Close

January 20, 2015

Karneval am Rhein: Hotelpreise steigen bis zu 147 Prozent – Narren nächtigen ab 51 Euro

Karneval Fasching Fastnacht

Karneval Fasching Fastnacht(Köln, 20. Januar 2015) An Karneval zahlen Jecken in Köln bis zu 147 Prozent mehr für eine Übernachtung im Doppelzimmer als eine Woche davor. Kurzentschlossene, die in einer deutschen Karnevalshochburg feiern wollen, finden aber noch günstige zentrumsnahe Unterkünfte ab 51 Euro pro Nacht. In Venedig und Rio de Janeiro steigen die Übernachtungspreise an Karneval stark an: Die Übernachtung im identischen Hotel kostet während der Feierlichkeiten bis zu 428 Prozent (Venedig) bzw. 279 Prozent (Rio) mehr als im Vergleichszeitraum. Für ein Hotelzimmer im Zentrum zahlen Besucher mindestens 143 Euro bzw. 151 Euro. Das sind Ergebnisse einer Auswertung von check24.de für alle Unterkünfte an Karneval in Köln, Düsseldorf, Mainz, Venedig und Rio de Janeiro, die zum Analysezeitpunkt verfügbar waren. Zusätzlich wurden die Kosten für Flüge nach Venedig und Rio de Janeiro betrachtet.

Preisvergleich zum PDF-Download: https://de.scribd.com/doc/253152144/Karneval-am-Rhein-Hotelpreise-steigen-bis-zu-147-Prozent-Narren-nachtigen-ab-51-Euro

In Köln findet am 16. Februar der größte deutsche Karnevalsumzug statt. Einzelne Hotels verlangen dann mehr als das Doppelte für die identische Leistung. Im “Hayk” kostet eine Übernachtung im Doppelzimmer an Karneval 147 Prozent mehr als eine Woche davor (185 Euro/Nacht vs. 75 Euro/Nacht). Jecken, die nicht in einem bestimmten Hotel nächtigen wollen, finden noch 66 freie Unterkünfte ab 94 Euro pro Nacht.

Für kurzentschlossene Besucher des Düsseldorfer Karnevals gibt es freie Doppelzimmer ab 51 Euro pro Nacht. Zum Auswertungszeitpunkt waren noch in 64 zentrumsnahen Hotels Zimmer verfügbar. Im Hotel mit dem höchsten ermittelten Preisaufschlag (“Design Apart by Centro Comfort”) kostet die Übernachtung an Karneval 140 Euro, eine Woche zuvor 60 Euro – ein Aufschlag von 133 Prozent.

Besucher der Mainzer Fastnacht sollten sich beeilen: Für einen Aufenthalt von Karnevalssonntag bis -dienstag gibt es nur noch in 14 zentrumsnahen Hotels freie Zimmer. Für eine Übernachtung zahlen sie mindestens 79 Euro.

Venedig: identisches Hotel an Karneval 428 Prozent teurer
Besucher des “Carnevale di Venezia” müssen tief in die Tasche greifen. Zum Auswertungszeitpunkt kostete das günstigste verfügbare Hotelzimmer am zweiten Karnevalswochenende 143 Euro pro Nacht. Einzelne Hotels verlangen sogar Preisaufschläge von über 400 Prozent. Im “Continental” kostet eine Übernachtung mit Frühstück im Vergleichszeitraum 60 Euro, am betrachteten Karnevalswochenende 317 Euro (+428 Prozent). Flüge aus Deutschland nach Venedig gibt es z. B. ab/bis Berlin für 130 Euro.

Karneval in Rio: günstigstes Hotel für 151 Euro, Flug ab 776 Euro
Nur noch 22 Hotels bieten freie Zimmer für einen Aufenthalt von 13. bis 17. Februar im Zentrum Rio de Janeiros. Spontan-Reisende, die jetzt noch einen Trip zum Karneval in Rio buchen wollen, müssen sich auf hohe Kosten einstellen – für Unterkunft und Anreise. Das günstigste verfügbare Hotelzimmer während des Events kostete zum Auswertungszeitpunkt 151 Euro pro Nacht, der günstigste Flug 776 Euro (ab/bis Hamburg).


Hotelpreise an Karneval um bis zu 33 Prozent erhöht

Am 12. Februar beginnt sie wieder, die Hochphase der fünften Jahreszeit. Alljährlich schlägt sich die steigende Nachfrage der Jecken in deutlich erhöhten Übernachtungspreisen für die beliebtesten Karnevalsstädte nieder. Doch in Köln, so eine aktuelle Analyse von hrs.de, sind durchschnittlichen Hotelpreise pro Zimmer und Nacht zur fünften Jahreszeit um 8,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Sie liegen bei 129 Euro im Mittel. Zwar bedeutet das immer noch einen Preisanstieg von rund 33 Prozent im Vergleich zum jährlichen Durchschnittspreis von 97 Euro in Köln, dennoch sind sie in diesem Jahr vergleichsweise günstig: 2014 mussten Gäste an Karneval durchschnittlich mit 141 Euro pro Zimmer und Nacht tief in die Tasche greifen. Darüber hinaus ermittelte hrs.de für Mainz einen leichten Preisanstieg zur diesjährigen Fastnachtzeit. Für Düsseldorf, München und Erfurt sind die Hotelpreise zu Karneval hingegen deutlich günstiger als im Jahresmittel.

Die jecken Reisenden, die zum Karneval nach Köln & Co. kommen, entscheiden sich recht spontan fürs Feiern: Etwa jeder Zweite reserviert erst wenige Tage vorher sein Zimmer. Eine Übernachtung an Weiberfastnacht kostet in Köln in diesem Jahr durchschnittlich 143 Euro (2014: 162 Euro), am günstigsten ist die Nacht von Rosenmontag auf Veilchendienstag mit 98 Euro im Mittel (2014: 121 Euro). Grundsätzlich gilt für Köln: Für Weiberfastnacht ist die Nachfrage für Hotelübernachtungen am höchsten, danach sinken die Hotelpreise kontinuierlich.

Wer lieber in Mainz feiern möchte, zahlt durchschnittlich 94 Euro für eine Übernachtung in der Karnevalszeit. Das ist nur ein leichter Anstieg im Hinblick auf den Mainzer Jahresdurchschnittspreis von 90 Euro. Am teuersten übernachtet es sich hier von Karnevalssamstag auf -sonntag mit durchschnittlich 104 Euro pro Zimmer und Nacht. Günstigste Alternative dazu: Mit 88 Euro pro Zimmer und Nacht an Weiberfastnacht und Rosenmontag in einem Mainzer Hotel einkehren.

Düsseldorf, München, Erfurt: Günstiger Karneval feiern geht nicht Im Gegensatz zu Köln oder Mainz sinken die durchschnittlichen Übernachtungspreise für Düsseldorf auf 84 Euro pro Zimmer und Nacht zur Karnevalszeit, im Jahresmittel übernachtet man in der Landeshauptstadt für 95 Euro. München ist ebenfalls mit 95 Euro vergleichsweise günstig, lag doch der durchschnittliche Übernachtungspreis 2014 hier bei 110 Euro. Am günstigsten ist insgesamt Erfurt mit durchschnittlich 76 Euro pro Zimmer und Nacht zur Karnevalszeit, das Jahresmittel lag hier 2014 bei 84 Euro.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *