Close

April 27, 2015

Marriott warnt vor automatischen Betrügeranrufen – Hotelgäste sollen auf keinen Fall Kreditkarten-Daten preisgeben

Telephone Scamming

Telephone Scamming(Bethesda/Maryland, 27. April 2015) Die Masche wird immer perfider: Nun treten vermehrt automatische Betrüger-Anrufe bei Gästen der Marriott Hotels auf. Per Computerstimme wird eine kostenlose Übernachtung angepriesen. Nun warnt die US-Hotelkette erneut (wir berichteten) vor den sog. Scamming-Attacken. Man solle auf keinen Fall irgendwelche persönliche Informationen oder gar Daten und Details zu Kreditkarten preisgeben, so ein Kommuniqué.

Die “Robo Call Phone Sams” treten offenbar nun auch international auf, u.a. auch in Kanada und Australien. Bisher war das betrügerische Phänomen in Nordamerika bekannt. Frühere Attacken wurden offenbar von Menschen ausgeführt, nun kommen Sprachcomputer zum Einsatz. Dies weist darauf hin, dass die Scamming-Anrufe mitunter erfolgreich sein könnten und sich weitere technische Investitionen für die Hintermänner lohnen.

Wieviele Marriott-Gäste davon bislang betroffen sind, wurde nicht bekannt gegeben. Man solle am besten einfach den Anruf beenden und die Polizei verständigen, so der Ratschlag. Bei Betrugsversuchen solle man seine Bank oder Kreditkarten-Unternehmen sowie die örtliche Polizei kontaktieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *