Close

March 8, 2015

Hotel-Gangster geschnappt? Überfall auf Hotel in Berlin endet nach Verfolgsjagd in Handschellen

Polizei - Polizeiauto(Berlin, 08. März 2015) Ein spektakulärer Coup hätte es sein können: Der Rezeptionist eines Hotels an der Friedrichstraße in Berlin wurden durch vermeintliche Hilferufe vom Tresen weggelockt. Währenddessen wuchteten zwei Männer einen Tresor aus dem Haus in das wartende Fluchtfahrzeug. Aber die Hotel-Gangster hatten Pech: Sie wurden nach kurzer Zeit von der Politei geschnappt. Nun wird geprüft, ob die Verdächtigen auch für andere Hotel-Überfälle in Frage kommen. In Berlin kam es in den vergangenen Monaten zu zahlreichen Hotel-Überfällen. Zuletzt hatte die Polizei den Hotelbetreiber dazu geraten, in Sicherheitstechnik zu investieren. Wichtig sei, dass die Technik auch modernen Ansprüchen genüge – beispielsweise hochauflösende Kameras, deren Material die Polizei nach einem Überfall auswerten kann. Hoteliers sollen bei Dunkelheit den Eingang schließen. Dies sei leicht machbar, weil man die Tür oft gut von der Rezeption einsehen kann. Zudem sollten die Tageseinnahmen in Tresoren mit Zeitschließautomatik aufbewahrt werden, an die das Personal nicht herankommen kann.

In der Nacht zum Sonntag geschah es, ausgerechnet in dem Hotel gegenüber einer Polizeiwache im Kreuzberger Teil der zentralen Friedrichstraße. Gegen 23.30 Uhr alarmierte der Rezeptionist eines Hotels in der Friedrichstraße in Kreuzberg die Polizei. Er berichtete, dass er kurz zuvor Hilferufe aus einem Flur hinter der Lobby vernommen, sich daraufhin zu dem um Hilfe rufenden Mann begeben und hierzu die Rezeption verlassen hatte. Als er im Flur angekommen war, hörte er plötzlich Geräusche aus dem Bereich der Rezeption.

Der Angestellte begab sich zu seinem Arbeitsplatz zurück, sah er noch zwei Männer davonlaufen und stellte wenig später fest, dass ein Tresor entwendet worden war. Zeugen hatten noch gesehen, wie drei Männer fluchtartig in einen wartenden Audi gesprungen und davongefahren waren.

Über Funk wurde eine Beschreibung des Fluchtwagens durchgegeben, der wenig später in der Ritterstraße gestoppt werden konnte. Drei der vier Männer im Alter von 25 und 26 Jahren, die in dem Auto saßen konnten festgenommen werden, dem vierten gelang die Flucht. Das Fluchtfahrzeug stellten die Beamten sicher. Im Kofferraum fanden sie neben dem gestohlenen Tresor auch Gesichtsmasken und Handschuhe. Die Ermittlungen dauern an.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *