Close

August 26, 2014

Polizei warnt Hotels und Restaurants vor Tresorknackern – Immer mehr Einbrüche in Gastronomie und Hotellerie

Hotel-Sicherheitsexperte Ulrich Jander: Tresorklau im Hotel wird viel zu leicht gemacht

Polizei - Polizeiauto(Freiburg/Breisgau, 26. August 2014) Oft haben die Gangster leichtes Spiel: In Hotels, Gasthäusern, Gaststäten und Restaurants kann man leicht einsteigen und zu holen gibt es oft etwas. Bundesweit steigt die Zahl der Einbrüche im Gastgewerbe rapide an. Nun warnt die Polizei und rät Gastronomen und Hoteliers zu besonderer Vorsicht.

Es wird darum gebeten, dass Bargeldbestände nicht in Schubladen, Geldkassetten oder Geldmappen leicht zugänglich deponiert werden. Tresore sollten auch, falls nicht schon geschehen, besonders gesichert werden. Eine Verschraubung des Wertschrankes im Boden oder an der Wand, kann die Täter bereits abschrecken.

Einbrecher stehen grundsätzlich unter Zeitdruck und halten sich nicht gerne lange in einem Gebäude auf. Besondere Sicherungsmaßnahmen zu beseitigen, kosten Zeit und Mühe. Zudem verursacht die Entfernung der Sicherungen in aller Regel Lärm. Mehr Informationen hierzu erhalten sie auch bei Ihrer nächsten kriminalpolizeilichen Beratungsstelle oder im Internet unter www.polizei-beratung .de.

Hotel-Sicherheitsexperte Ulrich Jander: Tresorklau im Hotel wird viel zu leicht gemacht

Hotel-Sicherheitsexperte Ulrich Jander: Tresorklau im Hotel wird viel zu leicht gemacht

“Das Problem mit den Tresoren ist schon seit Jahren bekannt und wird auch von den Sicherheitsbehörden sowie den Hoteliers auch immer wieder verschwiegen”, berichtet der erfahrene und international bekannt TV-Sicherheitsexperte Ulrich Jander (www.hotelchecker.tv) . Oft kommt es vor, dass die Tresore überhaupt nicht verankert sind. So kann man diese ohne Probleme entfernen. Für diverse Tresore, die über sogenannte Codekarten verfügen, gibt es eine Mastercard. Diese können sehr oft nachgemacht werden oder es wird eine weitere Karte beantragt, so daß man später ohne Probleme die Tresore öffnen kann.

Auich bei Zimmertresoren gibt es Schwachstellen: “Für eine TV-Reportage haben wir den Test gemacht und der Tresor wurde uns anstandslos durch das Hotelpersonal geöffnet – man hat nicht gefragt ob wir in dem Zimmer berechtigt waren und so kamen wir an die dort untergebrachten Gegenstände”, berichtet Jander. Und noch mehr: “In einem anderen Hotel haben wir dem Mitarbeiter über die Schulter geschaut, als er den Mastercode eingegeben hatte. Dank fotografischen Gedächtnis haben wir dann bei den Zimmernachbarn mal nachgefragt, ob diese was im Tesor hatten und haben ihn dann mit dem uns gemerkten Zahlen den Tresor geöffnet…”

Jander weist bei seinen Beratungen zum sog. Travel Risk Management immer auf diese Schwachstellen hin und verweist auch auf die Haftungsfrage, die Wertsachen im Hoteltresor zu deponieren.

Gerade in den vergangenen Tagen gab es wieder etliche Einbrüche – aktuelle Polizeimeldungen zusammen gefasst:

Einbrecher haben es auf Tresore abgesehen
Kreis Freiburg/Breisgau – Im Monat August wurden im Zuständigkeitsbereich der Polizei Müllheim bereits acht Einbrüche in Hotels und Gaststätten angezeigt. Der oder die Täter haben es in den Gebäuden offensichtlich auf Bargeld und Tresore abgesehen. Ein Restaurant am Torhaus in Müllheim war in der Nacht zum 07. August Ziel von Einbrechern. In der Folgenacht versuchten es die Unbekannten Täter in einem Hotel in der Bahnhofstraße in Neuenburg. In der Nacht zum 11. August wurde in ein Hotel in der Bahnhofstraße in Auggen eingebrochen. Zwei Hotels an der Bundesstraße und im Posthalterweg in Müllheim wurden in der Nacht zum 11. August heimgesucht. In der Zienkener Straße in Hügelheim wurde in ein Vereinsheim eingebrochen. In der Nacht zum 17. August versuchten die Täter in einem Hotel in der Schwarzmattstraße in Badenweiler einen schweren Tresor aus dem Gebäude zu schaffen. Vorbereitungen hierzu wurden von den Unbekannten bereits getroffen. Der Diebstahl scheiterte anscheinend aufgrund der Schwere des Geldschranks. Am frühen Samstagmorgen, 23. August, gegen 03.30 Uhr waren Einbrecher in Badenweiler in einem Hotel im Hebelweg am Werk.

Einbrecher erbeuten Wandtresor
Korbach – Am frühen Samstagmorgen brachen unbekannte Einbrecher gegen 3.45 Uhr in ein Hotel in der Straße zum Jungfernborn ein. Sie hebelten gezielt eine Bürotür auf, durchsuchten den gesamten Raum, rissen einen Tresor aus der Wand und nahmen ihn mit. Zur Höhe ihrer Beute macht die Polizei keine Angaben. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Worpswede – Beim Versuch einen Tresor zu öffnen, scheiterten unbekannte Täter am vergangenen Wochenende zwischen Samstag 03:30 Uhr und Sonntag 05:45 Uhr bei einem Hotel in der Ostendorfer Straße. Nachdem sie ein rückwärtiges Fenster aufgehebelt hatten, stiegen sie in das Hotel ein und durchsuchten dieses. Nachdem sie den Tresor nicht öffnen konnten, flüchteten die Täter ohne weitere Beute.

Lermoos – Unbekannte Täter sind laut Polizei in der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 2 und 7 Uhr Früh, in ein Hotel in Lermoos eingebrochen. Sie erbeuteten einen Tresor aus dem Hotel und transportierten diesen mit dem Pkw des Hotels ab. Das Fahrzeug wurde später leicht beschädigt im Ort aufgefunden. Der Tresor blieb jedoch vorerst verschwunden. Der Schaden bewegt sich im niedrigen fünfstelligen Eurobereich.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *