Close

June 25, 2012

Meliá Hotels International Nachhaltigkeitsreport 2011: Jahresbericht enthält erstmals CO2-Bilanz

(Palma de Mallorca, 25. Juni 2012) Ihre Selbstverpflichtung als nachhaltig wirtschaftendes Unter­nehmen und die in diesem Bereich erzielten Erfolge dokumentiert die spanische Kette Meliá Hotels International jährlich in ihrem Nachhaltigkeitsbericht. Der „Sustainability Report 2011“ enthält erstmals auch eine Berechnung der CO2-Bilanz. Sie spiegelt den Einfluss der Hotelgruppe auf den Klimawandel wider, zeigt Möglich­keiten zur Senkung von Treibhausgasemissionen auf und markiert einen wichtigen Schritt im Umweltengagement des Unternehmens. Für das laufende Geschäftsjahr ist die Erarbeitung von Tools geplant, mit denen die Berechnung der CO2-Bilanz auf einzelne Hotels und Geschäftseinheiten heruntergebrochen werden kann.

Ein weiterer in diesem Report dokumentierter Erfolg ist die Verdreifachung der Ziel­vorgabe bei den gegenüber UNICEF eingegangenen freiwilligen Verpflichtungen, an denen bereits 79 Prozent der weltweit 350 Hotels und insgesamt 4.700 Mitarbeiter („Solidarity Payroll“-Initiative) teilnehmen. Im Rahmen der zu Beginn des Jahres 2011 vereinbarten strategischen Allianz mit UNICEF spendet Meliá nicht nur Geld, sondert promotet auch die Projekte der Hilfsorganisation über die eigenen Kanäle und bindet Mitarbeiter und Gäste aktiv in die Unterstützungsmaßnahmen ein.

Im Januar 2011 hatte Meliá sich gegenüber der spanischen ONCE-Stiftung verpflichtet, die Anzahl an Mitarbeitern mit Behinderungen innerhalb von vier Jahren auf 60 zu erhöhen und deren Arbeitsbedingungen zu verbessern. 35 neue Mitar­beiter waren bereits bis Ende 2011 eingestellt. Weitere Maßnahmen beinhalteten die Ausbildungsförderung Behinderter, die Stärkung des sozialen Bewusst­seins und die Förderung von Projekten zur vollständigen sozialen Integration behinderter Menschen.

Dass Meliá Hotels International ein verantwortungsbewusstes und nachhaltig wirt­schaftendes Unternehmen ist, dokumentiert nicht zuletzt die Veröffentlichung eines neuen Ethikkodexes, der für alle Mitarbeiter gilt, sowie die für 2012 angestrebte Aufnahme von Nachhaltigkeitskriterien in Hotel-Managementverträge.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *