Close

March 27, 2015

Immer mehr Gäste aus dem Ausland – Übernachtungen in Hotels steigen weiter

Der deutsche Gast nutzt das Hotelbett mit Vorliebe als TV- und Lesesessel und erst dann für amouröse Abenteuer, zum onlinesurfen und essen

Der deutsche Gast nutzt das Hotelbett mit Vorliebe als TV- und Lesesessel und erst dann für amouröse Abenteuer, zum onlinesurfen und essen(Frankfurt/Main, 27. März 2015) Deutschland ist weiterhin beliebt: Im Januar 2015 zählte das Statistische Bundesamt insgesamt 4,1 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste in Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Betten. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet das rund 70.000 zusätzliche Übernachtungen – ein Plus von 1,7 Prozent.

„Im Januar können wir nahtlos an die Spitzenergebnisse des Vorjahres anknüpfen. Damit bestätigt der Deutschland-Tourismus seine wichtige wirtschaftliche Rolle. Die Reisebranche in Deutschland trug 2014 laut der jüngst veröffentlichten Studie des World Travel & Tourism Council 258 Milliarden Euro inklusive vor- und nachgelagerte Effekte zum Bruttosozialprodukt bei. Der internationale Erfolg des Reiselandes Deutschland manifestiert sich in kontinuierlichem Wachstum des Incomingtourismus und leistet so einen signifikanten Beitrag zur Wertschöpfung“, kommentierte DZT-Chefin Petra Hedorfer die aktuellen Zahlen.

Der starke Zuwachs an Übernachtungsgästen aus dem Ausland bescherte Deutschland 2014 einen neuen Tourismusrekord. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) stieg im vergangenen Jahr die Zahl der Nächtigungen um drei Prozent auf 423 Millionen.

Attraktive Fachmessen, immer mehr Großkongresse und starkes Interesse an gutem Essen, Kunst und deutscher Folklore bringen den deutschen Hotels immer mehr Gäste aus allen Teilen der Welt. Allein von Januar bis November vergangenen Jahres stieg die Zahl ausländischer Touristen um fünf Prozent (Inlandsgäste: +3%).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *