Close

August 31, 2015

Hotelmarketing-Trends: Mehr Budget für Online-PR als für klassische Onlinewerbung

Online-Marketing gewinnt an Bedeutung - Marketingbudgets

(Berlin, 31. August 2015) Online ist so groß wie Offline: In Sachen Marketingbudgets verschiebt sich der Schwerpunkt zunehmend auf PR-Arbeit in sozialen Medien. Ausgaben für klassische Onlinewerbung gehen zurück und die Etats für Online-Kommunikationsmaßnahmen sind nun so groß wie für “klassische” Offline-Präsenzen zum Beispiel auf Messen und bei Events. Dies geht aus einer Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom unter seinen Firmenmitgliedern hervor – lässt sich aber als Trend-Vorbild für die Hotellerie und Gastronomie heranziehen. Ohne Facebook geht (fast) nichts mehr: Das soziale Portal wurde nun erstmals von einer Milliarde Menschen an einem Tag genutzt – ein neuer Rekordwert.

Online-Marketing gewinnt an Bedeutung - Marketingbudgets

Die eigenen Webseiten, Blogs, Video- und Audio-Podcasts sowie Postings in sozialen Netzwerken stehen im Fokus der Online-Marketingaktivitäten. In der Hotellerie nutzen dies beispielsweise Unternehmen wie Hetras (http://de.hetras.com/category/allgemein/) und der Prizeotel-Gründer Marco Nussbaum (http://www.so-geht-hotel-heute.com/). Auch der Hotelverband Deutschland (IHA) setzt auf einen Blog (http://www.hotellerie.de/go/blog). In Sachen Videomarketing gilt die Low-Budget-Hotelkette Prizeotel mit ihren “Prizecasts” (https://www.youtube.com/user/prizeotel) als herausragend. Aktuelle Fachinformationen per Video- und Audio-Berichte liefert HOTELIER TV & RADIO (http://www.hoteliertv.net).

Der Fokus bei den Social-Postings leigt deutlich auf Fotos: Unter den Social-Media-Kanälen ist Pinterest in diesem Jahr der große Gewinner. Das auf Bildern basierende Netzwerk wird von 25 Prozent der Hotels verwendet, 2014 waren es noch 18 Prozent und 2013 schwache sechs Prozent. Auf Instagram – das erstmalig untersucht wurde – finden sich hingegen nur 18 Prozent der Hotels wieder. Ebenfalls nutzen nur wenig Hotels die Business-Plattform Xing. Dies geht aus dem aktuellen Hotelmarketing-Ranking der Agentur Eventsofa hervor; wir berichteten.


So wird Hotelmarketing in den Social Media erfolgreich – Interview mit David Depenau vom Resort Weissenhäuser Strand
Klare Analyse der Zielgruppen, Fokussierung auf starke Social-Media-Kanäle und eine kompetente Onlineredaktion – das sind die Erfolgsfaktoren für Hotelmarketing in Facebook & Co. David Depenau, Chef des Großresorts Weissenhäuser Strand, erläutert die Hintergründe im Interview mit dem “Inforadio” des Dehoga Schleswig-Holstein. Der Erfolg gibt ihm Recht: Fast 74.000 Fans hat die Facebook-Fanpage bereits…


Lesen Sie dazu auch:
Social Hospitality: How 8 Hotels Engage Guests On & Offline

0 Comments on “Hotelmarketing-Trends: Mehr Budget für Online-PR als für klassische Onlinewerbung

Lita Haagen
November 22, 2015 at 4:01 pm

Oft sehe ich Fotos von schönen aber leeren Restaurants und Festsälen. So festlich sie dekoriert sind, so steril und tot wirken sie meistens auch.
Da hilft auch kein Panorama, kein 3D, kein noch so raffinierter Technik Schnick Schnack.

Selbst das bewegteste tote Bild bleibt ein totes Bild.

Das informiert, aber es zieht nicht an.
Wir sind immer noch die selben Rudertiere wie 4000 Jahre vor Hospitality x.0.
Wo nichts los ist, wollen wir nicht hin. Deshalb platziert man die ersten Gäste des Abends gerne dort, wo sie von draußen gesehen werden können.

Die erste Idee, die sich aufdrängt:
„Wir zeigen begeisterte Gäste und enthusiastische Gastgeber bei ihrer Arbeit.“

Aber:
Auf echten Hochzeiten oder Firmenfeiern, die wirklich lebendige Eindrücke von glücklichen Gästen und herzlicher Gastfreundschaft vermitteln könnten, kann man keine Videos drehen weil man selbst nicht der Veranstalter ist.
Auch die eigenen Mitarbeiter für ein Image Video nach Regie zu filmen kann problematisch werden, wenn diese ausscheiden und der Veröffentlichung des Materials widersprechen.

Was also tun?
Für viel Geld eine vergnügte Gesellschaft mit Schauspielern und etlichen Statisten nachstellen? Wer kann oder will sich das leisten?

Die Alternative:
Veranstalten Sie eine Dinner Show mit professionellen Künstlern in wechselnden Kostümen unter einem Motto oder zu einem Thema, das auch die Gäste zu festlicher oder thematisch geprägter Kleidung animiert, und in deren Verlauf die Gäste mit den Künstlern tanzen.
Stellen Sie sicher, dass die Show emotional, geistreich, elegant, mitreißend und humorvoll ist, denn nichts zieht uns so sehr an, wie der Anblick von lachenden, begeisterten Gesichtern.
Kooperieren Sie mit einem Hochzeits Foto- und Videografen oder engagieren Sie einen Event Videografen..
So erhalten Sie Text-, Bild-, und Video Content in Hülle und Fülle für viele verschiedene Online- und Ofline Kanäle und zahlreiche Möglichkeiten zur echtem Dialog und Interaktion mit Gästen, Fans und Interessenten.

Viele glückliche Gäste wünscht Lita Haagen.

Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *