Close

March 2, 2010

Presseschau vom 02. März 2010: Accor setzt auf Budget-Boom

(Landsberg/Lech, 02. März 2010) Budget boomt: Nun will sich Europas Hotel- und Touristikkonzern Nr. 1 Accor auf die Segmente Economy & Budget konzentrieren. Einem Bericht der „Wirtschaftswoche“ zufolge sind weitere 50.000 neue Hotelzimmer im Gut&Günstig-Bereich geplant. Offenbar rechnet man nicht damit, das es bei den Geschäftsreisen eine baldige Rückkehr zum alten Ratenniveau geben wird.

Accor setzt auf Budget & Economy Hotels: 50.000 neue Gästezimmer sollen im dem Gut&Günstig-Segment entstehen (Foto: Etap Hotel)

Accor setzt auf Budget & Economy Hotels: 50.000 neue Gästezimmer sollen im dem Gut&Günstig-Segment entstehen (Foto: Etap Hotel)

+++ WIRTSCHAFT +++

Wirtschaftswoche: Accor versucht es mit günstigeren Zimmern
Accor ändert seine Strategie: Europas größter Hotelkonzern setzt nicht mehr vornehmlich auf zahlungskräftige Kundschaft. Dazu soll in Zukunft vor allem in Niedrigpreis-Hotels außerhalb des US-Marktes investiert werden.
http://www.wiwo.de/unternehmen-maerkte/accor-versucht-es-mit-guenstigeren-zimmern-423181/

hotellerie.de: 13,2 % Mehrwertsteuer – Blog von Markus Luthe zu Übernachtungskennziffern in Deutschland
Im Auftrag der Wirtschaftsministerien des Bundes und der Länder hat das Deutsche Wirtschaftwissenschaftliche Institut für Fremdenverkehr e.V. an der Universität München (besser kurz: dwif) eine bemerkenswerte Grundlagenstudie zu den Ausgaben der Übernachtungsgäste in Deutschland erstellt. Sie wirft ein helles Schlaglicht auf die chronisch unterschätzte ökonomische Bedeutung der Hotellerie im weiteren Sinn.
http://www.hotellerie.de/home/page_sta_5442.html

Börsen Zeitung: Notiert in Paris – Sarko und die Gastronomie
Der Ursprung der Mehrwertsteuersenkung für die deutschen Hoteliers liegt in Frankreich. Schon der frühere französische Staatspräsident Jacques Chirac hatte den Gastronomen seines Landes einen reduzierten Satz versprochen. Doch erst sein Nachfolger Nicolas Sarkozy konnte den Widerstand der Deutschen, die die Pläne jahrelang bekämpft hatten, brechen.
http://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2010041095

derwesten.de: Duisburg – Hoteliers lehnen die Kulturtaxe ab
Der Vorschlag der Grünen, den Hotelgästen in die Tasche zu greifen und drei Euro pro Übernachtung zugunsten der Kultur zu kassieren, stößt bei Hoteliers und Branchenverband auf Ablehnung.
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/Hoteliers-lehnen-die-Kulturtaxe-ab-id2662879.html

Nordwest Zeitung: Oldenburg – Grüne wollen Kulturtaxe für Stadt-Besucher einführen
An etlichen Stränden ist sie für viele Touristen ein Ärgernis: die Kurtaxe. Wenn es nach den Grünen im Stadtrat geht, soll nun auch das strandlose Oldenburg seine Besucher zur Kasse bitten dürfen. Und in Ermangelung von Dünen und Meer würde die Kurtaxe als Kultutaxe deklariert.
http://www.nwzonline.de/index_regionalausgaben_stadt_oldenburg_artikel.php?id=2276053 

Die vollständige Presseschau lesen Sie bei TOP HOTEL:
http://www.tophotel.de/index.php?budget-economy-hotels-accor-expansion

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *