Close

November 13, 2013

Jetzt bewerben für den "Best Practice Award" der Reisebranche

Gesucht sind zukunftsweisende Geschäftsideen der Branche / Travel Industry Club ruft auf zu Einreichungen für den neunten “Best Practice Award” der deutschen Reiseindustrie / Bewerbungsschluss ist am 10. Januar 2014 / Preisverleihung bei der “Award Night” zur ITB in Berlin am 4. März 2014

(Frankfurt am Main, 13. November 2013) Seit 2006 zeichnet der Travel Industry Club alljährlich ein Unternehmen der Reisebranche mit dem “Best Practice Award” für herausragende Dienstleistungen, Produkte oder Prozesse aus. Verliehen wird der begehrte Preis seit 2006 im Rahmen einer Gala, der “Award Night” am Vorabend der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin. Im ITB-Kalender ist die Veranstaltung mit 400 geladenen Machern und Bewegern der Reiseindustrie bereits fest etabliert. Für die Preisverleihung am 4. März 2014 hat jetzt die Einreichungsphase begonnen. Wer sich um den “Best Practice Award 2014” bewerben oder ein Unternehmen für den Preis vorschlagen möchte, ist aufgefordert, dies bis spätestens zum 10. Januar zu tun.

Best Practice Awards des Travel Industry Club - Jetzt bewerben!

Best Practice Awards des Travel Industry Club – Jetzt bewerben!

Zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen sind Unternehmen aus dem In- und Ausland, deren Kerngeschäft die Reiseindustrie ist. Bewerbungen können sich auf das eigene Unternehmen beziehen oder auf andere Marktteilnehmer, die für eine Bewerbung vorgeschlagen werden. Auch branchennahe Zulieferer wie z. B. IT-Unternehmen oder andere Dienstleister, die für die Reisebranche arbeiten, kommen in Frage. Die vorgeschlagenen Marktteilnehmer werden vom Travel Industry Club kontaktiert und zur Bewerbung eingeladen.

Bei der Auswahl werden nur Projekte berücksichtigt, die seit mindestens sechs Monaten am Markt sind, wobei die Zeit zwischen Einführung und Einreichung maximal drei Jahre betragen darf. Die Hauptkriterien bei der Bewertung sind Aspekte wie Innovation und Differenzierung im Wettbewerb, Messbarkeit und positive Wirkung sowie Nachhaltigkeit, also das positive Zusammenwirken von Ökonomie, Ökologie und sozialer Verantwortung.

Die hochkarätig besetzte Jury des Best Practice Award setzt sich zusammen aus Experten aller Segmente der Wertschöpfungskette der Reiseindustrie und trifft ihre Auswahl seit 2006 unter dem Vorsitz von Steffen Weidemann. Die Mitglieder der Jury 2014 werden im Februar auf der Internetseite www.travelindustryclub.de vorgestellt. Hier finden sich ab sofort auch alle Informationen zum Award sowie zum Bewerbungs- und Auswahlprozess. Ansprechpartnerin für Fragen ist Franziska Pürner (Tel. 069 9511997-0).

Die bisherigen Preisträger

  • 2013 wurde The Rezidor Hotel Group ausgezeichnet für die Energiespar-Initiative “Think Planet” mit der bis 2016 eine 25-prozentige Verbrauchsreduzierung erreicht werden soll.
  • 2012 ging der Best Practice Award der deutschen Reiseindustrie an Traffics Softwaresysteme für den Tourismus für die innovative Anwendung “HeliView”.
  • 2011 wurde der Preis an Studiosus Reisen München für “Extratour” verliehen, ein zukunftsweisendes Angebot zur Verbindung von Pauschalreisen mit individuellen Wünschen der Kunden.
  • 2010 ging der Best Practice Award an BCD Travel Germany – für die erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung von “Biztrails”.
  • 2009 wurde AirPlus für die weltweit erste automatisierte und voll integrierte Abrechnung von Klimaschutzbeiträgen bei Geschäftsflügen ausgezeichnet.
  • 2008 erhielt HRS den Best Practice Award für die Entwicklung eines Programms für Online-Direktbuchungen von Tagungen.
  • 2007 wurde die Deutsche Zentrale für Tourismus für die von ihr initiierte und durchgeführte Schulungskampagne der deutschen Hotellerie zur FIFA Fußballweltmeisterschaft 2006 ausgezeichnet.
  • 2006 ging der erste Best Practice Award an die Deutsche Lufthansa für die erfolgreiche Konzeption und Umsetzung der Logistik- und Servicekette ihres First Class Terminals am Frankfurter Flughafen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *