Close

December 6, 2012

IFH Institute for Hospitality Management: 23 Absolventen haben Diplom erworben – Zwei mit Auszeichnung

Prüfungskommission: 20 Vorstände, Geschäftsführer und Ressortleiter aus der Hotellerie – Weiterbildungsbereiche: Revenue, F&B, Sales, Convention und Executive – 787 Teilnehmer haben seit 1994 an der IFH-Certified-Weiterbildung teilgenommen

(Frankfurt am Main, 06. Dezember 2012) 23 Teilnehmer haben bei der zweitägigen Abschlussprüfung der IFH-Diplom-Lehrgänge des Institute for Hospitality Management (IFH) ihre neu erworbenen Zusatzqualifikationen erfolgreich unter Beweis gestellt und damit ihr IFH-Zertifikat erworben. Mit über 95 Prozent korrekter Antworten haben Michaela Popp (Assistant Sales Manager im Ramada Plaza Basel) und Wiebke Losekamp (stellvertretende Reservierungsleiterin HMG Verkaufs & Reservierungsbüro Frankfurt) die Prüfung mit ausgezeichnetem Erfolg bestanden. Für die Weiterbildung des IFH-Diplom haben sich die jungen Nachwuchsführungskräfte teilweise bis zu zwei Jahre neben ihrem Beruf vorbereitet. Die Graduation Zeremonie fand am 24. November 2012 im Dolce Hotel Bad Nauheim statt, in diesem auch die mündlichen und schriftlichen Prüfungen abgenommen wurden. 20 Vorstände, Geschäftsführer und Ressortleiter aus der Hotellerie bildeten in diesem Jahr die Prüfungskommission.

IFH-Diplom mit Auszeichnung: (von links) Michaela Popp (Assistant Sales Manager im Ramada Plaza Basel), Susanne Hazenberg (Geschäftsführerin IFH) und Wiebke Losekamp (stellvertretende Reservierungsleiterin HMG Verkaufs & Reservierungsbüro Frankfurt)

IFH-Diplom mit Auszeichnung: (von links) Michaela Popp (Assistant Sales Manager im Ramada Plaza Basel), Susanne Hazenberg (Geschäftsführerin IFH) und Wiebke Losekamp (stellvertretende Reservierungsleiterin HMG Verkaufs & Reservierungsbüro Frankfurt)

“Das IFH-Zertifikat ist für unsere Absolventen eine wichtige Zusatzqualifikation für den nächsten Schritt auf der Karriereleiter“, erklärt Geschäftsführerin Susanne Hazenberg. „Unsere Weiterbildungen sind von Hotellerie und Verbänden anerkannt und werden von vielen Arbeitgebern unterstützt.“ Dass das Institute for Hospitality Management hohe Anforderungen an seine Lehrgangsteilnehmer stellt, zeigt die Tatsache, dass in diesem Jahr nicht alle Prüfungsteilnehmer ihr IFH-Zertifikat erworben haben. „Als renommiertes Weiterbildungsinstitut für die Hotellerie fordern wir von unseren Lehrgangsteilnehmern Engagement und Einsatz für die weitere berufliche Entwicklung“, so Susanne Hazenberg. „Dazu gehören neben der Teilnahme an den Kursen auch Selbststudium und Prüfungsvorbereitungen.“

Von den 23 Absolventen dürfen sich jetzt vier IFH-Certified Hotel Executive nennen, vier IFH-Certified Revenue Manager, fünf IFH-Certified F & B Manager, vier IFH-Certified Convention Manager und drei IFH-Certified Hotel Sales Professional sowie zwei IFH-Certified E-Commerce Manager und eine IFH-Certified Director of Sales.

787 Teilnehmer haben seit 1994 an der IFH-Certified-Weiterbildung teilgenommen
1994 bot das Institute for Hospitality Management mit dem „GHV / Geprüfter Hotelverkäufer“ den ersten IFH-Diplom-Lehrgang an. Inzwischen hat sich das Portfolio erweitert, so dass Nachwuchsführungskräfte der Hotellerie IFH-Diplom-Lehrgänge in acht verschiedenen Fachbereichen absolvieren können. Seit 1994 haben 787 Mitarbeiter aus der Privat- und Kettenhotellerie an den Weiterbildungskursen teilgenommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *