Close

July 26, 2013

Michael Lutz ist neuer Direktor im Ameron Hotel in Hamburg

(Hamburg, 26. Juli 2013) Mit Michael Lutz führt ein ausgewiesener Kenner des Hamburger Hotelmarkts das Ameron Hotel in die Neueröffnung.  In Hamburg hat Lutz schon zahlreiche Hoteleröffnungen begleitet. „Wir sind überzeugt, dass Michael Lutz über die erforderliche Expertise verfügt, um das Hotel auf dem Markt zu positionieren.  Für seine neue Tätigkeit wünsche ich ihm auch im Namen von Herrn Althoff viel Erfolg“, so Edgar Lichter, Vice President Ameron Hotels.

Michael Lutz

Michael Lutz

Nach ersten Stationen im Verkauf in Köln zog es den aus Eckernförde stammenden Michael Lutz wieder in den Norden. Als Verkaufsdirektor begleitete er zahlreiche Neueröffnungen in Hamburg. Vor seinem Wechsel zur Ameron Hotel Collection war er als General Manager für das SIDE Hotel in Hamburg tätig und darüber hinaus übernahm er kommissarisch die Leitung des Aalernhüs Hotel & Spa in St. Peter-Ording vor der Neueröffnung.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Das Ameron Hotel in der Hamburger Speicherstadt hat es mir aufgrund seiner Lage an der Schnittstelle zwischen Kaufmannstradition und moderner Hafencity ganz besonders angetan. Am Puls der Zeit entsteht hier der neue Hotspot in der Hamburger Innenstadt für Geschäftskunden und Städteurlauber gleichermaßen“, betont der 35-jährige neue Hoteldirektor.

Das Hotel eröffnet in dem denkmalgeschützten Kallmorgen-Bau und in der traditionsreichen Kaffeebörse. Beide Gebäude sind durch eine Fußgängerbrücke über das Brooksfleet verbunden. Eigentümer und Entwickler der Hamburger Speicherstadt ist die Hamburger Hafen und Logistik AG.

Geplant sind 192 Zimmer, davon acht Junior Suiten, eine Bar, ein Ameron Vitality Spa und sieben Veranstaltungsräume sowie ein Restaurant und die ehemalige Kaffeebörse als zusätzliche Eventlocation.

Die 1887 gegründete Hamburger Kaffeebörse am Sandtorkai war eine der bedeutendsten Warenterminbörsen für Kaffee nach New York und Le Havre. 1958 wurde der Börsenbetrieb endgültig eingestellt und die Räumlichkeiten für verschiedene Veranstaltungen genutzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *