Close

January 20, 2015

Ratgeber zu Mice Revenue Management – Wie Hotels ihre Erträge bei Konferenzen und Veranstaltungen steigern

IDeaS Unveils First-To-Market Solution to Maximize Meetings and Events Revenue Streams(München, 20. Januar 2015) Deutschland als internationaler Kongress-Standort boomt: Nun setzen die Hoteliers verstärkt auf Ertragsteigerungen im Mice Business. Das sind die sechs Bereiche, die man für die Ertragssteigerung bei Konferenzen und Veranstaltungen in Hotels jeder Größe optimieren sollte:

1. Sammeln Sie Daten
Erfassen Sie Daten zu Meetings und Events in Ihren Hotels systematisch und zusammenhängend. Berücksichtigen Sie dabei wichtige Faktoren wie Segmentierung und Business-Typ.

2. Analysieren Sie Ihre Daten
Planen Sie genug Zeit, Aufwand und Ressourcen für die Datenanalyse der Meetings und Events ein, um dann positive und messbare Entscheidungen umzusetzen.

3. Erstellen Sie Forecasts
Erstellen Sie einen Forecast der Nachfrage für den Veranstaltungsbereich unter Einbeziehung von Conversion und Space Wash.

4. Verwalten Sie Ihre Veranstaltungsfläche
Wenden Sie auch im Veranstaltungsbereich auch Revenue Management Methoden an unter Berücksichtigung der Länge der Veranstaltung, Pace, Pickup und Profitabilität. Überlegen Sie, welche Flächen Sie tatsächlich zur Verfügung haben und wie sie verwendet werden.

5. Preisgestaltung
Führen Sie Ihr Forecasts und die Ergebnisse Ihrer VA-Raumverwaltung mit Hilfe von dynamischem Pricing zusammen. Verwalten Sie wirklich effektiv Zeiten mit unterschiedlicher Nachfrage?

6. Reporting
Überprüfen Sie Ihre Key Performance Indicators (KPIs), um sicherzustellen, dass sie für Veranstaltungen und Events geeignet sind. Folgende Kennzahlen sollten Sie im Blick haben:
Nutzung von Veranstaltungsflächen (Occupancy/Function Space Utilization) = Belegung
ProPAST (Profit per Available Space and Time) = Gewinn pro verfügbaren Raum und Zeit
ProPOST (Profit per Occupied Space and Time) = Gewinn pro belegtem Raum und Zeit


HOTELIER TV: IDeaS Unveils First-To-Market Solution to Maximize Meetings and Events Revenue Streams


Dieser Ratgeber wurde von Ideas bereit gestellt. Mit dem neuen Tool “Function Space Revenue Management” bietet das US-Unternehmen der Hotellerie eine Innovation, die “Non-Room”-Umsatzeinnahmen und den Gewinn im Gruppen- und Veranstaltungsbereich für Hotels weltweit steigern sollen. “Meetings und Events machen oft 40 bis 60 Prozent des Umsatzes vieler Hotels aus, jedoch bleiben Gewinne oft aus, wenn Veranstaltungsräume nicht oder unter Preis verkauft werden”, so Sanjay Nagalia, Chief Operating Officer bei Ideas.

Eine Studie der Cornell Universityhat Veranstaltungsräume als den Bereich erkannt, der außerhalb des traditionellen Zimmer Revenue Management Bereichs das größte Potential besitzt. Durch die Verlagerung des Denkmusters weg von dem „Nur-Zimmer“-Revenue Management, reagiert Ideas mit dem “Function Space Management Modul” auf eine schon immer präsente Herausforderung in der Branche und befähigt den Revenue Manager, nicht nur das Gruppengeschäft, sondern auch die Umsatz Auswirkungen auf das gesamte Hotel – inklusive Zimmer, Speisen und Getränke, Veranstaltungsräume und mehr zu evaluieren. Die leistungsstarken Funktionen beinhalten ein Forecast Validierungsdashboard, einen Nachfrage-Kalender und weitere Preisevaluierungshilfsmittel.

“In unserem konkurrierenden Hotelmarkt ist Revenue Management das entscheidende Hilfsmittel, um das Geschäft zu leiten und es ist zwingend erforderlich, dass wir Revenue Management Praktiken auf unsere Veranstaltungsräume anwenden können. Wir freuen uns, dass Ideas die Branche mit dem neuen Function Space Revenue Modul anführt. Es liefert genaue Evaluierungen der Meeting & Events Umsatzchancen und ermöglicht uns, das Umsatzpotential kettenweit zu maximieren“, sagte dazu Birgit Haake, Director of Revenue Management bei Maritim Hotels.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *