Close

December 1, 2014

Neues Intercity Hotel Hamburg Dammtor: Zur Eröffnung gleich ausgebucht – 70 Prozent Auslastung für 275 Businesszimmer mit hochwertigen Fotokunst erwartet – Drittes Haus der Hotelkette in Hamburg eröffnet

InterCityHotel Hamburg Dammtor-Messe

(Hamburg, 01. Dezember 2014) Übergabe war um Mitternacht, um 14 Uhr kamen die ersten Gäste und ab morgen ist das Haus bis Sonntag ausgebucht: Besser kann ein Hotel wie das neue Intercity Hotel Hamburg Dammtor-Messe nicht starten. Im starken Hamburger Hotelmarkt ist das nunmehr dritte Haus der Kette als echtes Messehotel mit 275 Businesszimmern an den Start gegangen. Auch in diesem Haus – Nr. 37 der Steigenberger-Hoteltochter – wurde hochwertige Fotokunst mit Studentinnen der kooperierenden FH Bielefeld in den Zimmern und öffentlichen Bereichen aufgehängt.

InterCityHotel Hamburg Dammtor-Messe

InterCityHotel Hamburg Dammtor-Messe

Die Intercity Hotels sind die “Cashcow” der Steigenberger-Gruppe. Mit 36 Hotels in Deutschland, einem in Wien und 16 weiteren Hotelprojekten will die Businesshotel-Kette nun auch internationaler werden. Vor der Eröffnung stehen Häuser in China, Dubai und den Niederlanden. Mitte Januar wird ein neues Hotel in Enschede eröffnet, Ende nächsten Jahres steht die Inbetriebnahme in Rotterdam an und 2016 folgen zwei Häuser in Braunschweig und Duisburg.


Hotelmarkt Hamburg unverändert stark – Aktuelle Fairmas-Zahlen
November 2014: OCC: 80%, ADR: 108€, RevPar: 86€
Eine positive Prognose versprach das Trendbarometer in Hamburg und diese bestätigte sich. Der November zeigte eine besonders positive Steigerung im RevPar von 5% im Vergleich zum Vorjahr. Allgemein bestätigten die Hamburger Hotels, dass sich der November in diesem Jahr durch eine besonders gute Vorbuchungslage aus dem Corporate und Meeting Geschäft auszeichnete, verbunden mit einer hohen Nachfrage im Transient Bereich (Occ: +3%, ADR: +2%).


Am Standort Hamburg gibt es nun fünf Hotel der Gruppe, davon drei Intercity Hotels. Die durchschnittliche Auslastung beträgt zwischen 75 und 85 Prozent; im Intercity Hotel nahe dem Hauptbahnhof tendiert die Auslastung auf über 90 Prozent. Bei Zimmerpreisen ab 100 Euro je Nacht – zu Messezeiten auch über 200 Euro per Roomnight – steht dem Plan, im neu eröffnete Messehotel im ersten Betriebsjahr eine Auslastung von etwa 70 Prozent zu erreichen, nichts im Wege.

Das neue Intercity Hotel Hamburg Dammtor wurde wiederum mit der B&L-Gruppe entwickelt, die bei diesem Projekt auch als Investor auftritt. Die Erfolgschancen für einen profitablen Hotelbetrieb und eine Wertsteigerung des Neubaus auf dem Gelände des ehemaligen Messe-Verwaltungsturmes beflügeln die Phantasien der Hotelkenner von B&L. Die Businesszimmer sind mit 20 Quadratmetern (einem Twinbed und Flatscreen-TV) sowie drei Quadratmetern Duschbad nicht gerade üppig bemessen, doch für die Kernzielgruppe der Corporate Business Traveler ausreichend.

Ein bislang in der deutschen Hotellerie einmaliges Kunstprojekt wurde auch in diesem Haus umgesetzt. Mit zwei Studentinnen der Fachhochschule Bielefeld wurde an dem neuien Standort das Umfeld (Messegelände und Park “Planten & Blomen”) mit 15 ausgewählten Motiven künstlerisch eingefangen und eigenwillig interpretiert. Die Exponate sind imn allen Zimmern und in der Tagungsetage – im obersten 13. Stockwerk mit Panoramablick über Hamburg – ausgehängt. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurden bereits 16 Intercity Hotels mit zeitgenössischer Fotokunst aufgewertet. Flyer der Hotels berichten interessierten Gäste aus dem Hintergrund der nicht ganz unkostspieligen Aktion.

Die Strategie der einst von der Deutschen Bahn gegründeten Intercity Hotels geht auch weiterhin auf. International werden die Eisnebahnverbindungen – auch in China und den Vereinigten Arabniscen Emiraten – massiv ausgebaut. Städteverbindungen mit ICE- und IC-Zügen sind eine Steilvorlage für die Intercity Hotels, die in der Regel in Umkreisen von 300 bis 500 Metern um die Fernbahnhöfe entstehen. Zu den USP im internationalen Hotelwettbewerb zählen neben der exzellen Auswahl des Standorts (“Lage, Lage, Lage!”) die Standardisierung der Businesszimmer in der gehobenen Mittelklasse, von “Vier-Sterne-Hotels” spricht man bei Intercity Hotels intern nur ungern. In Deutschland fällt ein weiterer USP stark ins Gewicht: Im Zimmerpreis ist die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel vor Ort enthalten; der Zimmerausweis gilt als ÖPNV-Ticket.

InterCity Hotel Hamburg Dammtor-Messe
275 Businesszimmer (23 qm)
6 Tagungsräume (insg. 240 qm) in oberster 13. Etage mit Panoramablick
direkt am Messegelände, fußläufig zu ICE-Bahnhof Hamburg-Dammtor
Betreiber: InterCityHotels GmbH (Steigenberger Hotel Group)
Direktor: Thomas Nixdorf
Mitarbeiter: 25 – 30 (Outsourcing für Zimmerreinigung, Haustechnik und Nachtdienst)
Projektentwickler/Investor: B&L Gruppe
3. InterCity Hotel in Hamburg / 5. Haus der Steigenberger-Gruppe in Hamburg

0 Comments on “Neues Intercity Hotel Hamburg Dammtor: Zur Eröffnung gleich ausgebucht – 70 Prozent Auslastung für 275 Businesszimmer mit hochwertigen Fotokunst erwartet – Drittes Haus der Hotelkette in Hamburg eröffnet

[…] Das neue Intercity Hotel ist das dritte seiner Art in Hamburg und das vierte Haus der Steigenberger Hotel Group in der Hansestadt. Für die sehr erfolgreiche Business-Hotelkette ist es Nr. 38 und insgesamt das 90. Hotel von Steigenberger. Die exzellente Lage und geräumige Tagungssäle mit Panoramablick über Hamburg im 13. Stockwerk brachten das neue Hotel vom Start weg (Soft Opening war Anfang Dezember vergangenen Jahres) auf Erfolgskurs. Bereits am Eröffnungswochenende war das Hotel ausgebucht, wir berichteten. […]

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *