Close

March 25, 2015

Noch ein Sportereignis von Weltrang für Deutschland: Internationales Golftunier um den Ryder Cup soll 2022 im A-Rosa Scharmützelsee stattfinden

Sport & Spa Resort A-Rosa Scharmützelsee

(Bad Saarow, 25. März 2015) Gelingt es, den Ryder Cup 2022 nach Deutschland zu holen? Für das renommierte, internationale Golfturnier wurde die Bewerbungsgesellschaft RC Deutschland gegründet – und mit dem A-Rosa Hotel am Scharmützelsee als Austragungsort eines der Top-Golf-Resorts in Deutschland gewonnen. Im Herbst soll der Turnier-Veranstalter Ryder Cup Europe, entscheiden, wo das Sportereignis von Weltrang in sieben Jahren stattfinden soll. 2017 wird entschieden, ob in Hamburg die Olympischen Sommerspiele 2024 stattfinden könnten.

Sport & Spa Resort A-Rosa Scharmützelsee

Sport & Spa Resort A-Rosa Scharmützelsee

Erstmals könnte der Ryder Cup in Deutschland stattfinden. Grund sei, dass die vielfach ausgezeichnete Anlage vor den Toren Berlins bereits heute viele der hohen Anforderungen erfülle und als Schauplatz großer Turniere einen erstklassigen Ruf genieße. „Wir sind überzeugt davon, mit dem Golfresort A-ROSA Scharmützelsee die perfekte Anlage für eine erfolgreiche Ryder-Cup-Bewerbung gefunden zu haben“, sagt Marco Kaussler, Leiter der Bewerbung RC Deutschland GmbH. „Wir sind dankbar für den Enthusiasmus, mit der die DSR Hotel Holding die Vision von einem Ryder Cup in Deutschland verfolgt und dazu einen großen Beitrag leisten will. Der Faldo Course Berlin sei schon jetzt ein außergewöhnlicher Golfplatz und wäre eine fantastische Bühne für das aufmerksamkeitsstärkste Golfturnier der Welt. “Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Sir Nick Faldo und der DSR Hotel Holding diese Herausforderung anzunehmen.”

Im Rennen sind noch Österreich, Spanien, Italien und Portugal. “Mit unserem großflächigen Resort, dem europaweit bekannten Faldo Course Berlin, den beiden Hotels und unserer langjährigen Erfahrung bieten wir die idealen Voraussetzungen, um ein Weltklasse-Event dieser Größenordnung professionell stattfinden zu lassen“, sagt Richard Vogel, Geschäftsführender Gesellschafter der DSR Hotel Holding, zu der die A-Rosa Resorts gehören. „Eine erfolgreiche Bewerbung bedeutet für den Eigentümer der Anlage und uns als Pächter und Betreiber eine erhebliche Investition. Wir sind aber auch davon überzeugt, dass dieser Beitrag nachhaltig ist – und zwar in jeder Beziehung.”

Das Golfresort am Scharmützelsee bewirbt sich mit dem 2006 eröffneten Faldo Course Berlin um die Austragung des Turniers. Der legendäre Linkskurs, der mit seinen 133 Topfbunkern als schwerster Platz Deutschlands gilt, wurde vom erfolgreichsten europäischen Ryder- Cup-Spieler Sir Nick Faldo designt. Um den gestiegenen Spielanforderungen wie auch den erwarteten Zuschauermassen gerecht zu werden, müsste der Platz bis zum Ryder Cup 2022 erweitert und umgebaut werden. Faldo habe sein Mitwirken aufbauend auf seinen Erfahrungen als Spieler, Team Captain und auch TV Moderator bereits zugesagt, heißt es.

Das A-Rosa Scharmützelsee beherbergt insgesamt vier Golfplätze. Nach zahlreichen zählt das A-Rosa Scharmützelsee zu den führenden Golfresorts in Europa. Unmittelbar vor den Toren Berlins gelegen, sei das Resort mit 152 Zimmern und Suiten, dem weitläufigen Spa-Bereich sowie drei Restaurants ein idyllischer Rückzugsort inmitten einer traumhaften Umgebung prädestiniert für die Bewerbung. Direkt im Resort wird die DSR Hotel Holding im Herbst 2015 ein zweites Hotel, das A-Ja Bad Saarow, mit 150 Zimmern eröffnen, das Wellness- und Aktivurlaub für jedermann bietet.
2018 wird der Ryder Cup in Paris stattfinden. Das Turnier bringt nahezu 300.000 Zuschauer und 90.000 Übernachtungen in die Region. Der Ryder Cup ist ein im Zwei-Jahres-Turnus ausgerichtetes Golfmannschaftsturnier, das nach dem britischen Samenhändler und Golfsponsor Samuel Ryder benannt ist. Es treten die besten Golfer Europas und der Vereinigten Staaten in einem mehrere Tage dauernden Wettkampf gegeneinander an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *