren satte Safran-Töne. Die gepolsterten Bänke und Wände sind mit Stoffen aus Kemps eigener Textil-Kollektion verkleidet, die sie gemeinsam mit dem Designer Christopher Farr entworfen hat. Eine Licht-Installation von Martha Freud sowie ein zinnverzierter Tresen, der den Restaurant- vom Barbereich trennt zählen ebenfalls zu den optischen Highlights des Raumes.

Jedes der 91 Zimmer und Suiten sowie die 24 Wohnungen wurden individuell von Kit Kemp gestaltet. Die Zimmer verfügen über bodentiefe Fenster mit Blick ins Grüne, auf den Innenhof oder die Londoner Skyline. Für die Badezimmer wurden hochwertige Materialien wie Granit und Eiche verwendet.

Zur Eröffnung des Ham Yard Hotels präsentiert Firmdale zudem Rik Rak – eine eigene Produkt-Linie, die unter anderem Shampoos, Conditioner, Duftsprays und Kerzen umfasst. Alle Produkte werden in England produziert, wurden von Kit Kemp entworfen und duften nach Gardenien, Orangenblüten und Bergamotte.

Im Ham Yard Hotel befindet sich ein voll ausgestatteter Fitness-Bereich mit Hypoxie-Studio für Höhentraining. Zudem präsentiert Firmdale Hotels ihr erstes ganzheitliches Spa: Im Soholistic Spa werden hochwertige Produkten und Anwendungen von Temple Spa angeboten – darunter Anti-Aging- und Aromatherapie-Behandlungen.

Das Ham Yard Hotel befindet sich im Herzen des Stadtteils Soho, nur wenige Minuten von der Regent Street, Covent Garden und Mayfair entfernt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *