Close

June 24, 2016

Mehr Gehalt für Köche – Was Tophotelier Philip Borckenstein von Quirini gegen den Fachkräfte-Mangel unternimmt

Mehr Gehalt für Köche - Was Tophotelier Philip Borckenstein von Quirini gegen den Fachkräfte-Mangel unternimmt

Hamburg, 24. Juni 2016 – Ein Drittel mehr Geld: Köche in den Hamburger Tophotels Empire Riverside und Hafen Hamburg bekommen einen dicken Aufschlag auf das bisherige, übertarifliche Gehalt. Damit sorgt der charismatische General Manager Philip Borckenstein von Quirini für ein Ende im Kampf gegen den Fachkräfte-Mangel. Das neue Gehaltsniveau schreibt er in den Jobanzeigen im Social Web aus. Die Bewerbungen haben sich daraufhin verzehnfacht, berichtete er im Interview mit HOTELIER TV.

Borckenstein nennt das nun eine “faire Bezahlung”. Zudem steigert sich das Gehalt der Köche jedes Jahr, transparent für jeden Mitarbeiter. “Wir sprechen offen darüber”, so der Hotelier. Damit bricht er ein Tabu. Bislang waren in Deutschland Stellenausschreibungen mit Gehaltsnennungen verpönt; in Österreich beispielsweise ist dies längst üblich.

Die Gehaltssteigerungen will Borckenstein durch Reduzierungen bei Zeitarbeit-Aufträgen einsparen. “Andere investieren in Headhunter, um einen Commis de rang zu bekommen, soweit sind wir schon”, so Borckenstein im Video-Interview. Er dagegen investiere in Online-Stellenanzeigen u.a. bei Facebook.

2 Comments on “Mehr Gehalt für Köche – Was Tophotelier Philip Borckenstein von Quirini gegen den Fachkräfte-Mangel unternimmt

Georg Kohlen
June 28, 2016 at 10:37 pm

Herzlichen Glückwunsch,

das sollte ins Gefängnis mancher Gastronomen aufwachen. Ich habe in 2 Jahren den Küchenumsatz um 30% gesteigert, da mann mir mal freihe Hand gelassen hat.

Mit lieben Grüßen

….

Reply
Georg Kohlen
June 28, 2016 at 10:45 pm

Doch leider erkennt das niemand. Leider bin ich 54 Jahre und weiß zu kalkulieren mit der Reife des Produktes. Ob Fleisch oder Fisch denn ich gehe viel auswärts essen und Interesse mich für meine Mitbewerber.

Das muss doch …. werden!

LG

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *