Close

March 22, 2015

MICE Business boomt: Kongresse und Konferenzen mit starken Zuwächsen

Business Travel - © yanlev - Fotolia.com

Business Travel - © yanlev - Fotolia.com(Frankfurt am Main, 22. März 2015) Deutschland ist Spitzenreiter unter den Geschäftsreisezielen von Europäern: Im Jahr 2014 führten insgesamt 12,4 Millionen Reisen europäischer Geschäftsleute nach Deutschland. „Dabei erwiesen sich insbesondere die 6,9 Millionen promotablen Geschäftsreisen zu Messen, Meetings, Incentives, Kongressen und Events mit einem Anteil von 56 Prozent und einem leichten Wachstum (+1% gegenüber dem Vorjahr) als wichtiger und stabiler Faktor bei der Entwicklung der Geschäftsreisen aus Europa. Alleine 3,7 Millionen (30%) aller geschäftlichen Reisen sind durch Konferenzen und Kongresse bedingt – gegenüber 2013 verzeichnete dieses Segment im Vorjahr einen Zuwachs von fünf Prozent“, erläuterte DZT-Chefin Petra Hedorfer

Damit gleichen die Geschäftsreisen zu Konferenzen und Kongressen die Abnahme von drei Prozent im Segment der Messen und Ausstellungen aus. Durch einen Rückgang der traditionellen Geschäftsreisen um ebenfalls drei Prozent verzeichnen die Geschäftsreisen aus Europa nach Deutschland im Jahr 2014 insgesamt ein leichtes Minus von einem Prozent. „Seit fünf Jahren verzeichnet das Segment der Geschäftsreisen zu Tagungen und Kongressen in Deutschland einen kontinuierlichen Zuwachs: von 2,3 Millionen im Jahr 2009 auf 3,7 Millionen im Jahr 2014.“ „Für diesen Erfolg gibt es mehrere Gründe.“, so Schultze weiter: „Neben der hervorragenden Infrastruktur und dem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis gehören zu den wichtigen Kriterien für Veranstaltungsplaner auch die Kompetenzen deutscher Städte und Regionen in bedeutenden Bereichen von Wirtschaft und Wissenschaft sowie Deutschlands Image als führender Standort auf den Gebieten Nachhaltigkeit und Innovation“, so Matthias Schultze, Geschäftsführer des German Convention Bureau (GCB).

41. GTM Germany Travel MartTM startet am 26. April 2015 in Thüringen
Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) veranstaltet ihren 41. GTM Germany Travel Mart™ Thüringen in Erfurt und Weimar vom 26. bis 28. April. Gastgeber des diesjährigen GTM ist die Thüringer Tourismus GmbH mit den Städten Erfurt und Weimar. „Der GTM ist die wichtigste B2B-Plattform für den Incoming-Tourismus nach Deutschland“, erklärte Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT. „Rund 1.000 Experten, darunter über 600 Einkäufer der internationalen Reiseindustrie sowie Journalisten aus circa 45 Ländern, kommen zum Workshop mit über 340 Anbietern touristischer Leistungen aus Deutschland. In den vergangenen Jahren bestätigten regelmäßig mehr als 80 Prozent der Teilnehmer, dass sie direkt auf dem GTM Geschäftsabschlüsse tätigen konnten. Ich bin sicher, dass auch in diesem Jahr der GTM einen substanziellen Beitrag zur ausgezeichneten Entwicklung des deutschen Incoming leistet.“

Die wichtigste Vertriebsveranstaltung für den Deutschlandtourismus wird von der DZT jährlich in Zusammenarbeit mit wechselnden Partnerregionen und -städten ausgerichtet. Key Account Manager aus allen Teilen der Welt reisen an, um sich über die neuesten Reisetrends in Deutschland zu informieren, neue Kontakte zu knüpfen und alte zu vertiefen, Fachgespräche zu führen sowie Geschäftsabschlüsse zu tätigen.

Im Rahmen verschiedener Programme und bei Pre-Convention-Touren können Partner und Top-Journalisten aus der ganzen Welt die unterschiedlichen Facetten der Tourismusregion Thüringen kennenlernen. Im Mittelpunkt steht dabei thematisch das Reformationsjubiläum 2017.

Herzstück der Veranstaltung ist der zweitägige Workshop auf der Messe Erfurt, bei dem Anbieter aus Hotellerie, Transport sowie lokale und regionale Tourismusorganisationen ihre Produktpalette dem internationalen Fachpublikum präsentieren.

Nachhaltigkeit gehört zu den Kernthemen der DZT bei der Werbung für das Reiseland Deutschland. Deshalb wird der GTM seit einigen Jahren bereits als Green Meeting organisiert. Dazu zählen die bevorzugte An- und Abreise der Teilnehmer mit Umwelttickets der Bahn, verkehrsgünstige Lage der Hotels mit Anbindung an den ÖPNV, intelligente Logistik beim Einsatz von Transfers. Das Einladungsverfahren erfolgt weitgehend papierlos auf elektronischem Wege, Drucksachen werden beidseitig auf FSC-zertifiziertem Papier gedruckt. Außerdem wird beim Messebau auf umweltverträgliche Baumaterialien und Wiederverwendbarkeit geachtet. Das Catering beispielsweise basiert auf regionalen und saisonalen Produkten und verzichtet auf Einweggeschirr und –besteck. Vom Kompetenznetzwerk my-green-meeting.de erhält die DZT das GreenNote-Siegel für den GTM 2015.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *