Close

June 1, 2015

Nächstes Gipfeltreffen nach G7 in Alpenhotel: Bilderberg-Konferenz kommt in Interalpen-Hotel Tyrol in Telfs

Interalpen Hotel Tyrol in Telfs-Buchen bei Seefeld/Tirol

(Telfs-Buchen/Tirol, 01. Juni 2015) Nach G7 folgt das nächsten Gipfeltreffen in einem Alpenhotel: Vom 10. bis 14. Juni soll im Interalpen Hotel Tyrol in Telfs-Buchen bei Seefeld/Tirol (nahe Innsbruck) die legendäre Bilderberg-Konferenz – ein Treffen von Staatsleuten, Wirtschaftsbossen und einflussreichen Journalisten – stattfinden. Die Nähe zu den G7-Gipfelhotels Schloss Elmau und Das Kranzbach auf bayerischen Seite – 40 Fahrminuten entfernt – ist offenbar bewusst gewählt. Anlässlich des Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben bedeutendsten Industrienationen (Russland wurde aufgrund der Krim-Annexion zunächst ausgeschlossen) werden zeitweise Grenzkontrollen eingeführt, um gewaltbereite Demonstranten an der Einreise hindern zu können. Die Aussetzung des sog. Schengen-Abkommens fördert das Sicherheitskonzept um die erstklassig besetzte Bilderberg-Konferenz.

Interalpen Hotel Tyrol in Telfs-Buchen bei Seefeld/Tirol

Interalpen Hotel Tyrol in Telfs-Buchen bei Seefeld/Tirol

HOTELIER TV & RADIO – Special zum G7-Gipfeltreffen in Schloss Elmau: http://www.hoteliertv.net/g7-gipfelhotel

Die internationale Berichterstattung um die beiden Alpenhotels (“Alpenfestung”) wird für die gesamte Urlaubsregion als Gewinn angesehen. Zahlreiche TV-Übertragungen und Reportage im Vorfeld inszenieren das als Wellnesshotel gerühmte Schloss Elmau – und dann wohl auch das von einer Schweizer Industrieholding gehaltene Interalpen-Hotel Tyrol.

Die beiden Gipfeltreffen G7 (bzw. G8) und Bilderberg-Konferenz sind in der Regel PR-Coups für die betreffenden Hotels. 2007 fand das damalige G8-Gipfeltreffen im Grand Hotel Heiligendamm an der Ostsee statt – das Foto von den teilnehmenden Staatsleuten im XXL-Strandkorb ist bis heute Sinnbild dafür. Umliegende Hotels profitieren durch Buchungen zehntausender Journalisten, Beobachter und Begleiter. So sind zum G7-Treffen am 7./8. Juni nur noch wenige Hotels im nahegelegenen Garmisch-Partenkirchen zu buchen, und dies zu hohen Raten wie z.B. 999 Euro im Dorint Sporthotel.

Allerdings sind die mit den Großveranstaltungen verbundenen Sicherheitsbestimmungen, Verkehrskontrollen und Strassensperrungen eine erhebliche Belastung für die Einwohner der Region. Auch Urlauber sind davon betroffen. Der ADAC rät zu größräumigen Umfahrungen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *