Close

February 22, 2013

hotel.de verfehlt Jahresziel: Nur 500.000 Euro Ergebnis in 2012 – Jahresumsatz steigt um 11% auf 45 Mio. Euro – Umsatzsprung durch höhere Provisionen

(Nürnberg, 22. Februar 2013) Bitte Pille für die HRS Group: Die Tochter hotel.de AG verfehlt das Jahresziel für 2012 deutlich und verzeichnet bei einem um elf Prozent gestiegen Umsatz von 45,53 Millionen Euro nur ein Ergebniv vor Zinsen und Steuern in Höhe von rund 500.000 Euro. Dies wurde heute in Nürnberg mitgeteilt. Die Geschäftszahlen von hotel.de sind ein wichtiger Gradmesser für die HRS Group, die die Ergebnisse des großen Hotelportals hrs.de traditionell nicht veröffentlicht. Die Zahlen von hotel.de geben auch stets Auskunft darüber, wie es um die Online-Hotelbuchung in Deutschland trendmäßig bestellt ist. Die HRS Group (hrs.de, hotel.de, tiscover.com) ist nachwievor der stärkste Buchungspartner für Hotels in Deutschland, stellt sich aber in Fachfragen wie Ratenparität und Schnittstellen zu Distributionssystemen wie Hotelnex offen gegen die Wünsche der Hoteliers.

hotel.de Hotelsuche 07.12.2012

Der Vorjahreswert (2011: 1,18 Mio. Euro) und damit die eigene EBIT-Prognose für das Geschäftsjahr 2012 wurden “unterschritten”, heißt es in einer Pressemitteilung. Dabei war in den Vorjahreszahlen ein einmaliger Ertrag in Höhe von einer Million Euro im Zusammenhang mit einem gescheiterten Übernahmeversuch enthalten. Operativ, d. h. ohne Berücksichtigung dieser Einmalzahlung, stieg das Ebit im Jahresvergleich von 0,18 Millionen Euro auf 0,50 Millionen Euro an. Umsatz und Ebit lagen jeweils unter Plan. Hauptgrund dafür waren insbesondere die sehr schwache Entwicklung im Buchungsvolumen des vierten Quartals 2012. Der Jahresüberschuss (Net Result) vor Ergebnisabführung wird nach derzeitigem Stand bei ca. 0,99 Millionen Euro (Vorjahr: 1,07 Mio. Euro) liegen.

Der Umsatzsprung begründet sich insbesondere von der gestiegenen Durchschnittsmarge. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Konjunkturschwäche im Euroraum und der im Jahresverlauf nachlassenden Weltkonjunktur entwickelte sich das Auslandsgeschäft vor allem im vierten Quartal 2012 unterproportional.

Auch im Geschäftsjahr 2012 investierte die hotel.de AG weiterhin stark in den Ausbau und die Internationalisierung des Geschäftsmodells. Schwerpunkte lagen dabei insbesondere auf der weiteren Internationalisierung, dem Produkt-Redesign/-Relaunch und der Website in weiteren Sprachen, sowie auf der Akquisition neuer Hotels im Ausland. In diesem Zusammenhang wurde auch der Personalbestand, hauptsächlich IT und Produktmanagement, weiter ausgebaut. Insgesamt beliefen sich diese Investitionen im Geschäftsjahr 2012 auf 4,93 Mio. Euro (2011: 4,55 Mio. Euro).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *