Close

June 25, 2015

Premier Inn ernennt Deutschland-Team

Das Premier Inn-Team für Deutschland steht (von links): Natalie Busch, Mark Sommer, Eric Hübbers, Elisabeth Knopp, Steve Hammond. Nicht im Bild: Richard Pearson

(Frankfurt am Main, 25. Juni 2015) Der britische Hotelmarktführer Premier Inn kommt nach Deutschland. Ein erstes Hotelprojekt mit 210 Zimmern ist im Frankfurter Europaviertel im Bau. Jetzt stellt das Unternehmen sein jüngst ernanntes Deutschland-Team vor, das von der Premier Inn-Deutschlandzentrale in Frankfurt am Main aus agiert.

Das Premier Inn-Team für Deutschland steht (von links): Natalie Busch, Mark Sommer, Eric Hübbers, Elisabeth Knopp, Steve Hammond. Nicht im Bild: Richard Pearson

Das Premier Inn-Team für Deutschland steht (von links): Natalie Busch, Mark Sommer, Eric Hübbers, Elisabeth Knopp, Steve Hammond. Nicht im Bild: Richard Pearson

Der Hospitality-Konzern Whitbread, Muttergesellschaft von Premier Inn, plant in den kommenden fünf Jahren als Eigentümer und Betreiber die Eröffnung von sechs bis acht Premier Inn Hotels an deutschen Top-Standorten. Weitere 12 bis 15 Standorte werden sich bis dahin im Planungsstadium befinden. In Großbritannien und Irland betreibt Whitbread bereits rund 700 Hotels seiner erfolgreichen Marke und ist mit 60.000 Zimmern Großbritanniens größte Hotelgruppe.

Mit Eric Hübbers hat ein profunder Marktkenner die Position des Chief Operating Officers (Geschäftsführer Operations) bei Premier Inn Germany übernommen. In dieser Position berichtet er an Mark Anderson, den Geschäftsführer Property and Premier Inn Germany der Whitbread Hotels and Restaurants. Hübbers war zuvor Geschäftsführer der in Bonn ansässigen Günnewig Hotels & Restaurants. Der gebürtige Düsseldorfer verfügt über langjährige Erfahrung in Führungspositionen bei den Hotelgruppen Louvre Hotels Group, Kempinski und Golden Tulip Hospitality Group in Deutschland, Großbritannien, Osteuropa, den USA und Südostasien. Eric Hübbers erarbeitet derzeit mit dem Team von Premier Inn Großbritannien das Konzept für den deutschen Markt. „Wir freuen uns, mit Premier Inn eine starke und erfolgreiche Marke nach Deutschland zu bringen und mit Frankfurt einen ersten prominenten Standort zu besetzen. Deutschland ist ein Hotelmarkt mit exzellenten Wachstumschancen insbesondere im Premium Economy-Segment“, kommentiert Eric Hübbers den Markteintritt.

Mit Mark Sommer steht ihm ein ausgewiesener Finanzexperte als Prokurist und Head of Finance zur Seite. Sommer war zuvor Finanzchef (CFO) beim Karlsruher Reiseveranstalter H&H Touristik GmbH und bei der Thomas Cook Austria AG in Wien. Er ist Spezialist für grenzüberschreitendes Finanzwesen und Controlling börsennotierter Unternehmen.

Das Personalwesen ist die Domäne von Natalie Busch, die von Premier Inn Germany als Head of Human Resources verpflichtet wurde. Vor ihrem Wechsel zu Premier Inn war Busch als Area Human Resources Director für Zentraleuropa bei Marriott beschäftigt. Die Absolventin einer Business School arbeitet seit 16 Jahren in der internationalen Hotellerie und war in HR-Positionen unter anderem bei Ritz-Carlton und InterContinental Hotels tätig.

Das Office Management im Frankfurter Premier Inn-Büro liegt in den Händen von Elisabeth Knopp. Ihr beruflicher Hintergrund liegt in der Luftfahrtbranche, vor ihrem Umzug an den Main war Knopp Stationsleiterin der CAS Cologne Aviation Service GmbH in Köln.

Verantwortlicher Bauleiter für die neuen Projekte in Deutschland ist Steve Hammond, der bereits seit 2007 in Großbritannien in Diensten von Whitbread steht. Mit Richard Pearson wurde ein weiterer langjähriger Whitbread-Experte zum Senior Acquisitions Manager für Premier Inn Germany ernannt. Als Regional Acquisitions Manager UK war Pearson für die Entwicklung neuer Projekte in Wales und Südengland zuständig. Hammond und Pearson waren beide maßgeblich an der erfolgreichen Expansion von Premier Inn in Großbritannien beteiligt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *