Close

December 18, 2012

Internorga-Zukunftspreis: Die Chance für clevere Gastronomen, Hoteliers, Caterer und Bäcker – Nominierungen bis zum 15. Januar 2013 unter www.internorga.com

(Hamburg, 18. Dezember 2012) Viele Betriebe und Unternehmen, die unternehmerisches Handeln und nachhaltiges Wirtschaften in vorbildlicher Weise miteinander verbinden, agieren im Verborgenen. Der Internorga Zukunftspreis bietet Gastronomen, Hoteliers, Caterern oder Bäckern die einmalige Chance, mit dem eigenen Betrieb ins Rampenlicht zu kommen. Die Verleihung des Preises erfolgt im Rahmen der Internorga Eröffnungsfeier am 7. März 2013.

Internorga Zukunftspreis 2012: Preisverleihung der Kategorie: „TopRunner Anwendung“ - (von links) Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH, Thomas Effenberger, Effenberger Vollkornbäckerei und Laudator Rainer Roehl (Foto: Thomas Fedra)

Internorga Zukunftspreis 2012: Preisverleihung der Kategorie: „TopRunner Anwendung“ – (von links) Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH, Thomas Effenberger, Effenberger Vollkornbäckerei und Laudator Rainer Roehl (Foto: Thomas Fedra)

Verliehen wird der Preis für nachhaltige Unternehmensführung und Produkte in zwei Kategorien: Die Kategorie „Top Runner Angebot“ richtet sich an die Aussteller der Internorga, die Kategorie „Top Runner Anwendung“ gibt Gastronomen, Hoteliers, Caterern oder Bäckern, die der internationalen Fachmesse als Besucher verbunden sind, die Möglichkeit, auf Ihren Betrieb als richtungsweisenden Impulsgeber aufmerksam zu machen.

Gefragt sind hier Unternehmen, die innovative Konzepte zur Energie- und Materialeffizienz, intelligente Recycling-Lösungen, vorbildliche soziale Verantwortung oder clevere Nachhaltigkeitsstrategien umsetzen. Wer also in seinem Restaurant, Hotel oder in seiner Bäckerei zum Beispiel umweltschonende Technologien nutzt, auf erneuerbare Energien setzt, die Gebäude-Energieeffizienz durch bauliche Maßnahmen steigert, Rohstoffe aus ökologischer Produktion und fairem Handel verwendet oder eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensstrategie verfolgt, sollte sich bewerben.

2012 ging der Internorga Zukunftspreis in der Kategorie „Top Runner Anwendung“ an die Effenberger Vollkornbäckerei aus Hamburg. Überzeugt hat die Jury vor allem, dass die Bäckerei vorbildhaft zeigt, wie modernes Bäckerhandwerk mit hoher Qualität, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung Hand in Hand gehen kann. So wird beispielsweise die Abwärme der Produktionsstätten weiter genutzt und Solarenergie auf dem eigenen Dach produziert. Abfälle und Reststoffe werden soweit wie möglich vermieden und rückgeführt.

Über die Vergabe des Internorga Zukunftspreises entscheidet eine Fachjury mit hochkarätigen Vertretern aus Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft unter Vorsitz des international anerkannten Experten für nachhaltige Entwicklung Dr. J. Daniel Dahm. Zur Jury gehört mit Prof. Dr. Rolf Kreibich auch einer der bedeutendsten Zukunftsforscher Deutschlands, der das Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung leitet.

Weitere Jury-Mitglieder sind Dr. Carl-Otto Gensch, Experte im Bereich der Nachhaltigkeitsbewertung von Technologien und Unternehmensstrategien am renommierten Öko-Institut in Freiburg, sowie Rainer Roehl, Fachmann für Bio-Zertifizierung von Großküchen und Restaurants. Vervollständigt wird die Jury von Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der HMC.

Nominierungen sind online unter www.internorga.com bis zum 15. Januar möglich. Akteure aus allen Segmenten des Außer-Haus-Marktes können sich selbst um die Auszeichnung bewerben oder Betriebe vorschlagen, die den Preis aus ihrer Sicht verdienen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *