Close

March 5, 2010

Presseschau vom 05. März 2010: Vor der ITB geht es erst einmal um PR

(Landsberg/Lech, 05. März 2010) Gut Wetter machen vor der ITB: Die Deutschen wollen angeblich wieder mehr verreisen, die Hoteliers wollen großflächig investieren und selbst bei den Geschäftsreisen soll sich ein leichter Emporschwung bemerkbar machen. Vor der weltgrößten Reisemesse, die am Mittwoch nächster Woche in Berlin startet, geht es vor allem um PR – möglichst positiv auffallen. Aber: Ob sich der viel besungene Aufschwung tatsächlich so einstellt, ist noch nicht erwiesen. Einerseits geht es darum, eine positive Grundstimmung zu erzeugen. Andererseits auch um Realitäten. Noch verzeichnen die großen Reiseveranstalter kein sensationelles Plus bei den Urlaubsbuchungen. Und noch sind die reichhaltig beschriebenen Investitionen der Hoteliers nicht vollständig in Gang gesetzt. Das Hotel- und Reisejahr beginnt mit einem Hoffnungsschimmer. Nicht mehr und nicht weniger.

Vor der ITB geht es vorrangig um PR: Hauptsache, positiv auffallen. Richtig gearbeitet wird später.

Vor der ITB geht es vorrangig um PR: Hauptsache, positiv auffallen. Richtig gearbeitet wird später.

+++ WIRTSCHAFT +++

Die Welt: Hoteliers wollen renovieren, nicht Preise senken
Das Reiseland Deutschland ist nach Einschätzung der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) schon länger preiswerter als viele europäischen Nachbarländer. Die Senkung der Mehrwertsteuer für die deutschen Hotels dürfte sich dabei mittelfristig ebenfalls positiv für die Reisekasse auswirken – auch wenn viele Hoteliers die Preise zunächst nicht senken wollen und stattdessen in die Renovierung ihrer Häuser investieren. Eine Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in 20 000 deutschen Haushalten ergab ein Plus von drei Prozent für den Deutschland-Urlaub.
http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/article6656654/Hoteliers-wollen-renovieren-nicht-Preise-senken.html 

Die Zeit: Tourismus nach der Krise – Gereist wird immer
Die Tourismusbranche hat das Krisenjahr 2009 verhältnismäßig gut überstanden. Die Deutschen machen weiterhin gern Urlaub, wenn auch vermehrt in der Heimat.
http://www.zeit.de/reisen/2010-03/tourismus-ausblick

Stuttgarter Zeitung: Schwarzwald-Disney bleibt wohl ein Traum
Nach dem Ausstieg der Privatinvestoren könnte sich Triberg an der geplanten Erlebniswelt verheben.
http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2409654_0_8180_-schwarzwald-disney-bleibt-wohl-ein-traum.html

Badische Zeitung: Es geht aufwärts im Grandhotel – IBB investiert 1,5 Millionen Euro ins “Römerbad” in Badenweiler
Bevor die fünf Sterne des Grandhotels “Römerbad” in Badenweiler wieder strahlen, müssen einige Steine aus dem Weg geräumt werden. “Wir stehen im Wahrheitsfindungsprozess”, sagt Sven von der Heyden, Chef der spanischen Hotelgruppe IBB (Islas Balearen Barcelona), die das Römerbad im Oktober 2009 gekauft hat.
http://www.badische-zeitung.de/badenweiler/es-geht-aufwaerts-im-grandhotel–27599808.html

Rheinische Post: Wermelskirchen – Auslese im Gastronachwuchs
“Zu dumm, zu jung” oder “hochqualifiziert und fleißig”: Für Hotelier und Gastronomieprüfer Klaus Willumat scheidet sich der Nachwuchs mehr denn je in zwei konträre Lager. Jessica Püttgens gehört ins Vorzeigelager.
http://www.rp-online.de/bergischesland/wermelskirchen/nachrichten/Auslese-im-Gastronachwuchs_aid_827982.html

Die vollständige Presseschau lesen Sie bei TOP HOTEL:
http://www.tophotel.de/index.php?itb-berlin-gute-pr-ist-alles

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *