Close

June 24, 2015

Luxushotel-Holding auf dem Markt: FRHI Hotels stehen zum Verkauf

FRHI Hotels & Resorts - Logo

FRHI Hotels & Resorts - Logo(Toronto/Kanada, 24. Juni 2015) Fairmont, Raffles und Swissotel sind auf dem Finanzmarkt: Die Luxushotel-Holding FRHI Hotels & Resorts soll verkauft werden. Die Eigentümer, ein Staatsfonds aus Katar und die Kingdom Holding des saudischen Prinzen Al-Walid bin Talal, haben damit die Deutsche Bank und Morgan Stanley beauftragt, berichtete das “Wall Street Journal”.

FRHI betreibt derzeit 116 Tophotels mit rund 44.000 Zimmern in 34 Ländern, u.a. namhafte Häuser wie das Plaza in New York City, Peace Hotel in Shanghai und das Savoy in London. Finanzexperten schätzen den Wert der Hotel-Holding auf etwa drei Milliarden US-Dollar.

Der Markt der High-End-Luxushotels ist umkämpft. Four Seasons, die ebenfalls zur Kingdom Holding gehören, planen etliche neue Tophotels. Auch Hilton versucht die Topmarken Conrad und Waldorf Astoria stark auszubauen. Neue Zusammenschlüsse auch im obersten Segment der Hotellerie sind wohl zu erwarten. Auch der US-Hotelgigant Starwood Hotels gilt als Übernahmekandidat.

Laut tophotelprojects.com werden derzeit weltweit 2.035 neue Tophotels der obersten Kategorie mit insgesamt 273.000 Zimmern gebaut.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *