Close

March 4, 2015

Motel One noch stärker: Umsatz 2014 steigt um stolze 25 Prozent

(Motel One Egg ChairsMünchen, 04. März 2015) Vor Motel One haben alle Respekt: Die Low-Budget-Hotelkette wird immer stärker und setzt anderen Hotels arg zu. Im vergangenen Jahr stieg der Umsatz um stolze 25 Prozent auf 256 Millionen Euro. Die strikte Qualitätsausrichtung, exzellentes Hygienemanagement und stete Reinvestitionen sowie Preisführerschaft – Flatrates mit ITB-Messeaufschlag von gerade einmal 50 Euro – machen die stereotypen Businesshotels so erfolgreich.

Insgesamt wuchs Motel One im abgelaufenen Geschäftsjahr um acht Häuser mit 2.529 (Vorjahr 1.072) Zimmern. Zu Ende des vergangenen Jahres umfasste das Portfolio 54 Hotels mit 12.822 Zimmern in Deutschland, Österreich, Großbritannien und Belgien. Bei einer durchschnittlichen Auslastung von 75 Prozent konnten rund 4,2 Millionen Gäste begrüßt und ein Umsatz von 256 (Vorjahr 205) Millionen Euro erreicht werden. Das Ebitda stieg von 73 auf 82 Millionen Euro, der operative Gewinn auf 51 (Vorjahr 44) Millionen Euro und beträgt damit 20 Prozent vom Umsatz. Mit den Gewinnen aus den Immobilienverkäufen und abzüglich der Ertragssteuern wurde im Geschäftsjahr 2014 ein Gewinn nach Steuern von 50 (Vorjahr 51) Millionen Euro realisiert. Mit 117 (Vorjahr 80) Millionen Euro für Neuinvestitionen und 9 (Vorjahr 13) Millionen Euro für Renovierungen erreichten die Investitionen in 2014 ein neues Rekordniveau und sind zugleich Garant für ein erfolgreiches Wachstum der Marke.

Wachstum um weitere 22 Hotels mit rund 7.000 Zimmern gesichert
Sechs neue Hotels werden in diesem Jahr eröffnet:
London-Tower Hill (291 Zimmer)
Magdeburg (150 Zimmer)
Prag (141 Zimmer)
Manchester-Piccadilly (330 Zimmer)
Wien-Hauptbahnhof (533 Zimmer)
Amsterdam-RAI (320 Zimmer)

In den nächsten Jahren setzt Dieter Müller, Gründer und CEO von Motel One, neben der Entwicklung in Deutschland, auf den Ausbau der Qualitätsführerschaft und die Internationalisierung der Marke. Das bedeutet neue Projekte in Deutschland und den europäischen Metropolen, aber auch eine konsequente Weiterentwicklung der Produkt- und Servicequalität. Dazu kommen in den nächsten Jahren spannende Markteintritte in Spanien (Barcelona) und der Schweiz (Basel) sowie die Herausforderung, Motel One in den noch neuen Märkten wie Großbritannien, Tschechien und Belgien zu positionieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *