Close

April 27, 2015

Manager im Tophotel: Ohne Studium geht’s nicht mehr – Interview mit Prof. Dr. Axel Gruner

Prof. Dr. Axel Gruner

Prof. Dr. Axel Gruner(München, 27. April 2015) Managementkarrieren in der Tophotellerie – das ist nur noch mit einem Studium von z.B. Hospitality Management möglich. Darauf weist Prof. Dr. Axel Gruner von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in München im Audio-Interview mit HOTELIER TV & RADIO hin.

Gerade die Master-Studiengänge für Hospitality Management seien sehr praxisbezogen. Man brauche mindestens fünf Jahre Berufserafhrung als Voraussetzung für das Management-Studium, so Gruner. Über 80 Prozent der Studierenden arbeiten während ihres Studiums weiterhin in der Gastronomie und Hotellerie.

Gruner und sein Professoren-Kollege Burkhard von Freyberg passen das Studium stets den raschen Marktveränderungen an. Schlagworte wie dynamische Märkte, sich rasant verändernde Gästeerwartungen oder der Fachkräftemangel sind hierbei als Schlagworte exemplarisch zu nennen.

Gruner arbeitet u.a. eng mit dem Ausbildungshotel der Upstalsboom Hotels zusammen: Das Schulungshotel auf Borkum wird von ihm angeführt.

Die nötige Tragfähigkeit erlangen künftige Führungskräfte während der Ausbildung im Rahmen des Hospitality Management Masters. Der konsekutive Vollzeitstudiengang umfasst drei Semester, wobei zu Beginn das operative Hospitality Management im Vordergrund steht. In der Folge werden die Kenntnisse des betrieblichen Ablaufs durch strategieorientierte Themen erweitert. “Schwerpunkte liegen hierbei beispielsweise im Revenue Management, F&B Management und Hospitality Controlling sowie auch in übergreifenden Gebieten wie dem Hospitality Development und Consulting”, so Gruner.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *