Close

May 3, 2013

Neue Buchungs-Software soll Provisionen sparen – Start für iBooking App

(Köln, 03. Mai 2013) Buchungen über das Internet sind für Tourismusregionen und -betriebe zur wichtigen wenn nicht sogar schon zur bedeutendsten Säule geworden. Bisher war diese Form der Buchungen jedoch mit Nebenkosten verbunden, da über Drittportale Gebühren abgeliefert werden mussten. Masch Software Solution bietet jetzt die “iBooking-App” an, mit der man auf diese Drittportale verzichten kann.

Angebot: Hotels können sich Buchungs-Gebühren sparen (Foto: Laube/pixelio.de)

Angebot: Hotels können sich Buchungs-Gebühren sparen (Foto: Laube/pixelio.de)

“Bisher wurden selbst Direktbuchungen noch bei IT-Dienstleistern durchgeschleust, die für den Gesamtüberblick unerlässlich waren. Jetzt ist Schluss mit Provisionszahlungen. Wir sagen, dass der Hotelier an jeder Buchung, die direkt kommt, verdienen soll, nicht der externe Dienstleister im Hintergrund”, sagte Martin Schaarschmidt von Masch.

Dem Unternehmen nach ist die Software der lang ersehnte Schlüssel zu mehr Wirtschaftlichkeit und höherer Kundenbindung. Schaarschmidt ergänzt: “Die Hotels können mit unserer Lösung in kürzester Zeit ihren Profit deutlich steigern.” Die Software kann rasch umgesetzt werden. Der Vorteil gegenüber Drittportalen: Nach der Installation fallen keine monatlichen Fixkosten oder Provisionsabgaben pro Buchung an.

Die “iBooking-App” ist im Gegensatz zu vielen Dienstleistungsangeboten in der Branche mit keinen monatlichen Basisbeträgen oder Provisionsabgaben verbunden. “So rechnen sich die Installationskosten der Software im Vergleich zu anderen Anbietern bereits nach wenigen Monaten”, meint Schaarschmidt.

Masch Software Solutions bietet das Programm als Komplettlösung inklusive Installation, Setup und Schulung bereits ab 999 Euro an. Die Software stellt den Unternehmen dabei alle denkbaren Features zur Verfügung, die auch schon von den bekannten Drittportalen angewendet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *