Close

July 3, 2013

Hotels in Brandenburg fordern mehr Polizeischutz – Immer mehr Einbrüche

(Potsdam, 03. Juli 2013) Hotels und Restaurants in Brandenburg werden immer öfter von Gangstern heimgesucht: Hoteliers und Gastronomen bemängeln unzureichende Sicherheitskonzepte in Brandenburg. Immer häufiger würden Hotels und Restaurants Opfer von Straftaten, insbesondere von Einbrüchen, heißt es in einer Pressemitteilung des Dehoga Brandenburg. So gaben 38 Prozent der Unternehmer an, dass sich ihr Sicherheitsgefühl verschlechtert hat.

In Brandenburgs Hotels und Restaurants wird immer häufiger eingebrochen - das Sicherheitsgefühl hat sich erheblich verschlechtert

In Brandenburgs Hotels und Restaurants wird immer häufiger eingebrochen – das Sicherheitsgefühl hat sich erheblich verschlechtert

Bei gut einem Drittel wurde in den letzten zwei Jahren eingebrochen, was einen Schaden von ca. 150.000 Euro verursachte. Hier sieht der Dehoga Brandenburg akuten Handlungsbedarf durch das Land in puncto Sicherheitskonzept. “Wir brauchen in der Fläche wieder mehr Polizei. Was derzeit passiert, ist nachweislich zu wenig“, sagte der Dehoga-Hauptgeschäftsführer Olaf Lücke gegenüber den “Potsdamer Neuesten Nachrichten”.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *